Teurer Pizza-Schwindel

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon HeikeBlekinge » 11. Juni 2008 09:42

Genau Glada!
Die müssen nämlich nur die sauberen Karton
nachzählen die noch übrig sind ;-)
Ich kenne das auch aus D. Da werden gerne die Bratwurstpappteller gezählt oder Ketchup,
Mayo - die haben gaaaanz bestimmte Tabellen zum vergleichen!

Also! Wenn, dann besser die Pizza/Wurst direkt auf die Hand *lol*
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon Fanny » 11. Juni 2008 10:14

HeikeBlekinge hat geschrieben:Genau Glada!
Die müssen nämlich nur die sauberen Karton
nachzählen die noch übrig sind ;-)


Die verbrauchten zu zählen dürfte sich auch schwierig gestalten, wo will man die denn finden?
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Sabine

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon Sabine » 11. Juni 2008 11:12

Die sehen doch,wieviel Karton bestellt wurden.
Dann braucht man nur noch bei den Ausgaben nachschauen und anschließend nachrechnen,ob sich die Summe ergänzt.Wenn dann erhebliche Differenzen auftreten, kann man entweder davon ausgehen,das sie Pizzakartonskartenhäuschen bauen oder schwarz verkaufen :wink:
Grüße
Sabine

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon oldschwede » 11. Juni 2008 17:33

im leitbeitrag stand aber was mit anzahl!!entsorgter kartongs!!
somit müßten die im müll gewesen sein :partyman:

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon Fanny » 11. Juni 2008 19:38

svenska-nyheter hat geschrieben:In einer Pizzeria im südschwedischen Karlskrona fiel wachsamen Finanzbeamten auf, dass die Zahl der entsorgten Kartons weit höher war als die vom Besitzer angegebene Zahl verkaufter Pizzas. Die Beamten kamen zu dem Schluss, dass dort Pizzas gut gebacken, aber schwarz verkauft wurden. Ergebnis war eine mit einer Geldbuße gepaarte Steuernachzahlung von insgesamt 124 000 Kronen.


Stand da nicht :razz:
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon HeikeBlekinge » 11. Juni 2008 19:42

Hihi... Anders hat wohl seine neue Weinanlage probiert :-) :-) :-)
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon Krümel7 » 11. Juni 2008 20:19

Tja, wenn dann muss man schon den Einkauf für die schwarz verkaufte Ware ebenfalls schwarz tätigen. Alles andere fällt irgendwann auf. Aber es gibt ja auch Leute, die einem im Urlaub auf die Nase binden müssen, was für ein toller Hecht sie sind und alles bar bezahlen, von wegen der Rückverfolgung des Lebenswandels und so. Ist nur dumm gelaufen, wenn derjenige gegenüber zufällig selbst Betriebsprüfer im FA ist. Hat mir mal ein Kollege erzählt.
Oder in der Steuererklärung bei den Bewirtungsaufwendungen Kunden angeben, mit denen man nie essen war. Ist nur problematisch, wenn der Kunde selbst beim FA arbeitet und der Prüfer den Kollegen danach fragt. Sowas führt zu pauschalen Kürzungen der Ausgaben.
Krümel

helden

Re: Teurer Pizza-Schwindel

Beitragvon helden » 12. Juni 2008 10:11

Ehrlich währt am längsten :-)

:smt064


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste