Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon tjejen » 10. April 2009 22:50

Ich glaub zu dem Thema gibt es noch gar keinen Thread daher mach ich mal einen auf: Die Frage lautet also:

Wie und wo spart ihr denn eure Kronen? Oder habt ihr Euer Geld noch in D?

Ich such sowas ähnliches wie ein Tagesgeldkonto ... also wenig Aufwand, vernünftige Zinsen und sparen wann ich Lust dazu habe. Dazu gerne direkte Verfügbarkeit. Und gerne Zinsauszahlung häufiger als einmal im Jahr.

Hab mal im Netz ein wenig gesucht und bin auf http://www.Marginalen.se gestossen. Hat mit denen schon jemand Erfahrung? Klingt nämlich so erstmal ganz vernünftig ...

Hier wurde neulich ein wenig verglichen, aber so ganz informativ war das noch nicht: http://www.svd.se/naringsliv/nyheter/ar ... 473779.svd

Ein anderer Tipp zu dem Thema: http://www.konsumentbankbyran.se/jamfor ... image1.y=1
Gnäll suger, handling duger.

hansbaer

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon hansbaer » 11. April 2009 07:21

Wir haben seit kurzem ein Konto bei der Ikanobanken http://www.ikanobanken.se/. Dort gibt es derzeit 1,55%, und man kann das Geld jederzeit wieder holen. Ich nehme an, viel besser wird es in Schweden wegen des niedrigen Leitzins derzeit nicht werden.

Sparen lohnt sich momentan definitiv mehr im Euroraum. Ein Tagesgeldkonto in Deutschland hat im Moment 2% und mehr Zinsen. Das ist zwar auch bestenfalls ein Inflationsausgleich, aber immer noch mehr als in Schweden.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon tjejen » 11. April 2009 19:16

Hmm... reich wird man nicht mehr, aber versauern lassen will man die Kronen / Euronen ja auch nicht.

In D: DKB gibt noch ganze 2,55%, wogegen Cortal Consors: 2,1%, diba: 1,5%
In S: Marginalen wirbt halt mit derzeit 3% (seit 27.03.)
Gnäll suger, handling duger.

hansbaer

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon hansbaer » 11. April 2009 19:28

Irgendwie kommt mir das Marginalen etwas komisch vor - SEB und Nordea liegen klar unter 1%, SBAB bei 1,6 % und Ikano auch in dem Bereich. Da frage ich mich schon, wie die es schaffen, rund doppelt so viel zu bieten wie die Konkurrenz. Das ist irgendwie ein klassischer Fall von "zu gut, um wahr zu sein".

Vor einer Weile fand ich das hier interessant: http://www.akelius.se/
Die werben damit, Schwedens höchste Zinsen zu haben. Selbst das Tagesgeldkonto bietet erstaunliche 5%. Wenn man aber genau hinschaut, fällt auf, dass man vor Abhebungen ziemliche saftige Gebühren bezahlt. Ich habe dann davon Abstand genommen.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon tjejen » 11. April 2009 19:42

Die "gewöhnlichen" Banken haben auch in D schlechtere Zinsen auf ihr Tagesgeld. Also das ist kein Argument.

Wie gesagt habe ich bisher noch nix negatives über Marginalen finden können ... laut FAQ auch kein Haken: http://konto.marginalen.se/pub/request. ... atic&n=faq

3,0 % från första kronan
Fritt antal uttag
Inga dolda avgifter eller ränteavdrag vid uttag
Gnäll suger, handling duger.

hansbaer

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon hansbaer » 11. April 2009 19:53

tjejen hat geschrieben:Die "gewöhnlichen" Banken haben auch in D schlechtere Zinsen auf ihr Tagesgeld. Also das ist kein Argument.


Das ist richtig - SBAB und Ikano sind aber auch keine gewöhnlichen Banken, und trotzdem ist das Verhältnis noch 1:2.

tjejen hat geschrieben:Wie gesagt habe ich bisher noch nix negatives über Marginalen finden können ... laut FAQ auch kein Haken: http://konto.marginalen.se/pub/request. ... atic&n=faq

3,0 % från första kronan
Fritt antal uttag
Inga dolda avgifter eller ränteavdrag vid uttag


Ich konnte auch keinen Haken finden - außer dass ich die in den Geschäftsbedingungen versprochene Preisliste nicht finden konnte. Es kann schon sein, dass das eine gute Sache ist. Die Insättningsgaranti gilt ja - dein Geld müsstest du also auf alle Fälle wiedersehen. Insofern kann man wahrscheinlich nicht so viel falsch machen.

Briefmarkensammler
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 23. Februar 2009 12:21
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon Briefmarkensammler » 18. April 2009 09:46

Hej,
denkt daran, daß von diesen tollen Zinsen am Jahresende noch 25 % bzw. 30% in S. an Steuern abgezogen werden.
Der Briefmarkensammler


___________________________________________
Der Mensch ist nicht dort. wo seine Schuhe stehen, sondern dort, wo seine Träume sind.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Sparen in S - Tagesgeld, etc.

Beitragvon tjejen » 4. Mai 2009 22:43

Jetzt hat auch Marginalen auf 2,5 % gesenkt ...

Und immer noch meine Frage ob jemand andere/bessere Alternativen (in S!) kennt und/oder seine Erfahrungen preisgeben möchte ...
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste