Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Tulipa » 6. Mai 2009 21:26

[quote="heax"] Und wir wollten sie dann halt auch in diesem Jahr einschulen. ]

Ähem, habe ich was übersehen? Was denn nun, dieses oder nächstes Jahr?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

heax
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 24. April 2009 22:23
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon heax » 7. Mai 2009 18:00

Hej,

ich meinte damit natürlich Einschulung in dem Jahr, wo sie 7 wird, also 2010!
Aber wie ist das gemeint, selbe Klasse -1?? Meinst du, das die Kinder eine Klasse niedriger beginnen oder bezüglich des Leistungsstandes??

LG
Alex

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Imrhien » 7. Mai 2009 18:58

Sie meint damit vermutlich Klasse 0. Man nennt das hier so. Es hat eigentlich viele Namen. Denn früher hiess es 6årsverksamhet und jetzt heisst es förskolklass oder so. Was natürlich verwirrend ist, da der Kindergarten auch förskola heisst. Geimeint ist, dass die Kinder ganz normal eingeschult werden, wie in Deutschland in die erste Klasse. Das ist auch schon verpflichtend und so. Es ist aber im eigentlichen Sinne eine Vorschule. Die Kinder sind da meist schon im Schulgbäude und lernen alles kennen. Sie machen die typischen Dingen, die man in der Vorschule macht. Schulvorbereitung eben. Gleichzeitig ist es aber noch viel Spielen wie im Kindergarten.
Ich nehme an, dass es das ist was Tulipa mit -1 meinte.

Grüße
WIebke

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Tulipa » 7. Mai 2009 20:21

heax hat geschrieben:Aber wie ist das gemeint, selbe Klasse -1?? Meinst du, das die Kinder eine Klasse niedriger beginnen oder bezüglich des Leistungsstandes??


Hmm, drücke ich mich so unverständlich aus, oder habe ich doch einen Denkfehler in meinen Überlegungen? :roll:

Ausgangspunkt meiner Wortmeldung war euer Problem, daß eure große Tochter hier ausgerechnet in der 9. Klasse anfangen wird. Ich kenne ja weder eure genauen Daten noch Pläne, aber m.E. ist 9. Klasse in D nicht gleichbedeutend mit 9. Klasse in Schweden:

Mit 6 Jahren in D in die 1. Klasse, in S in die Förskoleklass (0.)
mit 7 Jahren in D in die 2. Klasse, in S in die 1. Klasse
mit 8 Jahren in D in die 3. Klasse, in S in die 2. Klasse
9 4. 3.
10 5. 4.
11 6. 5.
12 7. 6.
13 8. 7.
14 9. 8.
15 10. 9.

Wenn ihr das also bereits mit eingerechnet habt, bitte ich um Entschuldigung für die von mir verursachte Verwirrung :)
(und für euer kleines Kind sehe ich eh kein Problem, wenn ihr ernsthaft hierher wollt, hatte ich nur als Beispiel)

Lustig finde ich diesen Sachverhalt für Familien, die von S nach D wechseln, allerdings nicht. So ist unsere Tochter mit 7 Jahren nun regulär in der 1. schwedischen Klasse, viele der Klassenkameraden sind 8 Jahre. Nun gegen Ende dieser 1. Klasse lernen diese 8jährigen u.a. noch immer die Buchstaben und addieren/substrahieren bis 20. Wenn wir jetzt im Sommer nach D zögen, müsste sie mit diesen Vorkenntnissen in die 3. Klasse :roll:

Oder sehe ich das doch falsch? Dann bitte her mit Richtigstellungen :)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Tulipa » 7. Mai 2009 20:25

Tulipa hat geschrieben:
Mit 6 Jahren in D in die 1. Klasse, in S in die Förskoleklass (0.)
mit 7 Jahren in D in die 2. Klasse, in S in die 1. Klasse
mit 8 Jahren in D in die 3. Klasse, in S in die 2. Klasse
9........................4......................... 3.
10........................5..........................4.
11.......................6...........................5.
12.......................7. .........................6.
13........................8..........................7.
14........................9..........................8.
15.......................10.........................9.

Wenn ihr das also bereits mit eingerechnet habt, bitte ich um Entschuldigung für die von mir verursachte Verwirrung :)


Nun war auch noch mein Format verrutscht ... schaffe heute hier wohl nur Verwirrung :roll:

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

nysn

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon nysn » 7. Mai 2009 20:42

Oder sehe ich das doch falsch? Dann bitte her mit Richtigstellungen


Finde du siehst das genau richtig! :)

Mein Sohn ist 14 Jahre alt und hier in Schweden in der 8. Klasse.
Er fing mit 6 Jahren hier in der 0. Klasse an.

Nun gegen Ende dieser 1. Klasse lernen diese 8jährigen u.a. noch immer die Buchstaben und addieren/substrahieren bis 20. Wenn wir jetzt im Sommer nach D zögen, müsste sie mit diesen Vorkenntnissen in die 3. Klasse


Vom Alter her müsste sie wohl in D in die 3. Klasse - von ihren Kenntnissen her würde sie vermutlich zurückgestuft werden. Wir haben uns den Schritt nach D zurückzugehen schon mehrmals überlegt - immer wäre es für meinen Sohn zum Nachteil gewesen. Besonders die Kenntnisse in Mathe und später auch fehlende/mangelnde Deutschkenntisse (vor allem Rechtschreibung) hätten ihm einen Einstieg in Deutschland sehr erschwert.

Mit jüngeren Kindern ist ein Umstieg von einer deutschen auf eine schwedische Schule meist weniger problematisch.

Allerdings muss man bei einem Wechsel in die schwedische 9. Klasse berücksichtigen, dass dies schon die letzte Grundschulklasse ist und nach Abschluss auch die Schulpflicht in Schweden erfüllt ist. Die Noten aus der schwedischen 9. Klasse sind extrem wichtig, damit das Kind/der Jugendliche überhaupt in ein schwedisches Gymnasium aufgenommen wird.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Tulipa » 7. Mai 2009 20:56

S-nina hat geschrieben:
Allerdings muss man bei einem Wechsel in die schwedische 9. Klasse berücksichtigen, dass dies schon die letzte Grundschulklasse ist und nach Abschluss auch die Schulpflicht in Schweden erfüllt ist.


Und daher nochmal: regulär in die schwedische 9. Klasse kommt jemand, der in D regulär in der 10. Klasse wäre, oder? Und ob dies der Fall ist, war eigentlich meine Ausgangsfrage an die Familie :)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

nysn

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon nysn » 7. Mai 2009 21:33

Und daher nochmal: regulär in die schwedische 9. Klasse kommt jemand, der in D regulär in der 10. Klasse wäre, oder?

Hej Tulipa,
jetzt wird es mir auch etwas unübersichtlich - vorher konnte ich dir noch folgen.

Habe auch mal nachgeschaut in B-W wäre die Regelung z. B. so:
Schulpflicht: 6. Geb. bis 30.09. d. Jahres, auf Antrag der Eltern auch späterer Geburtstag bis 30.06.des folgenden Jahres

In Schweden fangen die Kinder nach Jahrgang an - also alle, die z. B. in 1994 geboren wurden kommen in die 0. Klasse. Somit können in Schweden 5-jährige wie auch 6-jährige in einer Klasse sein.

Mein Sohn ist im Oktober geboren und geht jetzt mit 14 in die 8. Klasse. In Deutschland wäre er erst in der 7. Klasse weil er zum Stichtag 30.9. noch nicht 6 Jahre alt war.

Ich denke, dass man bei einem Wechsel von Deutschland nach Schweden und umgekehrt die Anzahl der Schuljahre berücksichtigt, also ein deutscher 9. Klässler käme dann auch in Schweden erst mal in die 9. Klasse. Eine Vor- oder Rückstufung würde wohl nur aufgrund des Lehrstoffes/Kenntnissstandes erfolgen.

S-nina

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Tulipa » 7. Mai 2009 22:01

S-nina hat geschrieben:
Mein Sohn ist im Oktober geboren und geht jetzt mit 14 in die 8. Klasse. In Deutschland wäre er erst in der 7. Klasse weil er zum Stichtag 30.9. noch nicht 6 Jahre alt war.

Ich denke, dass man bei einem Wechsel von Deutschland nach Schweden und umgekehrt die Anzahl der Schuljahre berücksichtigt, also ein deutscher 9. Klässler käme dann auch in Schweden erst mal in die 9. Klasse. Eine Vor- oder Rückstufung würde wohl nur aufgrund des Lehrstoffes/Kenntnissstandes erfolgen.


Also ist dein Sohn in S mit 5 3/4 in die Nollan gekommen und mit 6 3/4 in die 1.?
Und in D wäre er mit 6 3/4 in die 1. gekommen? :roll:

Meines Wissens werden in D die Kinder, die aus dem Ausland kommen, regulär nach Alter und nicht nach abgeleisteter Schulzeit eingestuft. Vor- bzw. Rückstufung dann je nach Leistung. Führt also bei Wechsel S-D zum doppelten Problem: für gleiche Klasse zu alt, aber trotzdem zu wenig Wissen :roll: ?

Sei`s drum, gehe jetzt lieber mal ins Bett :)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Schule

Re: Suchen netten Kontakt zu Familien in Schweden...

Beitragvon Schule » 8. Mai 2009 10:02

Zitat: Führt also bei Wechsel S-D zum doppelten Problem: für gleiche Klasse zu alt, aber trotzdem zu wenig Wissen


Das ist das bekannte, doch heimliche, meist unausgesprochene Problem, aber man zieht ja aus Deutschland weg wegen des besseren schwedischen Schulsystems, da denkt man doch nicht an Rueckkehr. Muss dann nur lange genug in Schweden bleiben.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste