Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tobi

Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon Tobi » 11. Dezember 2008 09:07

Hallo Leute,

bin auch gerade ausgewandert, habe hier in Schweden Wohnung und Arbeit. In Sachen Versicherungen ist das meiste soweit geregelt, eines bleibt mir aber unklar: Was wird hier und was wird in Deutschland versteuert? Also wieviel kümmert mich denn noch das deutsche Finanzamt?

Klar ist die Sache mit der Lohnsteuer, Skatteverket bekommt die und fertig. Aber wie sieht es denn z.B. mit Kapitalerträgen aus, die ich in Deutschland bekomme? Mache ich in Deutschland eine Steuererklärung und führe dort Steuern auf die Gewinne ab, und das gebe ich hier dann nur an muss es aber nicht versteuern (Doppelbesteuerungsabkommen)? Oder ist das umgekehrt so dass ich in Deutschland gar nichts zahle (Steuerausländer? sowas meint meine Bank) dafür aber hier in Schweden dann angeben muss was ich in Dtl. da noch dazu bekommen hab, und das wird dann auch noch versteuert?

Bin da recht ratlos, nirgends findet man ordentliche Infos dazu. Habt ihr vielleicht Quellen?

Tommy2

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon Tommy2 » 11. Dezember 2008 09:22

Es gibt da im wesentlichen zwei Methoden:

1. Du versteuerst die Kapitalerträge in D nach dort geltenen Sätzen. Gleichzeitig musst du die Kapitalerträge in deiner schwedischen Steuererklärung aufführen. Nach schwedischem Steuerrecht fallen darauf 30% Kapitalertragsteuern an, und zwar von der ersten Krone, es gibt also keinen Steuerfreibetrag. Von dieser in Schweden fälligen Steuer auf deine Kap-erträge kannst du allerdings das abrechnen, was du in D schon an Steuern gezahlt hast (dank des Doppelbesteuerungsabkommens).

2. In D machst du deinen Status als Steuerausländer geltend und versteuerst nix. Dafür musst du dann in S wiederum die 30% Steuern auf deine Kap-Erträge zahlen, kannst aber keine in D gezahlten Steuern abziehen.

In beiden Fällen werden deine gesamten Erträge mit 30% besteuert.

Falls du in D Kredite/Hypotheken laufen hast, sind die Zinsen dafür auch in S steuerabzugsfähig.

hansbaer

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon hansbaer » 11. Dezember 2008 10:35

In solchen Fällen lohnt sich auch immer ein Blick ins Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Schweden und Deutschland.

Benutzeravatar
july
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 8. Juli 2008 15:43
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon july » 11. Dezember 2008 10:48

Klar ist die Sache mit der Lohnsteuer, Skatteverket bekommt die und fertig.

Hi Zusammen! Ich ziehe ja nun auch bald um, muss ich da meine Liohnsteuerkarte aus Deutschland mitnehmen? Habe mich nämlich bislang noch nicht darum gekümmert, weil ich dachte ich brauche die nicht mehr??

Vielen Dank
Julia
wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon blueII » 11. Dezember 2008 11:01

Hej Juliy

nein, die mußt die in D abgeben.

Wenn Du in einem Jahr in beiden Ländern gelebt hast, mußt Du für dieses Jahr auch in beiden Ländern die Steuererklärung machen und beiden Ländern Deine Verdienste melden.
dh. die schwedischen Einkünfte auch an D mleden und umgekehrt

LG
Heike

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon tjejen » 11. Dezember 2008 12:42

blueII hat geschrieben:Wenn Du in einem Jahr in beiden Ländern gelebt hast, mußt Du für dieses Jahr auch in beiden Ländern die Steuererklärung machen und beiden Ländern Deine Verdienste melden.
dh. die schwedischen Einkünfte auch an D mleden und umgekehrt

Und wie wird das dann zusammengerechnet? Ich hab bis Ende Juli in D gearbeitet und war ab August zurück in S, wo ich dann auch gelegentlich jobbe.

Gemeldet war ich in beiden Ländern ...
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon zwockelchen » 11. Dezember 2008 15:46

Hej
habe auch ne Frage:
Wenn ich ein bissel gespartes Geld in Schweden auf eine Bank tue,zb. auf ein Kapitalkonto muß ich das dann bei meiner Steuererklärung in Schweden angeben?
Und wie muß ich das dann machen?
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

Tommy2

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon Tommy2 » 11. Dezember 2008 15:52

@Zwockelchen,

falls du in S wohnst und steuerpflichtig bist, musst du die Kapitalerträge in deiner schwedischen Steuererklärung angeben. Meistens hat das Finanzamt da schon vorgedruckt, denn die kriegen alle Angaben von den Banken.

Wohnst du in D und bist in S steuerpflichtig, weil du da ein Haus hast, musst du das auch angeben und es wird von der ersten Krone versteuert. Also nicht das Guthaben, sondern die Zinsen darauf.

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon blueII » 11. Dezember 2008 15:58

Also bei uns war es so. ..
du machst in beiden Ländern eine ganz normale Steuererklärung und fügst eine formlose Aufstellung über die Einkünfte aus dem anderen Land bei, mit Kopien der Lohnabrechnungen.
Sie versteuern es nicht hat aber was mit der Steuerprogression zu tun...frag mich jetzt nicht, kenne mich da nicht so toll aus.
Wir hatten in beiden Ländern zu der Zeit Steuerberater, und beide haben immer nach dem Verdient im anderen land gefragt.

Hab aber keine Angst vor der schwedischen Steuererklärung.
1. ist die super einfach 2. wenn Du nicht weiter weißt, gehst Du einfach zum Amt, die sind super nett und helfen Dir.

Zwockelchen...also alles was auf der schwedischen Bank ist, weiß das schwedische Finanzamt.
Die "ziehen" sich die informationen über Dich. Auch ein Grund warum Steuererklärungen so einfach sind in Schweden.
Die wissen halt schon vor deiner Erklärung so einiges über deine Verhältnisse :wink:

LG
Heike

Tobi

Re: Steuern: Wo ist was zu versteuern?

Beitragvon Tobi » 11. Dezember 2008 16:27

Tommy2 hat geschrieben:Es gibt da im wesentlichen zwei Methoden:

1. Du versteuerst die Kapitalerträge in D nach dort geltenen Sätzen. Gleichzeitig musst du die Kapitalerträge in deiner schwedischen Steuererklärung aufführen. Nach schwedischem Steuerrecht fallen darauf 30% Kapitalertragsteuern an, und zwar von der ersten Krone, es gibt also keinen Steuerfreibetrag. Von dieser in Schweden fälligen Steuer auf deine Kap-erträge kannst du allerdings das abrechnen, was du in D schon an Steuern gezahlt hast (dank des Doppelbesteuerungsabkommens).

2. In D machst du deinen Status als Steuerausländer geltend und versteuerst nix. Dafür musst du dann in S wiederum die 30% Steuern auf deine Kap-Erträge zahlen, kannst aber keine in D gezahlten Steuern abziehen.

In beiden Fällen werden deine gesamten Erträge mit 30% besteuert.

Und steuerpflichtig in Schweden bin ich wegen ...was? Wohnsitz? Arbeit?

Offenbar machen 1. und 2. also keinen Unterschied. Dann doch lieber 2. weil die schwedische Steuererklärung viel einfacher ist (so sagt man).

Ist das bei 2. tatsächlich gar nix? Keine Dividenden zu versteuern etc.?

Wie ist das mit dem laufenden Jahr in dem ich in beiden Ländern wohn(t)e? Kann ich für 2008 in Deutschland komplett als Steuerausländer gelten?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste