So jetzt ist es soweit!

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Bea

So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Bea » 18. September 2007 12:52

Für uns steht jetzt endgültig fest: Wir wandern nach Schweden aus ! :D Den Termin haben wir auf Ende Oktober festgelegt.Jetzt heißt es natürlich Haus suchen , Jobs( laufen schon Bewerbungen) suchen, alles packen und ab durch die Mitte . Es gibt jetzt nur einen Haken! Wie organisieren wir das mit dem Haus in Schweden? Wir haben zwar einige Objekte im Internet angeschaut, aber man sieht natürlich auf den Bildern nicht alles. Jetzt stellt sich die Frage : 1. fährt man zuerst ohne Möbel und sucht Vorort und lässt die Möbel nachkommen oder 2. fährt man auf gut Glück los und hofft ,das richtige Haus ausgesucht zu haben?
Wer kann da Tips geben ?Wir würden gerne in die Gegend um Vansbro ziehen( haben dort evtl schon Jobs )

Hey da Bea und Werner

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Imrhien » 18. September 2007 13:14

Hallo Bea und Werner,

Willkommen im Forum.
Eure Fragen zu beantworten ist nicht ganz einfach. Das hängt nämlich alles auch ein klein wenig davon ab was Ihr für Menschen seid und wie Eure Vorkenntnisse in Sachen Schweden habt und natürlich wie hoch Eure Ansprüche sind.

Ich kann aber einfach mal anfangen. Was ich schreibe ist alles von uns aus gesehen. So haben wir es erlebt und das ist nicht allgemeingültig.
Generell finde ich Eure Vorbereitungszeit recht kurz. Ich weiss aber nicht wie lange Ihr Euch schon damit beschäftigt und ob Ihr schon viele Infos gesammelt habt und wie sicher das mit den Jobs ist.
Bei uns hat das Ganze deutlich länger gedauert. Wir haben fast ein Jahr gebraucht bis wir den Vertrag zu der Stelle unterschreiben konnten (von der Bewerbung an). Die Haussuche hat bei uns einige Wochen gedauert. Angefangen haben wir, hm lass mich überlegen, etwa 18 Wochen vor Umzug. Kommt das hin? Oh man da müsste ich Gottfried fragen wann wir ihn beauftragt haben... Gefunden haben wir dann das Haus etwa 7 Wochen vor Umzug. Und erst 5 Wochen vor Umzug wurde dann alles klar gemacht, der Vertrag unterschrieben. Bezahlt ist es noch nicht vollständig. Die Banken brauchen auch recht lange bis alles durch ist. Das Geld ist bewilligt aber es ins Ausland zu überweisen dauert auch...
Jetzt weiss ich natürlich nicht ob ihr das alles schon geklärt habt, das verkürzt und vereinfacht es. Habt Ihr schon das Kapital oder den Kredit sicher? Und falls ja, wäre ein Konto in Schweden hilfreich. Dazu braucht man aber in der Regel (es gibt wohl Ausnahmen) eine PN.
Allein bis wir alle Verischerungen gekündigt hatten und überall abgemeldet waren, das dauert einige Zeit. Sicherlich geht das alles auch irgendwie noch von Schweden aus wenn man hauruckmässig umzieht aber es macht es nicht eben leichter.
Was macht Ihr denn beruflich? Wo habt Ihr die Stellen fast sicher?
Das mit den Häusern ist so, dass man nicht sicher weiss ob man es bekommt wenn man es besichtigt. In Schweden sind öffentliche Besichtigungen sehr beliebt und unser Eindruck war, dass es immer mehr davon gibt. Gerade bei uns im Västmanland haben wir mehr solche als andere gesehen. Das heisst aber, dass da viele kommen und hinterher bieten. Man weiss nicht genau wie lange das dauert. Jeder der INteresse hat, bietet hinterher. Wem der Verkäufer nun das Haus gibt, kann keiner sagen. Es kann, muss aber nicht das höchste Gebot sein. Allerdings, soweit ich weiss, muss man sofort wenn man den Zuschlag bekommt 10% des Preises zahlen damit der Vertrag überhaupt gültig wird bzw. zustande kommt. Wir haben das Haus nicht gesehen. Wir hatten Gottfried beauftragt und er schaute das Haus an und machte Fotos. Ausserdem hat sich noch einer der neuen Chefs das Haus angeehen. Er hat auch in unserem Namen (mit Vollmacht) den Vertrag unterschrieben. Wir kaufen die Katze im Sack. Aber für uns ging es nicht mehr anders da die Haussuche zu lange gedauert hatte. Was das nachkommen der Möbel angeht... naja, entweder habt Ihr noch ein Haus oder eine Wohn ung die Ihr nicht so schnell räumen müsst, dann geht das einigermassen. Oder Ihr lasst die Sachen bei einer Umzugsfirma einlagern, das kostet dann aber. Wir zahlen für unseren Umzug übrigens so um die 8000€ Für die Firma. Da ist unsere Fähre und so noch nicht dabei... Wir haben das Glück, dass die neue Firma einen Teil zahlt bzw. uns ein Zinsfreies Darlehn gibt und wir das Geld daher haben. Anders hätten wir uns das so nicht leisten können... zumal wir auch noch Möbel aus dem Allgäu holen mussten...
Wieso habt Ihr es so eilig, oder wie lange plant Ihr das schon?
Ich drücke Euch mal die Daumen, dass alles klappt und dass Ihr schnell was findet. Sowohl Job und Haus. Solltet Ihr Euch gerade erst diese Woche entschlossen haben klingt es allerdings nicht wirkich realistisch, dass es bis Ende Oktober klappt. Sorry. Aber dann würde ich Euch empfehlen Euch mehr Zeit zu lassen. Oder Ihr sagt, es ist Euch egal wo Ihr am Anfang wohnt. Dann könnt Ihr in einer wintertauglichen Ferienwohnung ja vor Ort suchen.

Viel Erfolg und Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon janaquinn » 18. September 2007 13:45

Hej Bea und Werner,
ich kann mich nur Wiebke anschliessen, und hoffen die Auswanderungssache ist kein Schnell-Schuss! Es ist doch ein wenig wage, zu hoffen, das man innerhalb von knapp 5-6 Wochen ein Haus zu finden, es eventuell über eine Bank finanzieren zu lassen ( was sich in Schweden als Neuankömmling schwierig gestalten kann), einen Umzug zu organieren u.s.w. Und bedenkt bitte, wir gehen hier straff auf den Winter zu, teilweise sind die Nächte bereits jetzt empfindlich kalt, da möchte ich nicht unbedingt in einer Sommer-Stuga sitzen. Warum lasst ihr euch nicht ein wenig Zeit, sucht in Ruhe euer Haus, in Schweden hat man übrigens Besichtigungspflicht vor Kaufabschluss, wickelt in Deutschland in Ruhe alle Angelegenheiten ab und kommt in den schwedischen Frühling rein.
Bei uns hat die ganze Sache von der ersten Bewerbung bis zum Umzug ein halbes Jahr gedauert, und in diesem halben Jahr haben wir KEIN Haus gefunden bzw. keine Bank, welche es uns finanziert hat. Trotz vorhanden Job und regelmässigen Einkommen.

Ich werde euch nicht reinreden, unterm Strich gesehen, ist es eure Sache, wie schnell ihr nach Schweden kommt und wie ihr das Land dann erlebt.
Man kann nur Glück wünschen, das alles so funktioniert, wie ihr es euch vorstellt.

Gutes Gelingen
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Manty

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Manty » 18. September 2007 13:49

Also kurz gesagt, ich schließ mich meinen beiden Vorgängerinnen an.
Erzählt mal noch ein bißchen mehr von euch. Bisher klingt eurer Beitrag wirklich recht schnellschußmäßig.
Und wieso muß man eigenlich immer gleich ein Haus kaufen? Wir wohnen auch nur in einer 3-Raum-Whg und sind glücklich damit. Wir haben/hatten allerdings in D auch nur eine 3-Raum-Wohnung, also Platz genug für die Möbel. Sollten wir irgendwann ein Haus kaufen wollen, dann nur, wenn wir 100 % sicher sind, daß wir 100 % hier bleiben, ansonsten möchten wir uns keinen Kredit an die Backe binden.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Imrhien » 18. September 2007 17:36

Hej Manty,

ja Du hast recht, das mit dem Kredit ist so eine Sache. Allerdings haben wir vorher recht viele unschöne Sachen über die Mietverträge in Schweden gehört. Mietverträge von einem Jahr und einiges was mit der Renovierung zu tun hat. Das muss nicht alles überall zutreffen aber uns war das zu heiss. Wir haben in den letzten Jahren gute aber auch schon sehr schlechte Mieterfahrungen gemacht. Darauf hatten wir gerade im Ausland noch weniger Lust. Ausserdem haben wir keine oder sagen wir ehrlicher kaum schöne Häuser gefunden die zu mieten waren und dann noch bezahlbar waren. Wir haben hier ein großes Haus gemietet mit super netten Vermietern. Aber wir haben echt viel Platz. Schon jetzt mit dem gekauften Haus verkleinern wir uns. Aber was wir an Mietwohnungen gesehen haben war deutlich zu klein. Vielleicht haben wir nicht ausdauernd genug gesucht, das kann sein. Wir konnten uns aber mit dem was wir gesehen haben echt nicht anfreunden und unsere Sorge, dass es uns so geht wie schon in Deutschland oder Jana jetzt in Stockholm war recht groß. Wir haben aber auch Glück mit dem Kredit. Es ist einer und wir haben natürlich das Risiko. Aber da es eine Grundschuld auf ein anderes Haus ist, haben wir ein relativ geringes Risiko im Vergleich zu anderen. Wir haben immerhin zwei Häuser um das Risiko zu tragen auch wenn wir das natürlich nicht wollen. Ausserdem haben wir eine Versicherung abgeschlossen für den Fall, dass meinem Mann, dem Hauptverdiener was passiert damit ich dann nicht alleine auf den Schulden für das Haus sitze. Grundsätzlich stimme ich aber zu, dass es nicht immer so toll ist gleich zu kaufen und dass man das Risiko minimieren kann wenn man mietet. Man muss aber bedenken, dass die Mieten oft so hoch sind wie die Zahlung an die Bank beim Kredit. Bei uns ist das jedenfalls so mit den Wohnungen die wir gesehen haben...

Liebe Grüße
Wiebke

Storstadstjej

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Storstadstjej » 18. September 2007 17:48

Ich schliesse mich nahtlos dem Rest an. Sorry aber das hört sich für mich nach einem Schnellschuss an und der geht oft in die Hose. Ausserdem ist zur Zeit der Immobilienmarkt in Schweden einfach am durchdrehen - die Immobilien SIND derzeit zu teuer und auch einen Kredit in D zu bekommen wird auch in D nicht so einfach sein, schliesslich ist die USA-Krise bereits voll hierher übergeschwappt.

bjoerkebo

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon bjoerkebo » 19. September 2007 07:19

Hej!

Wir sind im Januar 07 nach Schweden gezogen.
Im Dezember 06 waren wir für eine Wochen hier und haben nach Häusern und Wohnungen geschaut.
Darunter auch"ein aus Sicht übers Internet Traumhaus"
Es war gut das wir erst hier waren,denn das "Traumhaus" stellte sich als Rattenloch und der Ort als sozialschwach,wo man besser nicht mit seinen Kindern wohnen will.

Wir haben uns dann auf ein Haus zur Miete eingelassen,was sich als ein Glücksgriff erwies.
Schaut mal bei http://www.blocket.se
Da findet ihr auch Mietangebote.Man ist flexibler und kann sich dann in Ruhe "sein Traumhaus" suchen.........

Gruss aus Schweden,wo es heut nacht gefrohren hat.....
Miriam

Manty

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Manty » 19. September 2007 09:54

"Allerdings haben wir vorher recht viele unschöne Sachen über die Mietverträge in Schweden gehört. Mietverträge von einem Jahr und einiges was mit der Renovierung zu tun hat."

Hi wiebke,
Was habt ihr da gehört wg. der Renovierung? Das wäre mal interessant zu hören.

Also wir können uns bisher nicht beschweren. Mietvertrag ist ganz normal mit 3-Monate Kündigungsfrist, kein Knebelvertrag oder so und bei unserem Vermieter ist es so das mtl. von der eingezahlten Miete ein kleiner Teil in eine Art Fond gezahlt wird, von dem dann z. B. Renovierungen vorgenommen werden. Jede Wohnung hat ihren eigenen Fond. Wir bezahlen 4.400 kr für 75 qm inkl. Wasser und Wärme, Strom extra und wohnen auch mitten im Park Storstadstjej :D
Das einzige, was ich eben nicht schön fand, war das Küche schon drin ist und Einbauschränke im Schlafzimmer und Kinderzimmer, so daß wir bei unseren eigenen Möbeln etwas "abspecken" mußten und meinen schönen Ceranfeldheld muß ich nun gegen ein normales Kochfeld eintauschen. :(

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Imrhien » 19. September 2007 11:30

Hej Manty,

also was wir gehört hatten bezog auf allgemeines und ich weiss schon, dass es oft auch anders geht.
Wir haben einmal gehört, dass es sehr oft Jahresverträge gibt aus denen man schlecht raus kommt. Das ist natürlich doof wenn man sich nicht wohlfühlt. 2 Monate doppelt zahlen geht ja manchmal noch bei 3 Monaten Frist. Aber gleich dann vielleicht im übelsten Fall mehrere Monate?
Wir haben auch gelesen, dass es oft so ist, dass es einen Renovierungsplan gibt und dass man da nicht so einfach machen kann was man will. Wenn der Vermieter sagt es ist gut so wie es ist, kann man es nur auf eigene Kosten machen, muss es dann aber wieder so herstellen wie es war... sowas in der Art.
Das haben wir mehrfach gehört und auch gelesen. Da wir gerade vor dem Haus hier, eine ziemlich schlechte Erfahrungen mit Mietwohnungen gemacht haben, mit den anderen Mietern im Haus und der Nachbarschaft allgemein, hatten wir etwas Angst.
Klar, jetzt haben wir gekauft. Aber das könnten wir verkaufen wenn es uns nicht zusagt. Wir können machen was wir wollen. Ausserdem waren die Mieten die wir gesehen haben echt so hoch wie das was wir nun als Abzahlung an die Bank zahlen.
Was die Gegend angeht, nun man kann es nie genau sagen und im Internet sieht das immer toll aus. Da gebe ich Miriam recht. Wir haben daher 2 Leute denen wir dahingehend vertrauen befragt.
Jochens Chef ist vom Typ her wie wir. Er legt auf die gleichen DInge Wert was Familie und Kinder angeht. zumindest grob. Wenn er meint, dass er da leben könnte mit seiner Familie, dann geht das für uns sicher auch. Auch Gottfried haben wir gefragt und, naja, wir kannten sein Haus und die Gegend da. Wenn er gesagt hätte, dass das nichts für uns wäre, dann hätten wir ihm das geglaubt. Und umgekehrt glauben wir ihm, wenn er sagt, dass es eine nette Gegend ist und dass man da gut leben kann mit Kindern. Die Firma hat uns damals abgeraten nach Örebro zu ziehen, es war ihnen zu weit. Sie hatten ANgst, dass Jochen nach ein paar Monaten genervt ist und wir dann wieder umziehen würden. Dass Jochen sich eine andere Stelle sucht, davor brauchten sie keine ANgst zu haben. In der Branche gibt es in ganz Schweden nicht sehr viel. Das haben wir ja schon seit Jahren versucht und die kennen die Firmen ja auch. Aber sie hatten Angst, dass wir unzufrieden sind und sich das auf ihn und die Arbeit auswirkt. Also denke ich mal, dass sie bzw. der Chef auch geschaut haben, dass das wirklich was anständigen ist, nach schwedischem Standard. Ich hoffe es. :)
Und wie gesagt, Gottfried hat lange für uns gesucht und wusste daher recht genau was wir wollen. Sein Haus wäre perfekt für uns gewesen... wenn es für uns nicht zu weit gewesen wäre...
Ein Risiko ist das immer. Das ist klar.
Aber sag mal Miriam, ich wollte noch fragen, wie hättet Ihr das mit der Fianzierung gemacht wenn Ihr ein Haus gefunden hättet? Bei uns dauert das ewig und dabei haben wir schon eine gute und einfache Lösung... die Banken brauchen einfach lange bis jedes Dokument richtig ist.
Udn ich geb es zu, wir sind echt Anspruchsvoll. Wir wollen meist alles so wie wir es eben wollen und sind nicht zu all zu vielen Kompromissen bereit... wir wollten einfach nicht noch mal umziehen wenn es nicht sein muss. Daher der Kauf. Aber das kann nach hinten losgehen, das wissen wir. Nur Miete wollten wir einfach vermeiden. Ob es richtig war werden wir in ein paar Jahren wissen. Das Gute ist aber doch, dass jeder das machen kann wie er will und meist passt es auch so. Man weiss ja selber was gut für einen ist und was nicht.

In diesem Sinne :)

Liebe Grüße

Wiebke

Manty

Re: So jetzt ist es soweit!

Beitragvon Manty » 19. September 2007 13:59

"Wir haben einmal gehört, dass es sehr oft Jahresverträge gibt aus denen man schlecht raus kommt."

Ja, sowas hätten wir auch nicht unterschrieben, das kann gut aber auch schlecht gehen. Gibts das nicht aber häufig für Häuser :?: Ich weiß das gar nicht so genau. Bei uns hier in der Gegend habe ich jedenfalls nur von ganz normalen unbefristeten Whg. mit 3-Monate Kündigungsfrist gehört, wie es in D halt auch üblich ist.

"Wir haben auch gelesen, dass es oft so ist, dass es einen Renovierungsplan gibt und dass man da nicht so einfach machen kann was man will. Wenn der Vermieter sagt es ist gut so wie es ist, kann man es nur auf eigene Kosten machen, muss es dann aber wieder so herstellen wie es war... sowas in der Art."

Ja, das stimmt schon, wenn vom Vorgänger noch Dübellöcher oder so in der Wand sind, muß man das so hinnehmen. Man kann mit dem Vermieter reden, ob er renoviert, aber wenn er die Whg. so in Ordnung findet, hat man da meist keine Chance.
Wir hatten auch da Glück (man muß ja auch mal Glück im Leben haben :!: ). Vor uns hatte eine alte Dame die Wohnung, die sie unter Wasser gesetzt hat, dadurch wurde das Bad komplett saniert und die gesamte Wonung neu renoviert. Sie ist dann ins Altersheim gezogen und dann kamen wir. :D

Trotzdem wäre ein Haus natürlich auch so unser Traum, irgendwann mal...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast