Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Emil-i-Lönneberga
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 6. Januar 2009 21:31
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon Emil-i-Lönneberga » 7. Januar 2009 14:27

Hej,

da sich ja nun Stockholm zu meinem künftigen Wohnort zu entwickeln scheint (zumindest siehts jetzt schon besser damit aus, s. andere Threads... ;-) ) würd mich nun echt mal interessieren, wer von Euch genau in dieser Stadt lebt (oder mal gelebt hat) und was Ihr gerade dort besonders gut / schlecht findet...

Ich war ja selbst schon paar mal da, aber immer nur für max. drei Wochen - vielleicht ist da ja der Eindruck (noch) ein andrer... ;-)

Ich fands zum urlauben einfach nur schön dort - ganz besonders wegen der Nähe zum Meer, der wirklich schönen Architektur und Anlage der Stadt und wegen dem vielen Wasser und Grün in der Stadt (und natürlich wegen der vielen Freunde, die ich dort finden durfte)...

Aber was ist z.B. mit Sportangeboten (z.B. Schwimmbädern), Unterhaltungsmöglichkeiten (wie Kino etc.), und dem (öffentlichen) Verkehr ???

Welche Firmen haben z.B. einen guten Ruf als Arbeitgeber oder wo habt Ihr dort gearbeitet ???

Bitte schreibt mir einfach, wie's Euch speziell dort so ging - ich dank Euch ganz herzlich im Voraus dafür ! :)
LG, Tonja

tilmann

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon tilmann » 7. Januar 2009 21:47

Hej!
Von Sportangeboten habe ich nicht soviel Ahnung, falls Du allerdings gerne Schlittschuh läufst, dann gibt es viele Möglichkeiten.
Kinos gibt es überall, wobei sf.se dominiert, etwas alternativer geht es bei zita.se oder biosture.se zu. Kulturhuset kann man sicher empfehlen, manchmal macht das Goethe-Institut was und die Bibliotheken haben ein ausgezeichnetes Angebot. Die Musikszene kenne ich nicht, aber Debaser(Medis), Fasching oder Mosebacke sind Namen die selbst mir immer wieder begegnen. Theater und Museen gibt es auch.
Ich hatte noch keine Schwierigkeiten mit dem ÖPNV.

Also: Stockholm ist wunderbar :-)
Tilmann

Emil-i-Lönneberga
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 6. Januar 2009 21:31
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon Emil-i-Lönneberga » 7. Januar 2009 22:29

Hej Tillmann,

mensch endlich jemand, der sich "traut" hier zu posten - danke Dir ! :-)

Gibts da irgendein Museum, dass besonders schön ist ?
Dafür hatt ich im Urlaub bislang nie Zeit...

Und der Nahverkehr ist meines Wissens ein Verbund, richtig ?
Soll heißen, wenn ich mir ein 30-dagens-biljett bei SL kaufe, kann ich damit Bus und T-bana in Stockholm fahren, oder ?
Spårvagn (Straßenbahn) gabs glaub ich auch, stimmts ? ;-) Gehört die auch zum Verbund ??

Wie geht man denn vor, wenn man sowas sucht ? Gibts in Stockholm Gelbe Seiten und wenn ja, wie heißen die denn in SE ? - Hach, so viele Fragen... ;-)

LG, Tonja

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon janaquinn » 8. Januar 2009 07:41

Hej Tonja,
wollte gestern auch noch schreiben, aber muss mir den Laptop mit meinem Mann teilen, weil meiner gerade kaputt gegangen ist :evil: .

Wir leben nicht direkt in Stockholm-Stadt, aber im Umland und sind regelmässig in der City. Ich liebe meine Stadt, egal ob im Sommer oder Winter, sie ist einfach nur traumhaft und nie im Leben würde ich hier weggehen.

Im Sommer pulsiert die Stadt vor Leben, überall findest du kleine oder grössere Bar´s direkt am Wasser, oft auf einem Boot untergebracht, wo man bis spät in die Nacht sitzen kann.Strassencafe´s oder ähnliches sind auch überall zu finden. Wenn es im Herbst etwas kühler wird, legen die Besitzer warme Decken auf die Stühle und stellen Heizstrahler auf, damit man noch draussen sitzen kann.
Man kann sehr gut essen, Sushi, Chinesisch, Mexikanisch ect...alles ist vorhanden, auch die Shoppingsmöglichkeiten sind klasse, da es sich durch die gesamte Innenstadt zieht und man einfach überall Geschäfte aller Preisklassen findet.

Mit der Monatskarte kannst du mit ALLEN öffentlichen Verkehrsmitteln fahren: T-Banna, Strassenbahn, Bus, Pendeltåg und auch mit einigen Fähren.
Wenn du mal keine Lust auf den Stockholmer Trubel hast, dann kannst du dich in den Pendeltåg setzen und einfach mal aus der Stadt rausfahren und kannst stundenlang im Wald spazieren gehen ohne kaum jemanden zu begegnen.

Sportmöglichkeiten: es gibt unzählige Fitnesscenter, mein Mann ist bei SATS angemeldet, weil sein Arbeitgeber Geld beisteuert und die Anmeldegebühr bezahlt hat. SATS ist eigentlich über die ganze Stadt verteilt und sollen wohl auch recht gut sein, lt. meines Mannes....ich meide diese Folterkammern eher, bei 2 Kindern hat man zuhause genug Sport.
Ob es richtige Schwimmbäder gibt, keine Ahnung, aber ich weiss, dass man in den meisten Seen und auch im Mälaren baden gehen kann und nix dafür zahlen muss. Die Badestellen sind im Internet zu finden und soviel ich weiss, gibt es auch eine Karte, wo man sie findet.

Ich würde niemals direkt in Stockholm leben wollen, nicht nur weil es einfach zu teuer ist, sondern weil es mir zu hektisch ist, für schwedische Verhältnisse, aber 2-3 mal im Monat brauche ich den Trip einfach und dann setze ich mich in den Tåg und bin in einer Stunde mitten im Trubel....herrlich, auch wenn ich abends glücklich bin, wieder in meinem ruhigen Dorf zu sein.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

nysn

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon nysn » 8. Januar 2009 09:33

Wohne zwar nicht in Stockholm - habe aber hier ein Link zu Schwimmbädern gefunden:

http://www.stockholm.se/KulturFritid/Si ... ttshallar/

Eine gute Website hat auch das Touristenbüro - auf Deutsch:

http://www.stockholmtown.com/default___ ... anguage=DE


S-nina

Emil-i-Lönneberga
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 6. Januar 2009 21:31
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon Emil-i-Lönneberga » 8. Januar 2009 09:50

Hej,

@Jana: Danke für den wunderschönen Bericht - Deine Antworten helfen echt ne Menge ! :-)

Weisst Du, wie die genaue Bezeichnung der Monatskarte (auf Schwedisch) lautet ??
Vermute mal, die kann man bestimmt gleich am Hauptbahnhof bekommen, oder ?

Kannst Du mir auch noch sagen, was man ohne Firmenzuschuss fürs SATS bezahlt und wie lange die ungefähr geöffnet haben (Abends / Wochenende) ? ;-)

@Nina: Der Link ist genial - vielen vielen Dank ! :-)

@all: Gibts denn eigentlich auch in Stockholm Stadtteile oder Ecken, die nicht so ganz das Gelbe vom Ei sind oder wo man besser nicht mehr spät am Abend hingeht ?? :?

Übrigens: Wenn, dann werd ich auch nicht im Zentrum wohnen, sondern eher am westlichen Rand in der Nähe des Flughafens-Bromma (die Wohnung selbst ist aber absolut ruhig)...
Ward Ihr da schon mal oder habt Ihr generell ne Meinung zur westlichen Seite Stockholms ?? ;-)

LG u. alles Gute Euch, Tonja

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon janaquinn » 8. Januar 2009 10:07

Hej Tonja,
hier erstmal der Link zum SATS Bromma, inkl. Öffnungszeiten http://www.sats.com/se/start/Hitta-ditt-center/Bromma/ , weiter oben auf der Seite findest du auch den Link für die Preise. SATS hat wohl einen recht guten Ruf, sie sollen sehr modern ausgestattet sein. Mein Mann geht regelmässig zum Squash spielen.

Die Monatskarte bekommst du in den SL-Centern, ein oder zwei sind direkt am T-Centralen, allerdings istdas Sl-Center in der Unteretage immer hoffnungslos überfüllt, aber am Ausgang Richtung Kulturhuset geht es, da kommt schneller an die Karte. Heissen tut sie 30-Dagar-Kort und kostet, aktuell 690,-Sek, finde den Preis i.O. da man doch sehr viele Verkehrmittel nutzen kann und keinerlei Zonenbegrenzungen hat.

Meiden sollte man die Satelittenstädte wie Södertälje, Botkyrka, Salem ect....da ist die Kriminalitätsrate sehr hoch, allerdings hat gerade Södertälje einen sehr schönen Stadtkern mit einem Kanal, welcher durch die ganze Stadt geht und wo überall kleine Cafe´s ect. sind.

Solltest du im Sommer noch in Stockholm sein, dann miete dir ein Auto, ist relativ günstig, und fahr nach Trosa, die Stadt ist traumhaft schön und liegt direkt am Meer, überall findest du kleine Cafe´, Künstlerwerkstätten ect...

Leider kenne ich mit dem westlichen Stockholm nicht soo genau, da wir im Süden leben.

Achja, schau dir auf jedenfall Södermalm an, es ist toll, da lebt die junge Szene von Stockholm und dort steppt der Bär, man findet Künstler, kleine Secondhandläden und vieles mehr...Södermalm ist wirklich toll.
Und dort ist auch ein tolles Cafe, es heisst "Cafe´Rival" und gehört zum Hotel Rival, welches Benny Andersson von ABBA gehört. Die Preise sind in ok, die Speissen sehr sehr lecker....Frühstück gibt es, soviel ich weiss, bis 11-12.00 Uhr.

Stockholm ist wirklich toll.....

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

hansbaer

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon hansbaer » 8. Januar 2009 10:50

Es tut mir leid, wenn ich hier eine gewisse Attitüde an den Tag lege, die Stockholmern gerne zugeschrieben wird.

Ich musste etwas schmunzeln bei den Fragen.
Stockholm ist die Hauptstadt - fast jeder fünfte Einwohner dieses Landes lebt in der Region. Was man hier nicht findet, wird man sonst kaum irgendwo in Schweden finden.
Daher gibt es natürlich Freizeitangebote en masse.

Die Abendangebote sind bei weitem nicht so vielschichtig wie in Berlin oder Hamburg, aber langweilig wird einem bestimmt nicht. Kinos gibt es in der Stadt zur Genüge.

Was das Sportangebot angeht, würde ich noch anmerken, dass es neben SATS auch noch Friskis&Svettis, World Class, Nautilus und unzählige kleinere gibt. Bei Friskis&Svettis ist es so, dass es sich nicht um eine Firma, sondern um einen Verein handelt, was evtl. zu günstigeren Preisen führt (habe aber keine eigenen Erfahrungen). Daneben gibt es die von der Stadt betriebenen Bäder und natürlich zahlreiche Sportvereine.

Die gelben Seiten in Schweden sind in erster Linie die Angebote von Eniro (http://www.eniro.se)
Zu Firmen mit gutem Ruf kann ich nichts sagen - dazu gibt es auch einfach zuviele Firmen, die in dieser Stadt bzw. im Umland zumindest eine Filiale haben.

Mit der Kriminalität ist das so eine Sache. Ich habe bis vor kurzem in einem Wohngebiet gelebt, in dem innerhalb eines Jahres vier Autos und der Kindergarten niedergebrannt wurden. In den Supermarkt wurde eingebrochen und die Pizzeria wurde auch nur knapp von einem Brandanschlag verschont. Trotzdem ist es dort vollkommen ungefährlich, nachts auf die Straße zu gehen. Weder meine Freundin noch ich wurden jemals angepöbelt oder bedroht. Die schlimmen Bezirke von Södertälje stelle ich mir ähnlich vor.

Übrigens muss man sich bei der Wohnungssuche in Stockholm von deutschen Vorstellungen verabschieden. Man kann froh sein, wenn man eine Bleibe findet, und man darf nicht wählerisch sein. Der Wohnungsmarkt folgt ganz eigenen Gesetzen. Wenn es interessiert: http://delengkal.de/auswandererguide/ - da habe ich die Mechanismen ausführlich beschrieben.

tilmann

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon tilmann » 8. Januar 2009 12:59

Hej!
Also, welches Museum besonders toll ist, das ist ja oft Geschmacksache. Ich war bspw. vom oft gelobten Vasa-Museum nicht so begeistert, obwohl es natürlich eine sympathische Sache ist, dass die Schweden ein Schiff ausstellen, das gesunken ist, weil man nicht genügend Ahnung vom Schiffsbau hatte.

Vielleicht willst Du ein bisschen auf diesen Seiten surfen:
http://www.pastan.nu/
http://alltomstockholm.se/
http://gratisistockholm.se/

Obwohl ich nur für die Stockholmer Innenstadt sprechen kann, finde ich es hier absolut ungefährlich, entspannt und ruhig.

Grüße,
Tilmann

Emil-i-Lönneberga
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 6. Januar 2009 21:31
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Stockholm - wer lebt dort u. mag seine Erfahrungen mitteilen

Beitragvon Emil-i-Lönneberga » 8. Januar 2009 13:18

Hej,

nochmals vielen vielen Dank für Eure Berichte - mein ich ehrlich ! :-)

@ hansbaer: Brauchst Dich doch nicht zu entschuldigen, dass ist absolut richtig, was Du schreibst. ;-)

Mir ist auch klar, welchen Stellenwert Stockholm in SE u. ganz Skandinavien (zu recht) hat, war ja selber schon paar Mal da und es gibt ja auch Wikipedia u. viel andres zum nachlesen...

Die Intention war eigentlich nur, rauszufinden, wie Leute, die schon länger dort leben das Angebot betrachten und bewerten (im Gegensatz zu mir als Kurzurlauber mit bisherigem Hauptaufenthalt bei Freunden statt im Zentrum... ;-) ).

In vielen Städten in DE ist da meiner Meinung nach ein großer Unterschied zwischen Masse und Klasse - Bsp. Wiesbaden: Obwohls die B.landeshauptstadt ist und aufgrund der Größe natürlich auch Kinos, Museen, Kneipen u. co. im Überfluss bietet, find ichs einfach nur hässlich und ohne jedes Flair und Ambiente...
Das kam wahrscheinlich in meiner Frage anfangs nicht so ganz rüber - t'schuldigung... ;-)

Ach ja, wenn ich gehen würde, könnte ich (beinahe) mietfrei ein Zimmer + Keller bei Freunden in Bromma bekommen, hätte also nicht das (leider allseits bekannte) Problem der Wohnungssuche in Stockholm...

LG u. nochmals danke,
Tonja


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste