Staatshilfen vom schwedischen Amt?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Staatshilfen vom schwedischen Amt?

Beitragvon Skogstroll » 28. September 2006 12:41

Hm, ich weiss nicht, ob das so stimmt. Ich habe SAS (svenska som andra språk) A und B bei Komvux absolviert und mit der nationalen Prüfung abgeschlossen, das entspricht den Abiturkurs Schwedisch. Damit dürfte ich in Schweden studieren! Über etwas mit der Bezeichnung TISUS bin ich dabei nie gestolpert. Ist nationella prov = TISUS??

Hälsningar,
Skogstroll

Lisaflisa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20. Mai 2006 17:04
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Staatshilfen vom schwedischen Amt?

Beitragvon Lisaflisa » 28. September 2006 13:15

OK, ich korrigiere was ich vorhin schrieb:
Ausländer ohne schwedisches Abi oder Schweden ohne schwedisches Abi (so wie ich;-)) müssen mit dem TISUS-Test nachweisen, dass ihre Schwedischkenntnisse für ein Hochschulstudium an einer schwedischen Universität ausreichen. Du hast mit Deinem Kurs das schwedische Abi nachgeholt, viele Schweden nutzen Komvux ja um ihr Abi nachzuholen oder zu verbessern. Damit durftest Du natürlich in Schweden studieren. Ich glaube, die SAS- und TISUS Kurse laufen auf das selbe hinaus, nur das der TISUSkurs nur ein halbes Jahr geht, dafür aber schon einiges an Vorkenntnissen verlangt.

Eine Möglichkeit den Sprachkurs zu umgehen ist es, einen englischsprachigen Kurs zu besuchen.

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Staatshilfen vom schwedischen Amt?

Beitragvon Dietmar » 28. September 2006 14:48

Hallo Lisaflisa,

das sehe ich genauso. Voraussetzung für ein Studium sind "gute Schwedischkenntnisse in Wort und Schrift".

Dazu genügt es, von der Schule mit einem "godkänd" in svenska als Abinote abgegangen zu sein. Wer dieses Zeugnis nicht hat, muß die Kenntnisse formell durch einen Test nachweisen, meist eben durch TISUS.
Ich hatte damals eine DAAD-Sprachprüfung in schwedisch gemacht; das wurde ebenfalls akzeptiert.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast