Streitobjekt Sexkauf

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon svenska-nyheter » 12. August 2015 10:14

Amnesty International möchte Prostitution entkriminalisieren. Auf dem internationalen Kongress der Menschenrechtsorganisation hat sich diese Woche eine Mehrheit für diesen Schritt entschieden - gegen die Stimmen der schwedischen Sektion.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon Auswanderer » 17. August 2015 12:32

svenska-nyheter hat geschrieben:Amnesty International möchte Prostitution entkriminalisieren. Auf dem internationalen Kongress der Menschenrechtsorganisation hat sich diese Woche eine Mehrheit für diesen Schritt entschieden - gegen die Stimmen der schwedischen Sektion.


Höchste Zeit! Bravo!
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon Petergillarsverige » 17. August 2015 14:37

Scheint für DICH ein Fortschritt zu sein....
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon Auswanderer » 17. August 2015 17:01

Petergillarsverige hat geschrieben:Scheint für DICH ein Fortschritt zu sein....


Mir persönlich kann es egal sein. Aber was sagte Martin Niemöller?

Etwas stimmt nicht wenn Erwachsene Menschen nicht freiwillig miteinander machen können, was sie wollen, ob Geld dabei ist oder nicht.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon knut245 » 17. August 2015 19:04

Dieses Thema scheint Dich ja sehr zu beschäftigen...
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon Auswanderer » 18. August 2015 07:55

knut245 hat geschrieben:Dieses Thema scheint Dich ja sehr zu beschäftigen...


Es gibt Leute, die aus diversen Gründen sich nicht selber verteidigen können. Was ist daran schlecht, sich damit zu beschäftigen?

Schweden hatte den Ruf, zu Recht, eine aufgeklärte Gesellschaft zu sein. Nach und nach allerdings will sie jetzt Freiheit beschränken, wo dies nicht notwendig ist. Ich bin kein FDP-Mitglied; Freiheit ist kein Selbstzweck, und darf eingeschränkt werden, wenn es Gründe dafür gibt. Aber nicht, wenn es keine Gründe gibt. Es geht hier um Bevormündung, hauptsächlich von Frauen.

Prostitution ist sonst nur dort verboten, wo Religion herrscht. Das ist schon sehr bedenklich.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 942
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon EuraGerhard » 18. August 2015 12:57

Diese Kolumne in der Zeit Online von Thomas Fischer, Richter am Bundesgerichtshof, bezieht sich zwar auf die Diskussion in Deutschland, trifft aber auf Schweden genauso zu:

Freiheit für Freiwilligkeit!

Wem der ganze Artikel zu lang ist, der sollte sich zumindest das Fazit zu Gemüte führen (Hervorhebungen durch mich):
Die geplanten Gesetzesverschärfungen sind vor allem eines: Placebos in einer unausgereiften politischen Diskussion, die sich nicht entscheiden kann zwischen moralischer Entrüstung und vernünftigem Rechtsgüterschutz. Maßnahmen wie eine Strafbarkeit von Freiern sind unmittelbar kontraproduktiv. Die Kampagne zur umfassenden Kriminalisierung und Ausgrenzung von (freiwilliger) Prostitution ist ein polizeistaatliches Konzept, das nicht die Prostitution abschafft, sondern Prostituierte unsichtbar und rechtlos macht. Der Ansatz von Amnesty International ist rational und an den Menschenrechten der Betroffenen orientiert. Er sollte umgesetzt werden.

MfG
Gerhard

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon Auswanderer » 19. August 2015 20:35

Die Kampagne zur umfassenden Kriminalisierung und Ausgrenzung von (freiwilliger) Prostitution ist ein polizeistaatliches Konzept, das nicht die Prostitution abschafft, sondern Prostituierte unsichtbar und rechtlos macht. [b]Der Ansatz von Amnesty International ist rational und an den Menschenrechten der Betroffenen orientiert. Er sollte umgesetzt werden.


Richtig.

Wenn man wirklich Zwangsprostitution bekämpfen will, ist es kontraproduktiv, Kunden ("Freier" ist so negative wie "Nutte") zu kriminalisieren: Sie können auf Missstände nicht aufmerksam machen, ohne sich zu belasten. Dahinzu kommt, dass das Fehlen eines legalen Marktes einen Anreiz für einen illegalen darstellt. Schließlich ist die Schwelle zur Zwangsprostitution niedriger, wenn Prostitution an sich schon verboten ist.

Natürlich will kein vernunftiger Mensch Zwangsprostitution. Aber man muss das ebensowenig betonen wie die Befürwörter von Organspende nicht betonen müssen, dass sie gegen Organhandel sind, oder wie die Befürwörter von Arbeit nicht betonen müssen, dass sie gegen Zwangsarbeit sind.

Der einzige Grund, Prostitution zu verbieten, ist, weil man moralische Bedenken dagegen hat. Aus ähnlichen Gründen war z.B. Homosexualität früher verboten.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Streitobjekt Sexkauf

Beitragvon Auswanderer » 19. August 2015 21:06

EuraGerhard hat geschrieben:Diese Kolumne in der Zeit Online von Thomas Fischer, Richter am Bundesgerichtshof


Man betrachte auch seinen Lebenslauf: http://fischer-stgb.de/?page_id=3 und sieht, dass er keine Streberkarriere hingelegt hat, sondern wahrscheinlich sehr viele Lebenserfahrungen gemacht hat und eine sehr breite und tiefe Bildung hat.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste