Suche Bekanntschaften in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Storstadstjej

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 22. August 2007 15:12

Dass die Schweden es mit den Veranstaltungen überhaupt hinkriegen wundert mich manchmal - man kann ja so ein Veranstaltungsdatum nicht sonderlich verschieben, weil man nicht zuendediskutiert hat ob der Mitarbeiter Nummer 312 nun links oder rechtsrum im Kreis laufen soll :-)

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon janaquinn » 22. August 2007 15:24

Hej Hej, gottseidank sind die 3 Hauptverantwortlichen in der Küche Amerikaner bzw. Kanadier, sind würde es wirklich so laufen wie beschrieben.
Aber die beiden anderen, nach meinem Angetrauten, sind schon zu lange in Schweden, die sehen das alles mit der schwedischen Gemütlichkeit!

Bin ja mal gespannt, jetzt geht es wieder richtig los im Globen:The Police, Bruce Springsteen, BAO....
Es wird lustig werden.... :shock: :shock: :lol: :lol:

In diesem Sinne
gespannte Grüsse
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Lisaflisa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20. Mai 2006 17:04
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Lisaflisa » 22. August 2007 15:36

Kein Wunder das sich der Author dieses Treads nicht mehr meldet... wir sind ja völlig vom Thema abgekommen... die einzigen die hier Bekanntschaften finden sind wir selbst :D

Ich finde ja auch, dass man immer einen freundlichen und versöhnlichen Ton behalten sollte. Aber wenn man schon einige Zeit in diesem Forum engagiert ist und fleissig Hilfestellung (vor allem andere) gibt und es kommen immer wieder die gleichen naiven und zum Teil völlig weltfremden Fragen oder Geschäftsideen auf, dann fällt es einem schwer ruhig und ausgeglichen zu bleiben. Zumal sich dann viele gar nicht mehr melden oder sich für die Auskünfte bedanken.
Manchmal schreibe ich dann lieber gar keine Antworten, wenn wieder jemand in Lappland ein Nagelstudio eröffnen möchte, als der Misepeter zu sein, der alles schlechtmacht.

maggie, jana: wir können uns gerne zum fika treffen, nur sieht es im Moment bei mir schlecht aus, weil sich der Besuch bei uns die Klinke in die Hand gibt. So Mitte September hätte ich wieder Zeit ,-)

Storstadstjej

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 22. August 2007 16:06

Nene, so Schnellschussaktionen gehen nicht, wir sollten erst ein halbes Jahr darüber diskutieren - wo und unter welchen Umständen dieses Fikatreffen stattfinden soll ;-)

Sicherlich sollte man freundlich sein - aber hey, wenn jemand sinnentleere Fragen stellt ...

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Dietmar » 22. August 2007 16:46

Storstadstjej hat geschrieben:Sicherlich sollte man freundlich sein - aber hey, wenn jemand sinnentleere Fragen stellt ...

... dann darf man als Stammleser auch einfach mal den Mund halten :wink: Schließlich muß nicht jeder auf jede Frage antworten.

Bedenke bitte auch:
- Für den der fragt, sind es keine sinnlosen (sinnentleerten?) Fragen; sondern das sind Dinge, die ihn im Moment wirklich beschäftigen!

- Auch wenn Du ein Problem vielleicht schon zum Hundersten Mal liest & überfliegst, so ist es für den Originalposter wahrscheinlich das erste Mal dass er sich mit diesem Thema beschäftigt. Freundlichkeit ist also durchaus angebracht, es ist nicht die Schuld des OPs wenn Du schon länger hier im Forum dabei bist.

Wobei sich Neulinge vor dem ersten Posten ruhig mal ein paar Dutzend ältere Beiträge anschauen sollen, um den Alteingesessenen nicht zu sehr auf die Füße zu treten :-)

LG,
Dietmar

PS: Das wird offtopic -- Diskussionen hierzu bitte intern weiterführen.

Storstadstjej

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 22. August 2007 18:16

Es gibt wohl sinnentleerte Fragen, wie ich finde.
Im genannten Fall ist vielleicht naiv die bessere Bezeichnung. Ich habe kein Problem damit, auch die 25ste Frage nach der Beantragungsprozedur der PN beantworten, weil es letztendlich jemandem konkret hilft. Natürlich kann derjenige auch selbst in diesem Forum un in den Weiten des www fündig werden, spätestens nach diesem Hinweis wird derjenige wahrscheinlich bei seiner nächsten Frage wenigstens den Ansatz zum selbständigen Durchsuchen des Forums tätigen.

Hat aber jemand gelesen/gehört/im Fernsehen gesehen, dass Schweden so wahnsinnig toll ist, die Schweden alle den Hauptcharaktären aus Astrid Lindgrens Büchern gleichen und es in Schweden Jobs für Deutsche wie Sand am Meer gibt... sorry, aber ein wenig Realitätsdenken sollte man doch erwarten können. Und Dietmar, Du weisst sicherlich selbt, wieviele jährlich mit ähnlchen Vorstellungen in die verschiedensten Länder ziehen, um kurze Zeit später finanziell vollkommen ruiniert wieder nach Deutschland zu ziehen. Rückkehrerstatistiken gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer.
Wenn man das erste Mal im Bekanntenkreis von der Idee berichtet, in's Ausland zu gehen erntet man von der Frustriertenfraktion nur ein "jaja, geht nur, hier in D ist ja eh alles Mist". Von den Nichtfrustrierten hört man ein mit Achtung vor dem Mut, sich in ein solches Abenteuer zu stürzen, gespicktes "seid ihr euch sicher"? Und so geht man geschwollener Brust nach Hause, man ist ja so mutig, und schmiedet weiter Pläne, im schlimmsten Fall weiterhin unwissend, worauf man sich da einlässt.
In einem solchen Fall wäre es richtiggehend UNGERECHT, dem potentiellen Auswanderer nicht erstmal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Und je naiver ein Mensch an die Sache herangeht umso deutlicher. Das hat nicht viel mit Unfreundlichkeit zu tun, sondern mit einer direkten Aussage.
So viel zu meiner Meinung.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon janaquinn » 22. August 2007 19:08

Hej Dietmar, ich sehe es ähnlich, wie Storstadstjej, auch ich habe kein Problem, immer wieder kehrende Fragen zu beantworten, gerade im Bezug auf die Auswanderung mit behinderten Kindern oder Angehörigen, gerade weil ich durch meine eigene Situation einen recht guten Einblick habe. Und gerade in diesem Forum habe ich ganz viele Menschen gefunden, die mir gerade in der ersten Phase unserer Planung, viel über Schweden erzählt haben, mir geholfen haben und vorallem mir die blau-gelbe-Schwedenbrille von der Nase genommen haben.
Mittlerweile habe ich gelernt, Beiträge auch mal nur zu lesen, statt direkt darauf zu antworten, einfach weil es immer wieder die selben Fragen sind.
Du hast die Auswanderungsseiten zusammengestellt, es gibt eine Suchfunktion, die auch ich, als Stammuser ständig nutze, bevor ich eine Frage stelle, einfach um zu schauen, ob es einen solchen Beitrag bereits gibt, ist für mich einfach bequemer und geht schneller, als einen Text schreiben und darauf zu hoffen, das jemand es vielleicht weiss. Erst dann, wenn ich wirklich nichts finde, setze ich einen neuen Beitrag rein.


Was ich wirklich schade finde, ist folgende Sache:
Ein Neuankömmling kommt ins Forum, fragt wie es in Schweden ist, da prasseln natürlich die verschiedensten Meinungen auf ihn ein, einfach weil es unterschiedliche Ansichten und Erfahrungen gibt, einer findet es einfach nur genial, ein anderer lebt seit Jahren in Schweden , kennt die Macken des Landes und einer ist frustiert und teilt es allen mit. Was absolut korrekt ist, Meinungsfreiheit! WIrd es zu bunt, ab auf die "Wiese"! (Super Erfindung im übrigen :lol:)
Solange die Meinungen komform zum Schwedenbild des Neu-Users stehen, ist alles toll, das Forum ist toll, die Menschen darin super-nett und in Schweden ist die Heile-Welt zufinden.
Aber wehe, man äußert sich kritisch, einfach weil man teilweise schon mehrere Jahre, oder auch nur Monate hier lebt, die Fehler hinter der schwedischen Heile-Welt-Fassade erkannt hat, in einen normalen Land mit normalen Problemen und Sorgen lebt, wo die Rechnungen genauso gezahlt werden müssen, es auch Arbeitslosigkeit gibt, und die Schweden nicht immer soo nett wie bei Astrid-Lindgren oder im Urlaub sind, wird man angegriffen. Es wird einem vorgeworfen, man würde in Schweden alles Sch... finde, man würde das Land und die Menschen runter machen und DANN kommt mit fast 100%iger Sicherheit die Frage:
Warum lebt ihr eigentlich dort?
Wäre es ein Forum wo es um Deutschland geht, um deutsche Probleme und Sorgen, HartzIV und Arbeitslosigkeit, einfach nur alles was man an seinem Heimatland so sch... findet, würde einem sofort zugestimmt werden und man würde einen virtuellen Orden an die Brust gebannt bekommen. Denn es hätte endlich mal einer den Mut die Wahrheit zu sagen. Aber Schweden darf nicht kritisiert werden und vorallem nicht von Deutschen die dort leben und arbeiten, ihr tägliches Leben dort bestreiten und sich durch die Schwierigkeiten durchgekämpft haben.
Sollte jemand wirklich Interesse daran haben, Schweden kennenzulernen, dort leben zu wollen, sollte er auch für die Erfahrungen offen sein, er sollte es zulassen können, das wir, die hier leben, es auch kritisieren und ihm nicht Honig um den Mund schmieren

Sorry, war alles sehr OFF/TOPIC aber es musste einfach auch mal offen gesagt werden.

In diesem Sinne
LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Storstadstjej

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 22. August 2007 19:38

@ jana
:smt038 :smt038 :smt038 :smt038 :smt038 :smt038 :smt038

(soll ein Applaus sein - hab leider keinen Besseren gefunden)

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon Dietmar » 22. August 2007 19:58

Hej Jana,

gelesen und zur Kenntnis genommen :-)

Obwohl ich vielem zustimme was Du sagst, bleibt trotzdem meine Bitte:

Jeder Neuankömmling im Forum hat das Recht, unvoreingenommen akzeptiert zu werden -- nicht anders als die Forumsbesucher, die ich bereits viele Jahre vor Deiner Ankunft hier willkommen geheißen habe.
Ein Neuling ist ein unbeschriebenes Blatt, und er muß nicht für den von seinen Vorgängern möglicherweise verursachten Frust gerade stehen.

@storstadtjej: "sinnentleert" und "naiv" sind zwei grundverschiedene Dinge. Ich stimme Dir zu dass es naive Fragen gibt, ebenso wie es Menschen gibt, die sich in manchen Situationen naiv verhalten (ich gehöre dazu...)
Wie man mit solchen umgeht, ist dann wohl eher eine Charakterfrage.

Grüße an Euch,
Dietmar

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Suche Bekanntschaften in Schweden

Beitragvon janaquinn » 22. August 2007 20:04

Hej Dietmar, du weisst doch, ich beisse nur an ungeraden Tagen oder Vollmond!
Nein, ganz im Ernst! Ich bin 99% meiner Forumszeit wirklich nett, recherchiere auch gerne für die Leute, wenn es spezielle Sachen sind, damit habe ich keinerlei Probleme. Aber worauf ich einfach sehr ungehalten reagiere ist, wenn man mich oder die Leute hier im Forum unberechtigt angreift, nur weil es einem nicht passt, was geschrieben wird.

Aber sonst bin ich immer handzahm!

Herzliche Grüsse
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste