Suche job in Schweden Nähe Olofström

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Mia

Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Mia » 20. September 2004 19:58

Hej,
ich bin 34 Jahre und bin mit meinem Mann nach Schweden ausgewandert.
Ich gehe hier zur Schule ( Komvux ), möchte aber auch gerne arbeiten. Ich spreche etwas Schwedisch, brauche aber praxis um mehr zu lernen und zu verstehen.
Wenn jemand eine Idee hat oder ein Angebot, würde ich mich riesig freuen.

Gruß Christine
(kiki-frank@web.de)

<hr>
Beitrag übernommen

Laila

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Laila » 20. September 2004 20:13

Hej Christine!
Versuchs doch mal unter http://www.ams.se
Das ist das Arbeitsamt. Da kommst du bestimmt weiter. Jobbförmedling. Da stehen eigentlich immer Jobs drin.
Lycka till!
Hälsningar LAILA

P.S. Wo ist Olofström? :-)

(Tavagirl@web.de)

Mia

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Mia » 21. September 2004 08:37

Hej Laila,
Olofström liegt ist Südschweden, in der Nähe von Bromölla, oder Karlshamn.Ich wohne in einem Kaff Namens Ryd und ziehen um nach Fridafors. Für eine Berlinerin eine große Umstellung aber "lustig".
Wohnst Du auch in Schweden?
Ich suche hier auch noch jemanden zum Schwedisch quatschen, damit mein Schwedisch besser wird.

Gruß Christine ;-)

Laila

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Laila » 21. September 2004 09:59

Hej Christine!
Vi (min man och mina 2 barn) bor i Gullaskruv. Nära Orrefors/Nybro.
Jag heter Eva, är 27 ar gammal (leider kein "kringel a" auf meiner Tastaur), min man Mikael är 30 ar gammal. Min dotter, Laila, är 3 ar och min lille pojke Mika är 7 manad.
Hur gammal är du? Är du gifta? Har du barn?
So, genug des Schwedischen. Ich spreche zwar schon etwas schwedisch aber mit dem Schreiben ists noch nicht so gut.
Ich würde mich freuen, wenn wir uns ein wenig unterhalten würden. Auch ich möchte mein Schwedisch aufpolieren.
Noch ne Frage: Wie lange wohnst du schon in Sverige?

Hälsningar, Eva.

Mia

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Mia » 21. September 2004 13:50

Hej Eva,

jag är nästan 35. Min födelsedag är den 31.10.69
Jag giftade mig för 3 monader sen. ( hebe auch keien Kringel).
Min man kom till sverige för ett ar sen, och jag pendlade mellan Tyskland och Sverige under den tiden. Men nu flyttade jag till Ryd. Jag bor här i 3 monader.

Mannomann ist voll blöd ohne Kringel zu schreiben.Muss mal sehen ob das einzugeben geht. Im Wordprogramm hab ich das umstellen können.
Ich kann einigermaßen lesen und schreiben, aber habe es sehr schwer die Schweden zu verstehen, und kann mich nicht gut ausdrücken, da mein schwedischer Wortschatz doch noch sehr klein ist. Aber ich hoffe auf der Schule lerne schnell etwas mehr. Aber zur Zeit, hänge ich noch etwas hinterher.

Mein Mann ist 31 Jahre und Kinder haben bislang keine. Aber hoffentlich bald. Ich habe ja nicht mehr soo lange Zeit.
Seit wann bist Du in schweden? Bist Du mit nem Schweden verheiratet?
Hast Du Arbeit hier?
Ich würde gerne was arbeiten um die Sprache besser zu lernen. (Natürlich auch um Geld zu verdienen
Skolan är slut för idag, och nu har jag mycket att göra, därfor att vi ska flytta nästa helgen.
First ska jag titta var Orrefors/Nybro ligger.

Hälsningar Christine

Laila

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Laila » 21. September 2004 15:40

Hej Christine!
Ich wohne hier seit 15. Juli dieses Jahr. Habe aber mit meinen Eltern schon seit 1988 hier in Südschweden immer Ferien gemacht. Meine Eltern wohnen schon seit 1998 hier. Nun sind wir nachgefolgt. Mein Mann ist Deutscher. Ich arbeite im Moment noch nicht. Möchte aber auch spätestens in 2 Jahren wieder arbeiten gehen. (Bin Zaharzhelferin). Mein Mann sucht noch Arbeit. Er ist Nutzfahrzeugmechaniker, Schwerpunkt Transporter. Speziell für Mercedes Benz (Vito, Viano und Sprinter). Als wir im April angefangen haben unser Haus zu renovieren, hat er sich in Kalmar bei Mercedes vorgestellt und hatte da einen Freund von uns dabei (auch Deutscher, wohnt seit 10 Jahren hier) zum übersetzen. Der Blödmann hat aber irgendwie da was falsch übersetzt. Auf jeden Fall hat er meinem Mann gesagt, dass er auf alle Fälle in Kalmar ab September dieses Jahr arbeiten kann. So, wir also im Juli hier her und uns darauf verlassen, dass das mit der arbeit klappt. Wir sind dann im August nach Kalmar gefahren und haben gesagt, dass wir jetzt da sind und mein Mann jederzeit anfangen kann. Sagt der Werkstatt Chef zu uns: Wir sind zwar an Ihnen interessiert, aber ich habe ni versprochen, dass sie hier arbeiten können. Erts müssen wir unseren Bau beenden und dann können Sie (wenn überhaupt) im Dezember oder Januar hier anfangen. Bums. Das war erst mal ein Schock. Da wir im Ausland wohnen haben wir auch kein Anspruch auf Arbeitslosengeld. Letzte Woche waren wir in Växjö und haben da eine Bewerbung abgegeben. Das Gespräch lief auch ganz gut. Nun hoffen wir auf positive Antwort.
Das war jetzt mal zu unserer momentanen Situation. Aber wir geben nicht auf. Da findet sich bestimmt noch was!

Was arbeitet denn dein Mann und was würdest du gerne machen, bzw. welchen Beruf hast du?
Liebe Grüße, EVA!

Mia

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Mia » 21. September 2004 19:46

Hej Laila
na das is ja blöd gelaufen mit dem Job deines Mannes.Ich habe auch keine Ahnung in wie weit es schwierig ist in dem Job was zu finden.
Mein Mann ist gelernter Zimmermann, und hat auch Tischlereierfahrung, insofern hat er hier echt gut zu tun.
Im Juli 2003 hat er angefangen hier zu arbeiten, wärend ich ihn immer nur besucht habe für einige Wochen, da ich viel Arbeit in Deutschland hatte.
Ich habe mehr als 15 Jahre als Cutterin im Bereich Filmsynchronisation gearbeitet. Also quasi Tonschnitt für Film/Kino/Fernsehen. Das letzte Jahr habe ich freiberuflich gearbeitet, und musste mich nu wegen der Schule entscheiden, ob ich Komvux besuchen will, oder weiterhin für mehrere Wochen getrennt von meinem Mann, in Berlin arbeite.
Ich habe dann Nägel mit Köpfen gemacht. In der heutigen Arbeitslage vielleicht etwas leichtsinnig, aber wie soll ich mich sonst in der Gemeinschaft Schwedens einleben mit Sprache, Arbeit + Freunden wenn ich nie da bin. Nu wird wohl mein Platz belegt sein aber auch in meinem Job wurden in den letzten Jahren viele gekündigt, also wird sich wohl jemand freuen dass er wieder Arbeit hat. So kann man es ja auch sehen.
Da nur in Schweden fast nie Filme synchronisiert werden sieht es für mich denkbar schlecht aus. Ich muss wohl irgendwas anderes machen. Nur waaaaaaaasss????

Naja nu lern ich erstma.
Von wo aus Deutschland kommt ihr?
Ich werde jetzt mal noch ein paar Kisten packen, am Wochenende geht die schlepperei los, mal sehen wie unsere beiden Katzen das finden?

Schönen Abend , hoffentlich bis bald,
gruß Christine

Laila

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Laila » 22. September 2004 08:41

Hejsan Christine!
Dein Mann ist Tischler? Da hat er wirklich Glück, dass Schweden so ein "Holzland" ist! Für Dich ist es echt sau schwierig. Aber Du findest bestimmt was, was Dir spass macht. Ich möchte gern wieder in meinem alten Beruf als Zahnarzthelferin arbeiten. Ich habe das letzte Jahr vor meiner ersten Schwangerschaft bei einem Augenarzt gearbeitet. Aber das ist auf Dauer langweilig. Nur Kontaklinsen, Brillen und Graue Stare? Wir waren eine recht kleine Praxis und hatten nur Vorsorgen und Nachuntersuchungen nach OP`s. Das wird nach kurzer Zeit echt nervig. Naja, ich hoffe, dass sich für mich ein Job findet.

Wir kommen aus der Nähe von Nürnberg. Ist mir nicht schwergefallen meine alte Heimat zu verlassen. Die Franken sind ein doch recht verbohrtes Völkchen und mein Mann (kommt aus Sachsen, spricht aber Gott sei Dank kein bischen Sächsisch!!!!!) hat sich da nie richtig wohl gefühlt.

Naja, nun warten wir mal ab, was sich alles noch so tut. Jetzt werd ich mal in der Karte nachschauen, wo dein Dörfchen liegt.
Wünsche dir noch einen schönen Tag und bis bald!

Hälsningar, EVA !

Mia

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Mia » 22. September 2004 11:59

Hej hej,
hab mal wieder Schulschluss, und müsste nu noch lernen, umpf.
Oder wenigstens Kisten packen,*doppelumpf* Keiine Lust.
Glaube ich Dir gern dass es beim Augenatzt zu arbeiten etwas trocken ist. Aber wie kommt man als Zahnarzthelferin in eine Augenpraxis? Hat man Dir nach dem Mutterschutz den Platz nicht freigehalten? Oder wolltes Du mal in was anders schnuppern?
Der Arzt+Pflegebereich ist doch aber eigentlich immer noch ganz gut gefragt hier in Schweden oder? Aber Du möchtest ja sicher noch zu Hause bleiben wegen des kleinen pöjkes gell? 7 Monate ist ja noch ganz schön klein
Hoffentlich geht es für Euch gut weiter, aber viel schlechter als in Deutschland kann es zur Zeit ja auch kaum werden.
Bin auch ganz schön angefressen auf die Politik.
Ist mit ein Grund für unsere Auswanderung gewesen. Für meinen Mann als Zimmermann in Berlin... keine Chance.

Wenn Du überhaupt nen Job kriegst, bezahlen die Firmen Untertarief und speisen die Leute mit 6 €/Std. ab. Unglaublich, für einen ausgebildeten Knochenjob.Hier wird wenigstens die Arbeit bezahlt, und pünktlich.
Naaaaa?? Hast Du Ryd gefunden? Die Weltstadt??
Aber für den Anfang ist es Ok, nur Alt werden wir hier sicher nicht**vergammel**!!


Liebe Grüße Christine

Könnt mich ja langsam mal einloggen....

Laila

Re: Suche job in Schweden Nähe Olofström

Beitragvon Laila » 22. September 2004 21:20

Hallohallo!
Hab Ryd gefunden. Naja, vergammeln wirst hoffentlich nich gleich , aber is schon klein, gell? Gullaskruv ist auch klein. Aber trotzdem ganz schön hier! Unsere Nachbarn sind alle sehr nett und helfen uns wo´s geht!
Nach Deutschland? Es ist kein Land so dermassen Kinderfeindlich wie Deutschland! Ich möchte eigentlich nicht zurück. Mir gehts hier, rein Lebensqualitativ, wesentlich besser. Und der Rest renkt sich auch ein!
Zum Augenarzt bin ich gekommen, weil mein Ex-Chef seine Zaharztpraxis an einen jüngeren Kollegen übergeben hat und ich mit dem Idioten nicht grün geworden bin. Ich hab in der Praxis gelernt und der hat mich immer als Lehrling behandelt. Wenn ein Abdruck nix geworden ist, dann wars ich. Obwohl er ihn selber gemacht hat. A....! Ich hab mir damals in der Schule so eine Mühe gegeben, da konnt ich sogar meine Lehrzeit verkürzen. Und die Prüfung hab ich mit 2 bestanden. Da war ich Stolz wie 10 nackte Neger! Von dem kam nich mal ein "Herzlichen Glückwunsch zur Bestandenen Prüfung." Und dann hab ich noch ein halbes Jahr da gearbeitet und dann hab ich gekündigt. Naja, die Lust an der Zahnmedizin ist mir da erst mal gründlich vergangen. Ich kannte die Frau meines Augenarzt-Chefs vom Reiten und der hab ich dann erzählt, dass ich nen Job such und dann hat der mich eingestellt. Einfach so, ohne groß nachzufragen. Hat in meine Zeugnisse geguckt und mich genommen. Das war echt cool! Und ein Jahr später war ich dann Schwanger. Ich wusste, dass ich auf jedenfall noch ein Kind krieg, und da hab ich ihm gesagt, dass ich nimmer komm. War auch ok für ihn. Wir verstehen uns trotzdem noch prima!
So, jetzt wünsch ich dir noch nen schönen Abend und freu mich auf Antwort!!!

Har det sa bra! Hälsningar, EVA!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste