Strahlenschutzbehörde erwartet geringe Auswirkungen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Strahlenschutzbehörde erwartet geringe Auswirkungen

Beitragvon svenska-nyheter » 14. März 2011 10:22

Radioaktive Partikel aus den leckgeschlagenen japanischen Kernkraftwerken werden nach Berechnungen der schwedischen Strahlenschutzbehörde in etwa zwei Wochen Europa erreichen. Ein Sprecher der Behörde sagte in Stockholm, schädliche Auswirkungen seien jedoch nach dem gegenwärtigen Erkenntnisstand kaum zu erwarten, weil die Strahlungsdichte auf dem Weg über die Kontinente abnehme. Im Übrigen würden radioaktive Wolken zunächst in die Gegenrichtung geweht, sodass zuerst Nord- und Südamerika betroffen sein dürften.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste