Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon svenska-nyheter » 13. Januar 2016 11:10

Immer mehr Führerscheine werden in Schweden nur für Automatikgetriebe ausgestellt. Wie der Schwedische Rundfunk am Mittwoch berichtet, werden aktuell zehn Prozent der Fahrprüfungen in Autos ohne Schaltgetriebe absolviert.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon Auswanderer » 14. Januar 2016 09:00

Sic transit gloria mundi.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1013
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon Gottfried » 14. Januar 2016 10:31

Auswanderer hat geschrieben:Sic transit gloria mundi.

Diese Wendung ist auch bei Asterix zu finden. "So vergeht der Ruhm der Welt", sagt der alte Pirat Dreifuß in "Asterix im Morgenland", als einer seiner Leute das eigene Schiff versenkt. :D :D :D

Was das allerdings mit Automatikgetrieben zu tun hat, entzieht sich meiner Vorstellungskraft....
aber immer gut, so einen lateinischen Spruch rauszuklopfen. Sieht direkt nach Bildung aus..... :D :D :D
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon Auswanderer » 15. Januar 2016 15:41

Naja, so vergeht doch der Ruhm der Welt. Automatikgetriebe verbrauchen viel mehr Kraftstoff und unterstützen den Fahrer beim Einschlafen, was die Sicherheit, auch anderer, beeinträchtigt.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

Johann Johannsen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 6. August 2008 17:32
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: RE: Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon Johann Johannsen » 15. Januar 2016 17:15

Auswanderer hat geschrieben: Automatikgetriebe verbrauchen viel mehr Kraftstoff und unterstützen den Fahrer beim Einschlafen, was die Sicherheit, auch anderer, beeinträchtigt.


Das mit dem Verbrauch mag für (ältere) Wandlergetriebe noch stimmen. Neuere Wandlergetriebe (6, 7, 8 Gänge) liegen im Verbrauch nur noch minimal höher im Verbrauch, fast alle automatisierten Schaltgetriebe (DSG, eSG usw.) liegen eher unter dem Verbrauch herkömmlicher Schaltgetriebe - wenn man denn die Elektronik “machen lässt“ und nicht meint man könne das besser...

Mit dem Einschlafen kann ich definitiv nicht bestätigen, im Gegenteil, ich komme in der Regel deutlich entspannter an, als wenn ich die ganze Zeit am Getriebeumrühren bin. Gerade in S, wo der Verkehr schön gleichmäßig und entspannt rollt, möchte ich auf die Automatik nicht mehr verzichten. Am besten noch den Tempomat/Begrenzer dazu und das Auto machen lassen.

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 520
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon Hanjo » 15. Januar 2016 20:42

Johann Johannsen hat geschrieben:. . . Mit dem Einschlafen kann ich definitiv nicht bestätigen, im Gegenteil, ich komme in der Regel deutlich entspannter an, als wenn ich die ganze Zeit am Getriebeumrühren bin. Gerade in S, wo der Verkehr schön gleichmäßig und entspannt rollt, möchte ich auf die Automatik nicht mehr verzichten. Am besten noch den Tempomat/Begrenzer dazu und das Auto machen lassen.
Ich auch nicht - zusammen mit dem Tempomat gibt es für mich nichts Bequemeres, gerade über lange Strecken.
Ich denke, das hängt wohl auch mit dem Alter zusammen, denn in meiner Jugend wollte ich nie ohne Getriebeumrühren :D fahren.
Allzeit knitterfreie Fahrt
wünscht
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen
http://www.hanjo-sverige.se

Volker
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 705
Registriert: 27. Februar 2007 19:43

Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon Volker » 16. Januar 2016 21:53

Auswanderer hat geschrieben:Naja, so vergeht doch der Ruhm der Welt. Automatikgetriebe verbrauchen viel mehr Kraftstoff und unterstützen den Fahrer beim Einschlafen, was die Sicherheit, auch anderer, beeinträchtigt.


Taxifahrer fahren fast nur Automatik. Die meisten Polizeiwagen haben auch Automatik. Das hat seinen Grund, dass die Profis im Straßenverkehr Automatik den Vorzug geben. Es dient der Sicherheit und der Fahrer kann sich besser auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren. In Nordamerika sind Automatikgetriebe die Regel. Ich selbst fahre Automatik und dann noch ein anderes mit 6-Gang-Getriebe. Automatik ist bequem im Stadtverkehr und gerade beim Überholen auf der Landstraße ist es sicherer. Einfach aufs Gas drücken und du bist vorbei. Moderne Automatikgetriebe verbrauchen im Prinzip ebenso viel Sprit, denn kaum ein Autofahrer schaltet perfekt zum optimalen Zeitpunkt.

Allerdings kann ich davon abraten einen Führerschein auf Automatik zu machen, es sei denn eine Körperbehinderung zwingt einen dazu. Man ist dann doch sehr eingeschränkt in der Wahl der Fahrzeuge.

Schaltgetriebe sind für mich eigentlich ein alter Zopf. Die meisten Kunden in Europa wollen es halt so, weil sie nichts anderers kennen. Richtig lustig sind unsynchronisierte Getriebe. Da braucht man dann beim Runterschalten Zwischengas und beim Raufschalten Zwischenkuppeln. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei.

Eine kleine Minderheit braucht anscheinend ein Schaltgetriebe, um ihr sportliches Images zu pflegen. Die können einem leid tun. Ein Auto ist kein Spielzeug für Kindsköpfe und im öffentlichen Straßenverkehr hat eine sportliche Fahrweise nichts zu suchen. Dies bestätigt die Unfallstatistik einiger Fahrzeugmarken, die mit einem sportlichen Image werben.

Warten wir mal ab, wenn sich die Elektroautos und die selbstfahrenden Autos durchsetzen. Dann sind Autos mit Schaltgetriebe irgendwann Exoten.

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neuer Trend zum Automatikgetriebe

Beitragvon EuraGerhard » 18. Januar 2016 11:04

Volker hat geschrieben:Warten wir mal ab, wenn sich die Elektroautos und die selbstfahrenden Autos durchsetzen. Dann sind Autos mit Schaltgetriebe irgendwann Exoten.

Da muss man noch nicht einmal so lange warten. Schon bei einem Hybridantrieb ist ein manuelles Schaltgetriebe völlig unnütz. Entweder Doppelkupplungsgetriebe, oder gleich stufenlose Übersetzung per Planetengetriebe.

MfG
Gerhard


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste