Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Skoghult » 16. Juli 2009 09:53

:D
Hej Neuseeland,

schau mal hier:

BERGFELDT`S FRISÖRER
www.bergfeldtsfrisorer.com
Kalmar 0480-54565
Älghult 0481-63070
Alstermo 0481-61705

Unser kleiner Ort Alstermo hat ca. 900 Einwohner und einen kleinen Frisörladen.
Auch der kleine Nachbarort Älghult hat ein kleines Geschäft.

Der nächste grössere Ort Nybro gehört schon zu Kalmar län, dort gibt es mehrere Frisörgeschäfte.

Ich selbst gehe hier in Alstermo zum Frisör. Obwohl ich noch nicht so gut schwedisch spreche klappt die Verständigung.

Wohnt Ihr denn direkt in Kalmar oder Umgebung,

Ich wünsche Dir viel Erfolg

:smt006
Gruss Marie-Luise

gundi
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 17. November 2007 13:36
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon gundi » 16. Juli 2009 11:16

Hej på er,
also ich wuerde von Grythyttan gerne nach Kalmar fahren, wenn ich dort einen guten Frisör treffen kann.
Lebe nun seit knapp 4 Jahren hier und mache immer wieder die selbe Ehrfahrung
viel gerede , was der oder die Frisörin alles kann, nach dem klippen dann das böse Erwachen.
Gib mir deine Adresse und ich komme jeden 2. Monat.
Ehrlich.
Mach dich selbständig mit einer enskild firma
und publiziere dich im web ich bin sicher du bekommst zulauf. Hier in Schweden "studiert" man frisör und lernt später wenn man fertig ist wie es in Wirklichkeit geht.
Also nur Mut

kram Gundi

janaquinn hat geschrieben:Hej Neuseeland,
war gerade auf meiner Terrasse habe mir dein "Jobproblem" durch den Kopf gehen lassen, bei einem netten Zigarettchen hat man oft gute Ideen.

Was hälst du denn von folgender Idee:
Soviel ich weiss, leben in Kalmar und Umgebung sehr viele Deutsche, die ja auch mal zum Friseur möchten, denen aber vielleicht die Sprachkenntnisse (noch) fehlen oder aber gerne mal wieder Deutsch sprechen möchten.
Biete doch, falls möglich, einen fahrenden "Friseurladen" an, vielleicht so im Umkreis von max. 100km deines Wohnortes. Vielleicht habt ihr eine kostenlose Tageszeitung, wo du relativ günstig inserieren kannst, z.B. auf Deutsch und/oder Schwedisch.
Sicherlich gibt es viele Leute, die entweder keine Zeit haben um in die nächste Stadt zu fahren damit sie zum Friseur zu kommen oder einfach keine Lust oder beides.

Ich, z.B. als Mutter zweier Kinder, davon eines Behindert, wäre wenn du hier in Stockholms-Län arbeiten würdst, eine deiner ersten Kundinnen.
Habe zwar keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht mit den schwedischen Friseuren, aber mir fehlt teilweise einfach die Zeit um einen Termin zu machen bzw. spontan zu Friseur zu gehen.

Ist nur eine Idee meinerseits.... :wink: :wink:


Und vielleicht kannst du dich ja doch noch dazu durchringen, dich anzumelden. Eigentlich sind wir alle nett hier, aber es ist keinerlei Pflicht. Wenn du weiterhin Gastschreiber sein möchtest, dann ist das überhaupt kein Problem.


LG in den Süden aus Järna
JANA

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Imrhien » 16. Juli 2009 11:43

Hej Neuseeland,

die Idee mit dem Selbständig machen ist nicht so schlecht. Natürlich bringt es einiges an Arbeit und auch Risiko. Aber andererseits, es kann ja nicht schlechter laufen, als wenn Du nichts machst...
Mit einem festen Gehalt in der Tasche und nicht zu vielen Ausgaben zu Beginn, ist das Risiko überschaubar. Und wenn tatsächlich erst mal nur deutsche Kunden kämen, wäre das ja für die Kasse egal.

Was das Anmelden angeht: Es ist ja freiwillig. Ich finde allerdings nicht, dass so viele Mitglieder besonders angegangen werden. Nicht mehr als anderswo, eher weniger, da wir hier schon darauf achten, dass niemand wirklich ernsthaft beleidigt wird. Sollte so was vorkommen, wird es immer durch die Moderatoren geklärt.

Deine Frage nach Schwedenoma verstehe ich nicht. Was meinst Du damit?

Dass hier Leute kontroverse Meinungen haben und das auch mal etwas heftiger ausgetragen wird, ist kein Wunder.
In der Regel kann man hier aber sagen: Wie es in den Wald schallt... Wer freundlich fragt, bekommt meist freundlich Antwort. Wer selber polarisierend Themen einstellt, wird entsprechende Antworten erhalten.
Trau Dich und meld Dich an :) Es ist deutlich bequemer und man weiss mit wem man es zu tun hat.
Ein Nachteil beim Nichtanmelden ist ja, dass jeder mit Deinem Namen was schreiben kann und alle denken Du bist es und Du musst dann hinterher erklären, dass Du es nicht bist.

Da Du schon in Schweden lebst, kannst Du sicher viele interessante Dinge beisteuern.

Zur Akassa, nein, das geht nicht. Zumindest habe ich noch nie davon gehört und bei mir gings auch nicht.

Viel Spaß noch und liebe Grüße
WIebke

Neuseeland

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Neuseeland » 16. Juli 2009 12:49

Hej Ihr Lieben,
wir wohne ab August in der Nähe von Rockneby. Also kein Problem in Kalmar zu arbeiten. Im Herbst möchte ich gerne noch einen SFI Kurs bei Comvux besuchen und erst dann wieder beruflich einsteigen. Die Idee einen "Stuhl" anzumieten hatte ich auch schon und bin jetzt fast überzeugt das ich es später auf diesem Weg versuche. Bei meinen Friseurbesuchen wurde ich von jungen Mädel`s bedient und konnte in Erfahrung bringen, dass die praktische Ausbildung nicht in einem Salon sondern in der "Schule" erfolgt. Somit ist mir klar, dass viele nach Beendigung der Lehre nicht fit für das Altagsgeschäft sein können. Mich hat es fast vom Hocker gehauen, als mir nach dem Strähnenblondieren die Haare getrocknet wurden. Ich hätte ja gern noch einen Haarschnitt, wie im Vorfeld besprochen. Antwort:"bekommst du doch auch aber ich schneide immer trocken und anders habe ich es nicht gelernt"!Schock,hatte meinen letzten Trockenhaarschnitt in den 70zigern. Jedenfalls mußten die Haare ab weil kaputt blondiert. Sonnenbrille auf damit mich keiner erkennt obwohl mich ja hier eh niemand kennt und in Windeseile nach Hause. Mein Sambo hat nur komisch geguckt und gefragt ob ich nicht reklamieren will. Nein danke, die junge Frau hatte einen Stuhl angemietet somit wäre sie in der Verantwotung, das Unrecht wieder gut zu machen :) und das wäre nur noch einem Profi ansatzweise gelungen. Blieb nur noch der Trost von meinem Süßen:" Ist ja zum Glück kein Stück Stoff, wächst ja wieder :? . Damit mich hier keiner falsch versteht es gibt überall gute und schlechte Handwerker, bin ja auch nicht perfekt. Aber der Standart ist schon anders als in D. Auf jeden Fall :danke: ich Euch für die Tip`s, das macht Mut :smt006 .

Neuseeland

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Neuseeland » 16. Juli 2009 13:21

Hej Wiebke,
das war auch nur ein subjektiver Eindruck. Wenn es in diesem Forum nicht ok. wäre würde ich mich hier ja nicht so oft rumtummeln :wink: . Nach einer Diskussion ( ich glaube über das Gesundheitwesen) habe ich keine Beiträge mehr von Schwedenoma gelesen oder nicht gefunden. Mehr meine ich nicht. Übrigens hast Du mir schon mal Mut gemacht als Gast zu schreiben und wie Du siehst war es nicht umsonst. Ich denke das mit dem Anmelden kommt auch noch. Manchmal finde ich mich ja selber etwas komisch :roll: . Also bis demnächst :smt006 .

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Imrhien » 18. Juli 2009 13:22

Du brauchst Dich nicht komisch finden. Mach es so wie Du Dich gut damit fühlst. Es ist ok. Nicht umsonst ist es hier ausdrücklich erlaubt als Gast zu schreiben.

Zu Schwedenoma: So weit ich weiss, ist er/sie, in Deutschland gewesen. Wobei... ich glaube gesehen zu haben, dass er wieder da ist. Es gibt immer viele Gründe zeitweise weniger zu schreiben oder gar ganz aufzuhören.

Bis bald und liebe Grüße
Wiebke

Samweis
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 358
Registriert: 8. April 2009 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Samweis » 18. Juli 2009 18:52

Hallo,

richtig, Schwedenoma war aus persönlichen Gründen in D und hat sich inzwischen wieder hier zurück gemeldet. Es gibt sogar gebildete Leute, die sich nach ihm und seinem Wohlbefinden erkundigt haben... :wink:
Der Begriff "überbildet" ist mir fremd. Was meinst Du damit?

Jemand kann sprachgewandt sein oder auch nicht - und trotzdem in beiden Fällen ein netter Mensch, oder?
Jemand kann auch unverschämt sein oder beleidigend und persönlich werden. Egal ob sprachgewandt oder nicht - nett ist das wohl nicht?
In einem Forum kann man natürlich auch provokante Thesen publizieren. Es macht sich dann aber gut, wenn man sie auch sachlich begründen kann. Kann man das nicht, fällt einem das auf die Füße. Wie im richtigen Leben :wink:
Sprachgewandt oder intellektuell? Hm, ich glaube, wenn das Argument gut ist, wird es zählen. Wenn nicht, hilft das auch nix.

Äh - wo waren wir? Ach, ja - wie das mit dem Anmelden zusammenhängt, ist jetzt irgendwie an mir vorbei gegangen.

Viele Grüße

Samweis

P.S.:
Neuseeland hat geschrieben:Mitglieder welche orthogra(fisch) [...] nicht so fit sind,

Wenn Du damit auf Rechtschreibfehler bei Forumsteilnehmern anspielst, fände ich das nicht fair.

Neuseeland

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon Neuseeland » 20. Juli 2009 11:41

Hej Samweis,
gut das Du nochmal gefragt hast. Ich meinte ausschließlich meine Rechtschreibschwächen im Bezug meiner eventuellen Mitgliedschaft. Insgesamt habe ich mich aber sehr unglücklich ausgedrückt, dass muss ich eingestehen :oops: .

Viele Grüße
Neuseeland

hansbaer

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon hansbaer » 20. Juli 2009 12:19

Als jemand, der sich schon öfters mit Schwedenoma gestritten hat, möchte ich auch noch etwas einwerfen. Schwedenoma schreibt immer schubweise hier, d.h. eine Weile lang gar nicht, dann aber dafür umso intensiver.

Der Grund, warum er hier hart angegangen wird, ist aber, dass seine Beiträge zumeist höchst wirr und wenig fundiert sind. Da setzt er mal Lidl mit den Verbrechern der Stasi gleich und spinnt seine ganz eigenen Theorien über den Nationalsozialismus. Am Schluss erklärt er sich dann die Welt als ein Komplott von allen gegen alle, aber vor allem gegen ihn. Und wenn einer das in Frage stellt, kommen persönliche Angriffe zurück.

Es kann sein, dass hier vereinzelt Leute wegen ihrer Orthographie angegangen worden sind. Ich denke aber, es ist eine Ausnahmeerscheinung. Der Konsens hier ist ein gepflegter Umgangston, der vor allem auf persönliche Angriffe verzichtet. Das beinhaltet auch, dass man den Duden im Regal stehen lässt und sich mit dem Inhalt auseinandersetzt.

Insofern spricht auch nichts dagegen, sich anzumelden.

urs16875
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 25. Mai 2009 16:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sverige hat zwei neue Einwohner mit 3 Fragen

Beitragvon urs16875 » 21. Juli 2009 18:01

Mit Gehältern für Köche kenne ich mich nicht aus, aber die 20.000 SEK brutto sind wohl eine gute Marke. Was die A-kassa (Arbeitslosenkasse) angeht, kann ich aber sagen, dass man definitiv nichts rückwirkend einzahlen kann. Immerhin wurde kürzlich die Frist gesenkt (von 12 Monate auf 6 Monate steuerpflichtiger Tätigkeit), ab der man Arbeitslosengeld erhält. Dasselbe gilt übrigens auch für die schwedische Rentenkasse: auch hier kann man nichts rückwirkend einzahlen.

Bezüglich der Sprache und Integration ist wohl schon alles gesagt. Ich kann nur hinzufügen, dass ich schon seit 14 Jahren in Schweden lebe und arbeite (seit dem ersten Tag), aber ich fühle mich hier nicht integriert. Ich konnte die Sprache schon, bevor ich nach Schweden kam. Natürlich habe ich einen schwedischen Freundeskreis - der ist aber über das gesamte Land verteilt und deswegen sehen wir uns leider nur selten. Aber z. B. an meinem letzten Arbeitsplatz - an dem ich immerhin 3 Jahre tätig war - habe ich meine Kollegen nie in der Freizeit getroffen. Da haben sich überhaupt keine persönlichen Kontakte ergeben, obwohl die Leute nicht unfreundlich sind. Sie waren sogar sehr nett. Aber so sind die Schweden eben. Im privaten Umgang sehr zurückhaltend. Es wäre etwas anderes, wenn ich z. B. mit einem Schweden verheiratet wäre. Es liegt also nicht nur an der Sprache, dass man hier in Schweden Probleme mit der "Integration" hat.

PS: Für mich war bisher immer der "Integrationfaktor", ob man jemals von einer schwedischen Familie zu einer "Kräftskiva" eingeladen worden ist. Bei mir ist das z. B. nicht der Fall. Ich habe in meinem ganzen schwedischen Leben (34 Jahre; erst Urlaub, dann Arbeit + Leben) noch nie an einer familiären Kräftskiva teilgenommen. Meine Eltern waren immerhin schon mal zu einer deftigen "Surströmmingsskiva" eingeladen, aber auch das habe ich bisher noch nicht erlebt. 8-)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste