Steuererklärung in Deutschland

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Kronried03
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 25. Januar 2015 10:11

Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Kronried03 » 10. März 2017 20:48

Hallo,
ich wohne in Schweden, in Deutschland habe ich meinen Wohnsitz abgemeldet.
In D muss ich nun meine Steuererklärung abgeben. In S natürlich auch. Meine Frage
bezieht sich aber nur auf die deutsche Steuererklärung. Vor meinem Umzug nach Schweden
war ich 2016 nicht berufstätig. Ich erzielte in Deutschland Dividenden und hatte Mieteinnahmen.
Diese muss ich in D versteuern. Was muss ich für ein Formular ausfüllen? Das ganz normale mit
dem Mantelbogen und dem KAP-Formular oder das für beschränkt steuerpflichtige Personen?
Ich muss normalerweise 4 Monate von 2016 in D versteuern, den Rest in Schweden. Ich bin am
01. Mai nach Schweden umgezogen.
Oder muss ich 2016 komplett nur in Deutschland versteuern, da ich am Jahresanfang in D gemeldet war?
Kann mir vielleicht jemand helfen?
Im voraus vielen Dank.
Gruss
Kronried03

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1254
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Petergillarsverige » 10. März 2017 20:52

Am besten machst du das mit Elster. Der elektronischen Steuererklärung. Da kannst du dir die entsprechenden Formulare laden. Wenn was falsch ist meckert das Teil. Damit kriege sogar ich die Erklärung hin, obwohl mich das wahnsinnig ankotzt.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

Kronried03
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 25. Januar 2015 10:11

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Kronried03 » 10. März 2017 20:57

Mit Elster kenne ich mich leider nicht aus.
Weiß dieses System denn, welches Formular ich nehmen muss?
Ich bin da etwas skeptisch...
Ich habe meinen Steuerberater gefragt, der müsste es ja wissen.
Leider weiß er es doch nicht und nun sitze ich da.
Gruß
Kronried03

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 875
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Infosammler » 10. März 2017 23:20

Rufe das Finanzamt in Deutschland an. Die müssen dir Auskunft geben.
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

Kronried03
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 25. Januar 2015 10:11

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Kronried03 » 11. März 2017 08:39

Ich will dort nicht anrufen. Aus privaten Gründen.
Gibt es eine andere Möglichkeit für mich?
Welches Finanzamt ist jetzt für mich zuständig?
Das, wo ich zuletzt gewohnt habe?
Gruß
Kronried03

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 511
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Hanjo » 11. März 2017 09:11

Mein Tipp: Wechsel umgehend den Steuerberater und suche Dir einen, der Ahnung hat. Für mich war es zu kompliziert und nach ca. 10 Jahren Selbermachen habe ich´s abgegeben. Für Deutsche, die ihren Wohnsitz im EU-Ausland haben ist das Finanzamt Bonn-Innenstadt zuständig.

Um dieser leidigen Steuersachen für Tschland zu entgehen - also das selber Erstellen der jährlich notwendigen Steuererklärung, weil ich in Tschland weiterhin unbeschränkt steuerpflichtig bin (Immobilie) - habe ich alles vor einigen Jahren einer m.E. guten Steuerberaterin übergeben, die ich gestern im Rahmen eines sowieso anstehenden Besuchs von Kindern und Freunden grad aufgesucht habe und mit ihr die nächsten Schritte abgesprochen habe für die St-Erkl 2016, aber auch schon über selbige für 2017 gesprochen haben. Vllt. kann ich ja in absehbarer Zeit sogar ausgesteuert werden - freu.

Morgen geht´s wieder zufrieden Richtung Norden nach Hause.

Lycka till
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen
http://www.hanjo-sverige.se

Kronried03
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 25. Januar 2015 10:11

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Kronried03 » 11. März 2017 11:19

Hallo Hanjo,
danke für Deine Nachricht. Ich werde gleich am Montag mit diesem Finanzamt Kontakt aufnehmen.
Den Steuerberater kann ich leider nicht wechseln. Ist ein alter Freund der Familie...
Mein Plan war aber sowieso, dass er es zum letzten Mal macht.
Ich denke ich kann es ab nächstem Jahr alleine.
Es ist nicht so viel, nur Dividenden und Mieteinnahmen. Die Kapitalerträge muss ich ja in S versteuern.

Hanjo, hast Du noch einen Wohnsitz in Deutschland? Ich meine nur, weil Du sagstest, Du seiest unbeschränkt
steuerpflichtig. Musst Du in Schweden sonst nichts versteuern? Zahlst Du nur Grundsteuer? Hast Du
eine Personennummer? Und was meinst Du mit ausgesteuert werden? Zahlst Du dann Steuern in Schweden?

Gruss
Kronried03

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 713
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon vinbergssnäcka » 13. März 2017 11:36

Hallo Kronried, also beschränkt steuerpflichtig in Deutschland ist immer nachteilig, dir gehen die ganzen Freibeträge verloren.....wenn du, ich glaube 90% deiner Einnahmen weiterhin aus Deutschland beziehst kannst du eine unbeschränkte Steuerpflicht für Deutschland beantragen, das geht aber nicht automatisch. Wenn du nicht sicher bist, dann geh zu einem Steuerberater der sich auskennt....kannst dann ja wieder zu dem Freund gehen...


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Kronried03
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 25. Januar 2015 10:11

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon Kronried03 » 13. März 2017 20:12

Hallo vinbergssnäcka,
das mit den Freibeträgen ist mir klar. Ich versteuere auch in Schweden. Und das sind mehr als 10% meiner Einnkünfte.
Ich habe auch kein Problem damit in Schweden Steuern zu bezahlen. Ich lebe jetzt in Schweden und habe in
Deutschland meinen Wohnsitz abgemeldet. Ich würde auch gerne die Mieteinnahmen und Dividenden
nur in Schweden versteuern. Aber das geht ja leider nicht.

Bist Du auch mitten im Jahr nach Schweden gezogen? Wie hast Du es in dem Jahr mit der Steuererklärung in D
gemacht?

Gruß
Kronried03

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 713
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Steuererklärung in Deutschland

Beitragvon vinbergssnäcka » 16. März 2017 20:40

Hallo Kronried, also ist ne weile her, aber ich hab im Jahr des Umzugs noch normal in Deutschland versteuert....und natürlich auch in Schweden....ich hatte dich wohl falsch verstanden, dachte du hättest keine Einnahmen in Schweden....ich gebe die Einnahmen und die Steuern aus Deutschland auch immer in der schwedischen Deklaration an, und zwar im Informationsfeld.....durch das Doppelbesteuerungsabkommen machst du da vielleicht noch etwas gut, auf die Mieteinnahmen würdest du nämlich in Schweden eventuell weniger Steuern zahlen, wg freibetrag...ist nicht viel, aber ich krieg da immer was gut geschrieben....


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste