Stugas auf Campingplätzen

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Abbahallo
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Januar 2018 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon Abbahallo » 6. Januar 2018 17:18

Hallo,

bin bisher nie in Schweden gewesen und stelle gearde generelle Überlegungen zur Unterkunft bzw. Fahrzeug an.
Hier die fixen Daten:
Reisezeit: Mitte August (kurz vor Ende der ferien in S) bis Anfang September
Wer: Meine Frau und ich
Ziel: Südschweden

Wir schwanken zwischen WoMo mieten und PKW. Wenn PKW, würden wir gerne 1 Woche ein Ferienhaus mieten und in der restlichen Zeit herumreisen. Und da fragen wir uns, ob es möglich ist, in diesen kleinen Hütten auf Campingplätzen zu nächtigen, um die Route spontan bestimmen zu können:
- Sind die in ausreichender Zahl vorhanden (Saisonende!)? Ich meine, gibt es die auf jedem Campingplatz und auch mehr als 2 oder 3?
- Kann man da problemlos auch nur 1 Nacht verbringen
- Sind die Hütten generell ok? Muss ich nicht näher erläutern, oder?
- Was kostet das i.d.R. und was kostet dagegen ein WoMo Stellplatz?
- Spontananreise möglich (also ohne Vorausbuchung)
- Wie viel Prozent der Campingplätze haben nach den Ferein noch geöffnet? Die Saison ist ja verda... kurz!

Ich danke euch schonmal im Voraus für eure Tipps!

Viele Grüße
Abbahallo

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 932
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon Infosammler » 6. Januar 2018 17:38

Es ist schon ein wenig her das wir mit dem Womo unterwegs waren, aber die Preise sind sehr unterschiedlich. Wir zahlten zwischen 120 bis 240 Kronen pro Nacht. Es kommt auf die Ausstattung der Plätze an. An vielen CP gibt es auch Quickstop Plätze. Das heißt man kommt nach 21 Uhr an und fährt vor 9 Uhr am nächsten Tag ab. Es können alle Sanitäreinrichtungen ect. genutzt werden. Manchmal sind die Plätze auch vor der Schranke oder direkt dahinter. Für uns war es oft eine günstige Lösung. Man braucht auch manchmal nur den CP um Brauchwasser und WC zu entleere und Frischwasser zu tanken. https://www.camping.se/de/Campingse-Camping-Schweden/ diese Seite könnte für euch interessant sein. Wenn ihr mit Womo fahrt, dann wird für euch auch die https://www.norcamp.de/camping.key.europe.html interessant sein
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

Abbahallo
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Januar 2018 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon Abbahallo » 6. Januar 2018 22:02

Hallo Infosammler,

danke für die Info, aber wenn wir mit dem WoMo fahren, mache ich mir gar keine Sorgen. Ich habe den Schlafplatz ja dabei :D . Was ich wissen wollte, bezog sich auf den PKW und daher die Frage nach diesen Hütten auf den CP. Ich möchte ja nicht dauernd in Hotels o.ä. übernachten, geschweige denn welche suchen!

Gruß
abbahallo

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 936
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon EuraGerhard » 8. Januar 2018 10:28

Hallo Abbahallo,

vorweg, mein Blick mag etwas gefärbt sein, denn wir sind seit nunmehr 15 Jahren mit eigenem Womo unterwegs, und davor schon einige Jahre mit Miet-Womos gereist. Ich kann mir ehrlich gesagt kaum noch eine andere Art der Urlaubsreise vorstellen, gerade in den nordischen Ländern. :)

Nahezu jeder Campingplatz hat ein paar Hütten anzubieten. Anfang September dürften da auch immer welche frei sein. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass erste Campingplätze bereits für die Saison schließen. Zu Hüttenpreisen und -zuständen kann ich nichts sagen.

Wenn wir mit dem Womo in Schweden unterwegs sind, übernachten wir nur äußerst selten auf Campingplätzen. Meistens übernachten wir bei Badeplätzen oder auf weit ab vom Schuss gelegenen Wanderparkplätzen. Das ist in Schweden für bis zu 24 Stunden bzw. an Wochenenden bis zum nächsten Werktag grundsätzlich zulässig, so lange es nicht durch örtliche Beschilderung bzw. Aushang explizit verboten ist. Es gibt allerdings auch immer mehr offizielle Womo-Stellplätze, die wir auch gerne nutzen. Die Preise für Womo-Stellplätze außerhalb von Campingplätzen bewegen sich zwischen "für lau" und etwa 200 SEK/Nacht, wobei in der höheren Preisklasse oft schon ein Stromanschluss inclusive ist. Mitunter wird man auch lediglich darum gebeten, einen freiwilligen Beitrag in eine Sammelbox einzuwerfen.

Die Camping Key Europe Karte, bzw. deren Vorläufer Campingcard-Scandinavia, haben wir zuletzt im Sommer 2012 benötigt. Inzwischen machen wir um Plätze, die die Karte verlangen, einen Bogen.

MfG
Gerhard

Abbahallo
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Januar 2018 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon Abbahallo » 8. Januar 2018 18:26

Hallo Gerhard,

danke für die Information!
Ist diese Camping Key Europe Card denn auf manchen Camping Plätzen verpflichtend? D.h. ohne Karte kein Stellplatz, oder bietet sie lediglich die gegoogelten Vorteile, wie schnellen check-in und best-price garantie usw.?
Wie ist denn so die Quote zwischen CP mit und ohne Karte?

Die Idee mit dem "wild" campen sagt mir grundsätzlich zu, allerdings werden wir wohl kein 8m Schiff mieten (wenn ich nur an die Brücken oder Fährkosten mit KFZ >6m denke :( ) und da ist dann dauerhaft kein externes WC etc. auf Dauer etwas mühselig.

Was denkst du, ist die beste Art "rüber zu machen". Mein Favorit bisher Travemünde-Malmö im Frühbucherpreis!

Viele Grüße
Abbahallo

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 936
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon EuraGerhard » 9. Januar 2018 11:11

Hallo Abbahallo!

Abbahallo hat geschrieben:Ist diese Camping Key Europe Card denn auf manchen Camping Plätzen verpflichtend?

Im Prinzip ist die Karte auf allen Plätzen verpflichtend, die der Branchenorganisation SCR Svensk Camping angehören. Allerdings fragt längst nicht jeder Platzwart nach der Karte. Und wenn die Karte verlangt wird, dann kannst Du notfalls gleich an der Rezeption beim Einchecken noch eine kaufen, Du musst sie also nicht vorher bestellen.

Abbahallo hat geschrieben:Wie ist denn so die Quote zwischen CP mit und ohne Karte?

Der SCR stellt es natürlich gerne so dar, also ob er so gut wie alle CPs in Schweden vertreten würde, aber das stimmt nicht. Grob geschätzt würde ich sagen, 60% mit und 40% ohne. Tendenziell sind es eher die großen, gut ausgestatteten Plätze, die dem SCR angehören. Aber wie schon gesagt, wir waren zuletzt im Sommer 2012 auf einem kartenpflichtigen SCR-Platz, die Situation kann sich seitdem geändert haben.

Ich würde es drauf ankommen lassen und ohne Karte losfahren.

Abbahallo hat geschrieben:Die Idee mit dem "wild" campen sagt mir grundsätzlich zu, allerdings werden wir wohl kein 8m Schiff mieten (wenn ich nur an die Brücken oder Fährkosten mit KFZ >6m denke :( ) und da ist dann dauerhaft kein externes WC etc. auf Dauer etwas mühselig.

Wenn ihr nur zu zweit seid, braucht ihr keinesfalls einen 8-Meter-"Dampfer". Bei einem intelligent gemachten Grundriss kann man alles, was man braucht, auch auf sechs, maximal sechseinhalb Metern Länge unterbringen. Wir sind bis einschließlich 2016 sowohl zu zweit als auch zu dritt mit einem 5,98-Meter-Alkovenmobil gereist, und zwar ziemlich komfortabel mit WC, separater Dusche, 150 Liter Frischwassertank etc.

(Inzwischen sind wir zwar auf einen 7-Meter-Vollintegrierten umgestiegen. Der Längenzuwachs kommt aber hauptsächlich daher, dass wir unsere - ziemlich teuren - Fahrräder nicht mehr wie auf dem Präsentierteller auf einem Heckträger spazierenfahren wollten, sondern sie in einer geschlossenen Heckgarage verstauen.)

Wir sind überzeugte Freisteher, bei uns werden sämtliche Sanitäranlagen im Womo regelmäßig genutzt. Selbst wenn wir ausnahmsweise mal auf einem CP übernachten, duschen oder sch***en :wink: wir mitunter im Womo. Sei es, weil es draußen schüttet, oder weil uns die Sanitäranlagen des CP zu schmuddelig sind.

Überdies sind es eigentlich nur die norwegischen Inlandsfähren, die bei Überschreitung der Sechs-Meter-Längengrenze heftig beim Preis zuschlagen. Bei den Ostseefähren hält sich das sehr in Grenzen, wenn es überhaupt einen Unterschied macht.

Abbahallo hat geschrieben:Was denkst du, ist die beste Art "rüber zu machen". Mein Favorit bisher Travemünde-Malmö im Frühbucherpreis!

Unsere "Stamm-Fährverbindung" ist Göteborg-Kiel mit der Stena Line. Wir fahren gerne mit Nachtfähren, da kommen wir auch im Schlaf voran. Travemünde-Malmö haben wir auch schon gemacht: Das sind halt eher einfach ausgestattete Trucker-Fähren. Die sind aber völlig in Ordnung, die kann man ohne Bedenken nehmen! Nur ist die Bordverpflegung halt eher einfach und das "Freizeitangebot" beschränkt sich auf eine Lounge mit einem Fernseher.

MfG
Gerhard

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1820
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon jörgT » 10. Januar 2018 11:25

Wir fahren seit Jahren mit dem PKW in den Urlaub und übernachten dabei in Hütten auf Campingplätzen oder in Privatunterkünften, die am Strassenrand angeboten werden (stuga). Die Ausstattung und Qualität pendeln von "sehr einfach" bis "sehr gut", wobei es ratsam ist, sich das gewünschte Objekt zumindest anzusehen. Auch solltet Ihr Euch ab etwa 17 Uhr geziehlt etwas suchen, weil es später voll werden kann. Wenn man um 19 oder 20 Uhr zu einem Campingplatz kommt, muss man halt nehmen, was noch übrig ist!
Wir haben noch nie Probleme gehabt, stellen allerdings an eine Bleibe für nur eine Nacht auch keine hohen Ansprüche.
Die Preise variieren sehr - eine einfache Hütte auf einem Campingplatz ohne Waschgelegenheit/Toilette in der Hütte kostet etwa 250-400 SEK, während man für eine Hütte mit mehreren Zimmern, Küche und Sanitäranlagen schon Preise um 600 SEK einplanen muss (im Einzelfall auch deutlich darüber!).
Dabei sind wir meist in der Nordhälfte Schwedens unterwegs, im Süden können die Preise höher sein ...
Auf jeden Fall wünschen wir Euch viel Spass!
Jörg

PS: Ihr müsst natürlich damit rechnen, dass manche Sehenswürdigkeiten bereits geschlossen sind oder stark eingeschränkte Öffnungszeiten haben!

Abbahallo
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 6. Januar 2018 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon Abbahallo » 10. Januar 2018 19:38

Hallo,

danke! Gute Information. Weißt du zufällig, was im Vergleich zu den Hütten auf einem Camping ein WoMo Stellplatz kostet? Was ich so ergoogelt habe. liegen die so zwischen 200 und 280SEK für ein WoMo.
Wie ist deine Erfahrung mit dieser Camping Card Europe? Brauche ich die, ich meine gibt es tatsächlich CP, die einen dann nicht annehmen (auch am Saisonende?)?

Vielen Dank

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 932
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon Infosammler » 10. Januar 2018 20:50

Wenn du die Camping - Card hast gibt es bei einigen Fähren auch Rabatte. Bei einigen Fähren bekommt man auch Rabatt durch den ADAC. Wenn du die Finnlines nehmen willst und mit Womo unterwegs bist, dann nimm eine Tagfähre. Die ist dann am günstigsten. Wir haben auch schon mal eine Nacht in Lübeck auf einem Parkplatz übernachtet. Die Fahrzeit ist allerdings am langweilig. Nehmt wenn ihr euch dafür entscheidet, genug zu essen und trinken mit an Bord und was zum lesen. Die Kabinen bekommt man am Tage fast nachgeworfen. Mit Hund musst du allerdings eine Kabine buchen bei Finnlines
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1820
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Stugas auf Campingplätzen

Beitragvon jörgT » 11. Januar 2018 08:33

Zu den Kosten für ein WoMo kann Dir sicher Gerhard besser weiterhelfen, Martin - da habe ich absolut keine Erfahrung!
Die CampingCard wird selten nachgefragt und wenn, dann kannst Du sie direkt an der Rezeption kaufen!
Aber noch ein Tip, der mir erst später eingefallen ist: Solltest Du Dich für die PKW-Variante entscheiden, suche eher nach kleineren Campingplätzen. Dort ist der Service freundlicher und mehr persönlich, als auf den grossen 5-Sterne-Plätzen. Dazu ist das Preis-Leistungs-Verhältnis oft besser ...
Wie gesagt, meine Erfahrungen in Südschweden sind äusserst begrenzt, aber in der Nordhälfte hatten wir bisher auch in der absoluten Hochsaison nie Probleme!
Jörg :smt006


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast