Sprachtest Schwedisch

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Storstadstjej

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Storstadstjej » 6. September 2007 18:35

Übrigens hat der deutsche Tesft Fehler:
Auf die Frage

Haben Sie heute abend schon was vor?
Wollen wir etwas essen gehen?

Würde ich mit keiner der Alternativen antworten:

Gute Idee, ich komme mit!
Ich habe heute etwas anderes!
Ich will das nicht machen!

Manty

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Manty » 6. September 2007 19:20

Fehler würde ich das nicht nennen. Es geht um die Feinheiten. Niemand würde doch im Deutschen sagen:

Ich habe heute etwas anderes!
Ich will das nicht machen!

Wer spricht denn so?

Also da paßt doch wirklich nur:

Gute Idee, ich komme mit!

Oder?

Storstadstjej

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Storstadstjej » 6. September 2007 19:24

Ich nicht, habe in Deutsch auch nur folgendes Erreichen können :-O
Wenn meine ehemalige Deutschlehrerin aus der Oberstufe das sehen würde...

Punkte: 93 von 100

Professionell:
Sie besitzen sehr gute Voraussetzungen und können Ihre Deutschkenntnisse sicher einsetzen.

Manty

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Manty » 6. September 2007 19:38

hatte 94 von 100

Sie besitzen sehr gute Voraussetzungen und können Ihre Deutschkenntnisse sicher einsetzen.

Man bin ich froh, daß ich wenigtens in deutsch meine Kenntnisse sicher einsetzen kann. :lol: Aber wenn man den Deutschtest gemacht hat, sieht man estmal, was man im schwedischen nicht richtig verstanden hatte. :finga:

Storstadstjej

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Storstadstjej » 6. September 2007 19:49

Also wenn der Schwedischtest genauso voller schlechtem Schwedisch ist wie der Deutschtest voller ungelungener deutscher Ausdrücke, dann braucht keiner über eine geringe Punktezahl unglücklich sein.

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Findus » 6. September 2007 21:03

So hab gerade mal den Deutsch-Test gemacht:
Punkte: 97 von 100

Professionell:
Sie besitzen sehr gute Voraussetzungen und können Ihre Deutschkenntnisse sicher einsetzen.

Den Schwedisch-Test mache ich demnächst auch mal...
"Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen." Franz Beckenbauer

Storstadstjej

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Storstadstjej » 7. September 2007 09:44

Ich hab meinen Sambo den dt. Test machen lassen und den Schwedischen.
Beim deutschen hatte er 53% - dabei spricht er mit mir kein Wort Deutsch :-O. Beim Schwedischen hatte er ganze ... 93%
So langsam fürchte ich, mein Testergebnis beinhaltete gutes Raten... Ene mene muh...

Dawife

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Dawife » 7. September 2007 12:25

Hej!

Kann es sein, dass man bei diesem Test gar nicht mehr als 97 Punkte erreichen kann? Ich hatte beim ersten Versuch 94 Punkte, habe mir dann mal die Lösungen angesehen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass ich so viele Fehler gemacht habe - drei Fehler hab ich gefunden und verbessert, und kam dann auf 97 Punkte. Sicherheitshalber hab ich sogar zweimal alles durchgecheckt, aber ich find einfach keine Fehler mehr. Bisschen seltsam...

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Imrhien » 7. September 2007 13:25

Wär doch auch seltsam wenn jemand die Sprache so gut beherrscht, wie seine Mutter :)
Da muss man doch nicht unbedingt 100 von 100 haben. Auch nicht als native.
Übrigens hatte ich mal einen Lehrer der mit der Argumentation, dass man ja sowieso nie alles wissen kann, auch den Schülern die wirklich alles richtig hatten, immer nur eine eins minus gegeben hatte... (also 13 von 15 Punkten). Eine 14 hatte er nach eigenen Angaben nur einmal vergeben, da wurden Zusatzaufgaben gelöst.
Toll, oder?

Grüße

Wiebke

Storstadstjej

Re: Sprachtest Schwedisch

Beitragvon Storstadstjej » 7. September 2007 13:34

Imrhien hat geschrieben:
Übrigens hatte ich mal einen Lehrer der mit der Argumentation, dass man ja sowieso nie alles wissen kann, auch den Schülern die wirklich alles richtig hatten, immer nur eine eins minus gegeben hatte... (also 13 von 15 Punkten). Eine 14 hatte er nach eigenen Angaben nur einmal vergeben, da wurden Zusatzaufgaben gelöst.
Toll, oder?


Ja, solche Lehrer hatte ich auch. Wurde von unserem Jahrgang schnellstens bei einem Informatiklehrer schnellstens beendet. Eine eins muss lt. Schulgesetz erreichbar sein. Natürlich kann man nicht alles wissen, aber das ist auch nicht der Sinn einer Klausur, ALLES zu wissen, sondern lediglich die Aufgaben korrekt zu beantworten... Meine Deutschlehrerin hatte damals ein lachendes und ein weinendes Auge, als ich mich gegen den Deutschleistungskurs entschied. Das lachende kam daher, dass ich im Schnitt die doppelte Menge der in den Klausuren geschriebenen Seiten ablieferte :-) Ok ... nun sind wir arg OT.

Aber ist es immer noch OT, wenn ich die Frage zur Diskussion stelle, OB und WIE sich Eure alltägliche Muttersprache im Laufe des Lebens im Ausland verändert hat? Mich beschäftigt der Punkt nämlich...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste