Sprache, Land u. Leute in Schweden intensiv kennenlernen.Wo?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

unbekannt

Re: Sprache, Land u. Leute in Schweden intensiv kennenlernen

Beitragvon unbekannt » 16. Februar 2014 13:55

Das kann ich auch nur voll und ganz unterstreichen.

Enttäuschungen und Rückschläge wird es bei jedem Ortswechsel und in jedem Land immer geben. Das gehört zu einer Persönlichkeitsentwicklung, die eigentlich nie aufhören sollte, immer dazu, wenn man bereit ist sich weiterzuentwickeln. Dafür gibt es auch sehr nette Aha-Erlebnisse. Eine gewisse Robustheit sollte man für jeden Ortswechsel auf jeden Fall mitbringen. Wer jedoch einen Ortswechsel vornimmt, nur um vor sich selbst zu flüchten, kann bis an das andere Ende der Welt ziehen und wird nirgends wo seine (innere) Heimat finden.

Wer auswandern will, kann sich über den Film "The man from earth" ( http://youtu.be/uxSetMVN2TE ) vielleicht ein paar philosophische Anregungen holen. Die Geschichte ist wirklich "abgedreht" und an manchen Stellen "schwächelt" das Drehbuch, aber für mich ist dieser Dialogfilm trotzdem ein Meisterwerk, das ich mir schon einige Male angeschaut habe. Der Film handelt von einem Mann, der alle 10 Jahre umziehen muss, weil er einfach nicht altert - und das schon seit 14.000 Jahren. Ich betrachte diesen Film im übertragenenen Sinn auch als faszinierendes Gedankenexperiment über das Auswandern oder das Leben im Ausland mit seinen Folgen auf die persönliche Sicht der Dinge.

JAMS
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10. Februar 2014 08:38
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Sprache, Land u. Leute in Schweden intensiv kennenlernen

Beitragvon JAMS » 19. Februar 2014 23:43

Ich danke allen die geantwortet haben und mir den einen oder anderen Tipp geben konnten. Die restlichen Antworten habe ich mit einem Schmunzeln gelesen...das Leben ist kein Ponyhof und das bekommt man doch scheinbar auch in Schwedens Alltag zu spüren... ;-)

Für mich ist die Sprache eine große Hürde, da es mir leider nicht vergönnt ist Fremdsprachen so schnell zu lernen, wie das bei mir in anderen Bereichen an der Tagesordnung ist. Daher bleibt für mich nur die "learning by doing"-Methode, aber auch das wird sich finden. Falls jemand noch Ideen und Denkanstöße zu diesem Thema hat, einfach posten. Vielen Dank!

Ich finde Schwedentor.de ist eine tolle und sehr lebendige Seite. Weiter so :-)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Sprache, Land u. Leute in Schweden intensiv kennenlernen

Beitragvon Auswanderer » 20. Februar 2014 14:53

JAMS hat geschrieben:Danke für die Antwort und den Hinweis. Mich würde allerdings interessieren, warum Du uns warnst und wovor konkret? Ein solcher Schritt ist immer ein Risiko und muss gut überlegt sein. Das ist uns klar.


Warum? Einfach so, weil es immer gut ist, Information zu haben. Die meisten Leute, die auswandern wollten und es doch nicht gemacht haben, sind nicht mehr in Foren wie diesem aktiv, also bekommt ihr sonst ein verzerrtes Bild: ihr hört nur von Leuten, die Schweden noch toll finden.

Ich bin noch gerne da. Ich habe mich gefreut, gestern Schwedisch sprechen zu können, und freue mich auf meine nächste Reise dorthin. Es gibt schon viele Sachen, die ich dort a) gut finde oder gar b) besser als in Deutschland oder gar c) besser als sonst wo auf der Welt. Ich möchte aber nicht mehr da wohnen. Warum? Es gibt mehrere Gründe. Erstens, Schweden heute entfernt sich immer weiter von dem Schwedenbild, die die meisten Deutschen haben, das hauptsächlich aus den 50ern bis 70ern stammt. Zweitens, mir gefällt die "alle Prostituierten sind Opfer" Politik nicht. (Ich möchte auch nicht Alice Schwarzer als Bundeskanzlerin haben.) Drittens, der "dritte Weg" wird weniger wichtig; Schweden ist jetzt in der EU und Beteiligung am Euro oder gar NATO-Mitgliedschaft sind jetzt denkbar. Viertens: die Prüderie stört mich (ich möchte schon mit meiner Frau zusammen ohne Badekleidung in einer öffentlichen Sauna sitzen können, so wie wir dies in Deutschland tun). Fünftens: Schweden führt nicht mehr die Listen an, was Lebensstandard, Bildung usw. angeht. Sechstens: als Anhänger von Erlander und Palme ist ein Schweden ohne Sozialdemokratische Regierung ein anderes Land, und die jetzigen Sozialdemokraten bringen andere Nachteile mit sich.

Ich und meine Frau sind übrigens schon einmal ausgewandert, nämlich nach Deutschland (beide als Erwachsene aus verschiedenen nicht-EU-Ländern), und haben erst als Erwachsene Deutsch gelernt.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

BlekingeNina
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 27. März 2014 21:33
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sprache, Land u. Leute in Schweden intensiv kennenlernen

Beitragvon BlekingeNina » 30. März 2014 21:54

Hallo JAMS!

Ich bin Sprachlehrerin, lebe seit 2007 in Blekinge/Südschweden und biete unter anderem individuelle Sprachkurse und Gruppensprachkurse in Karlshamn an. Schau doch mal unter

www.dialogsprakservice.se

viele Gruesse
aus Blekinge


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste