Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Flori
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 22. Juli 2019 17:34

Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon Flori » 22. Juli 2019 17:37

Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier, da ich mich mit einigen Fragen rund ums Thema Auswandern nach Schweden befasse.
Ich hoffe hier auf ein paar Erfahrene zu stoßen die mir dabei helfen können.

Konkret geht es um folgendes:

Ich habe das Angebot für einen deutschen Fahrradhersteller (Spezialanfertigungen) als selbstständiger Handelsvertreter in Schweden tätig zu werden. (aus familiären Gründen werde ich eh in Schweden leben). Die Tätigkeit wäre auf Provisionsbasis und wird in der ersten Zeit nicht viel abwerfen. Eventuell lassen sich mittelfristig Großkunden akquirieren und das ganze wird interessanter.

Für mich wäre es klasse zu wissen, mit welchen Abgaben ich als selbstständiger Handelsvertreter in Schweden zu rechnen habe. Wisst ihr das?
Soweit ich weiß sind es zum einen die Sozial-Abgaben und zum anderen Steuern. Kommt noch mehr dazu?

Wie hoch sind die Sozialabgaben?
Wie hoch sind die Steuern?

Ich nehme an, dass das vom Einkommen abhängig ist oder?
Wie sähe dass den für folgende Fälle aus:

A. Das Geschäft läuft schlecht und ich mache 0-500 Euro Gewinn im Monat
B. Es läuft mittel: 500-2000 Gewinn im Monat
C. Es läuft super: über 2000 EUR im Monat Gewinn

Oder welche Einkommensgrenzen und Steuer/Abgabensätze gibt es?

Ich bin für alle Tips und Hinweise dankbar und freue mich über antworten!
Viele Grüße, Flori

PS: Kommune ist Motala

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 989
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon Infosammler » 22. Juli 2019 18:32

Herzlich Willkommen hier im :schwedentor2:
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon Engelefeu » 24. Juli 2019 05:37

Hej und herzlich willkommen. Die Sozialabgaben sind in der Steuer enthalten.
Wenn Du ( frei) arbeiten willst brauchst Du eine Personennummer. Dazu musst Du Vermögen oder ausreichend Einkommen nachweisen - Kontoauszüge und Einkommensnachweis. Bist Du verheiratet , eine internationale Ehebescheinigung, die bekommst Du in Deutschland beim Standesamt. Du benötigst von Deiner KK eine internationale Krankenkarte. Dann der Wohnungsnachweis oder der köpebrev, als Kaufnachweis für ein Haus.
500E reichen nicht, 1500 schon. MWST 25% es gibt bei Dienstleistungen und einigen Produkten auch einen ermässigten Satz. Kann man im Internet finden.
Einkommenssteuer 57,34 in 18.
Liebe Grüsse Gaby

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1005
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon EuraGerhard » 24. Juli 2019 10:04

Engelefeu hat geschrieben:Wenn Du ( frei) arbeiten willst brauchst Du eine Personennummer. Dazu musst Du Vermögen oder ausreichend Einkommen nachweisen - Kontoauszüge und Einkommensnachweis. Bist Du verheiratet ...

Ganz so einfach ist es nicht. Wenn man "mit eigenen Mitteln" einwandern will, braucht man entweder ein ordentliches Vermögen, das mindestens für ein Jahr Aufenthalt in Schweden reichen muss. Ein sechsstelliger Eurobetrag sollte das schon sein. Oder regelmäßige Einkünfte aus dem Herkunftsland, z.B. Rente. Und eine "heltäckande" Krankenversicherung. Letzteres dürfte für Nicht-Rentner eine erhebliche Hürde sein, da eine deutsche KV üblicherweise nur zeitlich begrenzte Auslandsaufenthalte abdeckt.

@ Flori:
Ich bin zeit meines Lebens Angestellter, habe also keine persönliche Erfahrung mit Selbständigkeit. Aber einige meiner Ex-Kollegen und Freunde in Schweden haben diesen Schritt getan: Weit verbreitet ist es hier, eine eigene Aktiengesellschaft zu gründen, was in Schweden wohl relativ unbürokratisch möglich ist. Bei der ist man dann einziger Aktionär, Vorstandsvorsitzender und einziger Angestellter in Personalunion. (Manchmal hält der/die Lebenspartner/in auch 50% des Aktienkapitals.) Vorteile: Durch den Angestelltenstatus erhält man eine reguläre Personnummer einschließlich Sozial- und Krankenversicherung. Überdies ist das Geschäftsvermögen strikt getrennt vom Privatvermögen.

Es gibt wohl noch andere Modelle, aber da kenne ich mich nicht aus.

MfG
Gerhard

Flori
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 22. Juli 2019 17:34

Re: Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon Flori » 25. Juli 2019 11:05

Hallo und Danke für eure Antworten soweit!

Engelefeu hat geschrieben:Die Sozialabgaben sind in der Steuer enthalten.

ok! das ist interessant. Dachte, das wird getrennt von einander berechnet. Ok. aber mit 2/3 Abgaben muss man wohl rechnen. Ganz schön heftig!

Ist die Personnenummer wirklich an das Vermögen geknüpft? d.h. nur Reiche können sich in Schweden selbsständig machen.. :(

Engelefeu hat geschrieben:500E reichen nicht, 1500 schon

EuraGerhard hat geschrieben:Ein sechsstelliger Eurobetrag sollte das schon sein.

Die beiden Aussagen widersprechen sich ja in gewisser weise...

Wäre es eine Möglichkeit eine Schwedin zu heiraten um die Personennummer zu bekommen? bin immerhin mit einer Schwedin verlobt.

Ich hätte da noch eine weitere Frage.. weil du die MWST erwähnt hast Gaby:
Wenn ich als Handelsvertreter für meine Dienstleistung (Vermittlung von Kontakten, Vertragsabschlüsse) einem deutschen Unternehmen eine Rechnung Stelle, müsste ich bzw. das Unternehmen darauf auch noch eine Mwst. bezahlen? ne oder?

Danke schonmal und viele Grüße, Florenz

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1005
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon EuraGerhard » 25. Juli 2019 14:15

Flori hat geschrieben:Ist die Personnenummer wirklich an das Vermögen geknüpft? d.h. nur Reiche können sich in Schweden selbsständig machen.. :(

Nein, ist sie nicht.

Da EU-Bürger ohne Aufenthalts- oder Arbeitserlaubnis jederzeit nach Schweden ziehen können, ist es dem schwedischen Staat halt - wie übrigens dem deutschen Staat auch - dass es keine Einwanderung nur zwecks Beziehen von Sozialleistungen gibt. Deshalb musst man, wenn man als EU-Bürger nach Schweden einwandern will, wenigstens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Man hat einen Arbeitsvertrag, entweder unbefristet oder auf mindestens ein Jahr befristet, bei einem schwedischen Unternehmen.
  • Man ist als Student an einer schwedischen Hochschule eingeschrieben.
  • Man bezieht regelmäßige Einkünfte aus dem Ausland, die ausreichen, um sich in Schweden über Wasser halten zu können.
  • Man verfügt über ausreichende finanzielle Mittel, um sich mindestens ein Jahr in Schweden über Wasser halten zu können.
  • Für Dich möglicherweise wichtig: Man will in Schweden ein Unternehmen gründen.
Mehr dazu hier (auf englisch) oder hier (auf schwedisch).

Flori hat geschrieben:Wäre es eine Möglichkeit eine Schwedin zu heiraten um die Personennummer zu bekommen?

Das ist durchaus möglich. Ebenso, wenn ihr seit mindestens zwei Jahren unverheiratet zusammenlebt. Allerdings kann es dann sein, dass Deine Schwedin für Dich bürgen muss, wenn Du nicht eine der o.g. Voraussetzungen erfüllst. Näheres ebenfalls unter den oben angegebenen Links.

Zu Deiner Mehrwertsteuerfrage kann ich leider nichts sagen.

MfG
Gerhard

Engelefeu
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 28. April 2019 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Steuern und Sozialabgaben als selbstst. Handelsvertreter in Schweden?

Beitragvon Engelefeu » 26. Juli 2019 03:37

Hej och god morgon, vielleicht direkt beim skatteverket nachfragen. Das ist gleichzeitig Finanzamt und man bekommt da auch die Personennummer.
Ha en trevlig dag Gaby


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste