Steuerrückzahlung ohne schwedisches Bankkonto?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Marvin
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 3. September 2012 17:46
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Steuerrückzahlung ohne schwedisches Bankkonto?

Beitragvon Marvin » 4. Mai 2014 19:52

Hej Hej,
ich habe leider weder bei Google noch hier in der Suche etwas passendes gefunden. Ich habe im letzten Jahr ein Praktikum in Schweden absolviert und dafür auch ein wenig Geld bekommen. Ich habe nun eine Brief zur Steuererklaerung bekommen, wo ich anscheinend etwas zurückbekommen koennte. Auf der Homepage wird ein schwedisches Bankkonto verlangt. Leider war es mir schon damals nicht moeglich eines zu eroeffnen. Hatte irgendwer anders schon Erfahrungen damit gemacht? Gibt es da andere moeglichkeiten oder ist das Geld für immer verloren?
LG
Marvin

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Steuerrückzahlung ohne schwedisches Bankkonto?

Beitragvon Krümel7 » 4. Mai 2014 20:02

Hej,

ich kann mir nicht vorstellen, dass man seit der Einführung des SEPA-Verfahrens noch ein schwedisches Konto benötigt. Vielleicht ist der Vordruck veraltet, da die Einführung ja noch nicht so lange her ist. In den deutschen Finanzämtern wurde alles umgestellt, damit Zahlungen innerhalb der EU problemlos möglich sind. Vielleicht solltest du mal in dem schwedischen Finanzamt anrufen und klären, ob dies tatsächlich noch notwendig ist. Es sollte auch einen anderen Weg geben.

krümel7


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste