Stromschnellen und Wasserfälle

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon Sápmi » 28. August 2008 22:14

Fanny hat geschrieben:"Handölsforsen med sitt 125-meters fall är Sveriges längsta vattenfall. Forsen består av fem fall


Genau, das ist auch wieder so'n Superlativ. Zwar auf mehrere Stufen verteilt, aber die größte Gesamthöhe/-länge (ich hab damals, glaub ich, was von 120 Metern gelesen, aber das variiert ja oftmals :wink: )
Hab leider kein Dia davon eingescannt.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

nobse

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon nobse » 29. August 2008 00:43

hartmut hat geschrieben:
Die Brücke dort an der 45 ist recht schmal und man muss beim Fotografieren aufpassen, dass einem nicht der A.... abgefahren wird.


Wenn ich auch immer ein bisschen zu direkt bin , aber ich habe mich nicht getraut es zu schreiben, Die Straße ist echt zu beschissen um dort anzuhalten. Und jedes mal fahre ich wegen Zeitnot vorbei. Wobei wir sogar in diesem Jahr bei Noppikoski im Wald Mittagspause machten. Nur mein Co-Pilot wusste genau wo wir waren , bloß ich nicht ,sonst wäre ich hingelaufen. Und danach , man traut sich dort einfach nicht zu bremsen oder zu stehen.

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon Sápmi » 29. August 2008 10:58

amarok hat geschrieben:Bin mal gespannt auf den ersten Tännforsen-Beitrag. :danke:


Hier. :D

Der Tännforsen liegt in Jämtland, nördlich von Duved, und ist EINER von Schwedens größten Wasserfäälen. Er liegt am Åreälven, der in diesem Gebiet verschiedene Seen bildet. Der See Tännsjön ergießt sich über den Tännforsen in den 37 m tiefer gelegenen See Östra Noren.
Die Gesamtfallhöhe des Tännforsen beträgt 38 m, davon 32 m im freien Fall. Er ist ca. 60 m breit. Die Fallfläche von 1920 m² ist die größte in Schweden.
In einem durchschnittlichen Jahr beträgt die höchste Wassermenge (normalerweise im Mai-Juni) 400 m³/sek. Die größte Menge des 20. Jahrhunderts waren 740 m³/sek., bei einer Frühjahrsflut im Jahr 1995. Von Dezember bis Februar ist die Wassermenge am geringsten, der Fall ist dann zugefroren. :wink:
Dateianhänge
02-128.jpg
02-130.jpg
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon amarok » 29. August 2008 14:16

Sápmi hat geschrieben:Der Tännforsen liegt in Jämtland, nördlich von Duved, und ist EINER von Schwedens größten Wasserfäälen. ...


Danke! Der ist schon gewaltig.
Dazu kann ich auch was beisteuern:
Oberhalb des Wasserfalls befindet sich die Tännforsens touriststation (http://www.tannforsen.com/) mit einem sehr lohnenden Souvenir-Shop. Der Besuch des Tännforsen kann mit einem Abstecher zum Samenlager Njarka (http://boreale.konto.itv.se/njarkae.htm) verbunden werden.
Hier noch ein paar Bilder vom Tännforsen:
Dateianhänge
IMG_3457 (Large).JPG
IMG_3444 (Large).JPG
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon Sápmi » 29. August 2008 14:37

Das zweite Bild ist ja klasse. :D


amarok hat geschrieben:mit einem sehr lohnenden Souvenir-Shop.


Stimmt, den fand ich auch gut. Ist halt alles total touristisch. War's nicht sogar so, dass man Eintritt zahlen muss, um überhaupt an den Wasserfall ranzukommen?

amarok hat geschrieben:Der Besuch des Tännforsen kann mit einem Abstecher zum Samenlager Njarka (http://boreale.konto.itv.se/njarkae.htm) verbunden werden.


Das war damals leider gerade geschlossen (irgend'ne private Veranstaltung oder so).
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

hartmut
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 4. Februar 2008 22:54

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon hartmut » 29. August 2008 16:38

Sápmi hat geschrieben:Meinst Du vielleicht Storstupet? Das ist ein Canyon im Äman und da gibt's auch eine Inlandsbahn-Brücke
Storstupet - der große Abgrund

Im Juni war ich mit der Inlandsbanan unterwegs und habe diese beiden Bilder aus dem Triebwagen heraus aufgenommen. Die Züge der Inlandsbanan machen einen Fotohalt auf der 34 m hohen eisernen Bogenbrücke, die im Jahre 1903 erbaut wurde.

Bild
:: Blickrichtung Nordwest ::

Bild
:: Blickrichtung Südost ::

Die Flößerei auf dem Ämån wurde 1970 eingestellt, die Floßrinne ist im unteren Teil noch recht gut erhalten, aber im oberen Teil hat das Wasser ganze Arbeit geleistet.

Bild
:: Die Floßrinne in Großaufnahme ::
Hejdå

Hartmut

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon amarok » 29. August 2008 16:53

Sápmi hat geschrieben: War's nicht sogar so, dass man Eintritt zahlen muss, um überhaupt an den Wasserfall ranzukommen?

Ich glaube es wurde eine Parkplatzgebühr erhoben, die man bei einem Einkauf im Souvenirshop erstattet bekam.

Zum Tännforsen fällt mir noch eine Episode ein:
Als Nordlandfahrer und Paddler sind wir ja auch immer auf der "Jagd" nach ein paar netten Fotomotiven, die man später irgendwie verwerten kann, z.B. in einem Reisebericht. Jedenfalls als wir da unten am Tännforsen standen hatte meine Karin so die Idee, dass dieser gewaltige Wasserfall und davor ein Kanu platziert doch ein wunderbares Paddelfotomotiv ergeben würde. Also kein Scherz, sie meinte das ernst. :shock: Und allen ernstes sollte ich unser Kanu + Packsack von da weit oberhalb des Wasserfalls hier herunter schleppen und noch schlimmer, danach wieder hoch. :smt009 Nö, is nich! Och bitte. :goodman: Und da hab ich mich wirklich breitschlagen lassen. :schmusen:
Hier ein paar Bilder, die dabei entstanden sind.
Dateianhänge
Taennforsen die Zweite (Large).jpg
Taennforsen die Erste (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon amarok » 29. August 2008 16:56

... und eins noch mit mir.
Dateianhänge
Taennforsen die Dritte (Large).jpg
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon Fanny » 29. August 2008 22:32

Ich bin schlichtweg begeistert von den Fotos, den Berichten und den Informationen.
Unsere Erfahrungen sind schon ca 18 Jahre alt, damals hatten wir den Eindruck, wir wären die Einzigen, die sich für die Wasserfälle und Stromschnellen interessieren würden. Von daher finde ich es ziemlich schlimm von "Eintritt" und Souvenirbuden zu lesen.
Die Natur wird doch schon ausgebeutet, @amarok, Danke für den Link zu den alten Fotos vom Stora Sjöfallet, da ist wirklich nichts mehr von gebieben außer einem kleinen Rinnsal, und dann noch Eintritt für Wasser, dass noch nicht vermarktet (?) wurde?
Ob das der richtige Weg ist?
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Stromschnellen und Wasserfälle

Beitragvon amarok » 29. August 2008 22:45

Fanny hat geschrieben:Von daher finde ich es ziemlich schlimm von "Eintritt" und Souvenirbuden zu lesen.

Kein Eintrittsgeld wird dort erhoben, sondern eine Parkgebühr. Sicher lässt es sich es auch nicht ändern, dass einige von den gut erreichbaren Wasserfällen vermarktet werden. Warst Du schon mal an den Rheinfällen in Schaffhausen? Da ist fast alles asphaltiert, abgezäunt ... . Im lappländischen Fjäll da gibt es noch Stromschnellen und kleine Wasserfälle, die kannst man ganz für sich genießen. Muss es sich auch selbst erarbeiten, um dort hin zu kommen.
Fanny hat geschrieben:Danke für den Link zu den alten Fotos vom Stora Sjöfallet, da ist wirklich nichts mehr von gebieben außer einem kleinen Rinnsal ...

Diese alten Fotos sind wirklich sehenswert. Interessant und auch ein bisschen traurig, wenn man jetzt 60, 70 Jahre nach der Aufnahme mal selber dort gewesen ist und vergleichen kann.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)


Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste