So ist mein Schwedisch Kurs!

Här får du prata som hemma i Sverige. Du kan även läsa och diskutera svenska nyheter.
Hier wird schwedisch + deutsch gesprochen und über die schwedische Sprache diskutiert. Auch Anfängerfragen sowie kleine Übersetzungstipps sind willkommen!
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
guldflicka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 28. November 2010 20:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon guldflicka » 9. Januar 2011 18:13

Claudia, warst aub babbel.com?
Da wurde mir alles auf deutsch erklärt und die Preise ich sag sie dir :
für 1 monat 9,95
für 3monate 19,95
für 6 monate ca 40,00 Euro

Mit Englisch war da garnichts!

Liebe Grüsse guldflicka
Fattig är inte den som har lite utan
den som behöver mycket.

Jens1987
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 26. Dezember 2010 19:19

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Jens1987 » 9. Januar 2011 18:25

Hej,
also ich bin jetzt auch seit ca. einer woche dabei mir schwedisch selber anzueignen. und ich finde auch das ich gut zurecht komme. Zweifle nämlich auch stark an den VHS kursen.
Bin auch eigentlich auf der suche nach einem privatlehrer. aber jmd zu finden stellt sich als verda... schwierig heraus....
vllt hat ja jmd von euch nen tipp für mich :)

lg jens

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon ekorre » 11. Januar 2011 02:05

Hej Jens!

Weiss ja nicht, wie Du Dir privaten Schwedisch-Unterricht vorstellst. Aber ich bin hier im Internet auf folgenden Link gestossen:
http://www.obsonline.de/index.html
Das scheint mir vielleicht eine Möglichkeit zu sein, sich gezielt auf eine Swedex-Prüfung etc. vorzubereiten. Kostet natürlich auch was...
Vielleicht hat ja jemand anderes hier im Forum Erfahrungen mit OBS!online gemacht?
Ansonsten bin ich immer noch Fan vom Langenscheidt-Sprachlehrgang (Buch/CDs) und von Astrid Lindgrens selbst vorgelesenen Hörbüchern. Man kommt damit recht weit, wenn man es schafft, eine Weile durchzuhalten.
...oder man chattet hier im Forum übungshalber ein bisschen Schwedisch... ;-)
Auf alle Fälle: Lycka till!
Regina

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon knut245 » 11. Januar 2011 09:46

Erfahrung mit den Kursen von obsonline habe ich nicht, aber ich kenne die Inhaberin. Sie hat in Schweden gelebt und nach der Rückkehr vor etlichen Jahren diese Firma gegründet. So wie ich sie kennen gelernt habe, betreibt sie diese Sache sehr engagiert und seriös, es ist also sicher kein Internetnepp. Über die Qualität des Lehrangebots kann ich nichts sagen, bin aber sicher, dass sie sich nichts minderwertiges aufhalsen wird. Am besten: einfach anrufen!
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

Benutzeravatar
Skyppi
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 16. Dezember 2010 14:44
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Skyppi » 11. Januar 2011 09:55

Hej
ich bin auch beim schwedisch lernen. habe die Demo Schwedisch Aktiv ausprobiert u. fand sie für mich gut da ich alleine zu hause lerne. Jetzt habe ich vor sie zu kaufen 59.-€. dann kann man auch noch einen privaten Lehrer dazu bestellen für 90 Min. der ins Haus kommt oder 2x45Min. über Skype. Da werde ich mich aber noch mal erkundigen wie das Ablaufen soll. Weil es bringt mir nichts wenn der nach 1-2 Lektionen mich abfragt u. erst bei 34. Lektion problem u. fragen auftauchen. Brauche den Lehrer erst später.
gruß Skyppi :smt006

Jens1987
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 26. Dezember 2010 19:19

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Jens1987 » 11. Januar 2011 11:42

Hej,
vielen dank für dem link. werde ich mir mal angucken.
bin im moment mit lextra buch und cd am lernen und komme auch eigentlich gut vorran. ich haätte halt nur gerne jemanden der mir die aussprache und die grammatik nochma genau erklärt.
Man weiß ja nicht ob man es richtig macht.......
Und ich habe schon so viel im internet gesucht, aber ich finde nur total teure agenturen für privatunterricht. für 20 std ab 1000€ aufwärts :cry: - das finde ich ganz schön heftig.

lg jens

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 969
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Infosammler » 11. Januar 2011 22:11

Hallo Jens,
hab da noch ein Tip. Die Chancen sind zwar nicht allzu groß, aber frage mal bei deiner VHS nach ob die vielleicht einen Tandem Partner für dich haben. Die Vermittlung kostet bei uns 5 €, aber nur wenn ein Partner vorhanden ist. Du lernst von einem Schwenden schwedisch und du bringst ihm dafür das Deutsche bei. Klingt finde ich ganz gut, leider gibt bei uns leidef keinen schwedischen Partner, sonst hätte ich das schon längst mal ausprobiert.

Viel Spaß beim schwedisch lernen,
Gruß Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

mikosi22
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 1. Februar 2011 22:41
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon mikosi22 » 11. Februar 2011 09:35

Hej,

ich wollte auch Schwedisch lernen, wusste aber, dass es mir bei den VHS-Kursen immer zu langsam ging und da hab ich keine Motivation mehr, jeden Montag dahin zu gehen und dann ist es schade um das Geld.
Also hab ich mir Välkomna von Klett mit Audio-CDs und Übungsbuch geholt, relativ schnell die Lektionen und Vokabeln durchgearbeitet, weil es super viel Spaß gemacht hat .. sehr gut fand ich da auch, dass es auch Aussprache Übungen gab.

Zeitgleich hatte ich noch einen Sprachpartner, dieses Modell kann ich nur empfehlen, weil es ultrawichtig ist, dass man die Sprache auch anwendet. Und das kann man mit einem Muttersprachler einfach besser als mit einem "Mitschüler" in der VHS. Mit diesem Tandem-Partner hat sich mein Schwedisch enorm verbessert.

Ich kann auch noch das Lernprogramm Rosetta Stone empfehlen, ist leider sehr teuer, aber die Methodik, eine Sprache, wie ein Kleinkind zu lernen (alles läuft ohne Übersetzungen, nur anhand von Bildern), find ich genial.

Und entdeckt habe ich neulich auch http://www.sprichmalschwedisch.com .. das ist super nett gemacht, kostenlose Podcasts von einem Muttersprachler.
Als Begleitung neben dem eigenen Lernen, sogar immer mit begleitendem .pdf und auch Übungsaufgaben und Übungsklausur nach den ersten 10 Lektionen (bis jetzt) .. ich find es richtig klasse, wieviel Mühe sich jemand macht ..

cryhavoc
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 15. August 2011 08:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon cryhavoc » 17. August 2011 10:21

Tjena,

ich bin nun auch seit 4 Wochen dabei auf eigene Faust Schwedisch zu lernen. Zuerst habe ich über VHS Kurse nachgedacht. Nachdem ich allerdings bereits 2 japanisch Kurse hinter mir habe und ich dort nicht mehr gelernt habe als ich mir in 2 Woche selbst hätte beibringen können, habe ich mich für die autodidaktische Methode entschieden.
Und bisher klappt es ganz gut.
Habe mit dem PONS Power Schwedisch Kurs angefangen und mir zusätzlich das Buch "Praktische Grammatik der schwedischen Sprache" zugelegt. Denn das was in den Lehrbüchern an Grammatik steht ist teilweise ein schlechter Witz und verwirrt oftmals mehr als das es hilft.
Zusätzlich benutzte ich babbel.com und bin damit sehr zufrieden. Sehr durchdachtes Prinzip und habe darüber auch schon eine Brieffreundin gefunden mit der ich regelmäßig maile. Außerdem nutze ich in jeder freien Minute die babbel.com iPhone App um meinen Wortschatz aufzustocken. Praktisch da dies auch mit dem Internetportal synchronisiert wird und die Aussprache wird auch gleich abgefragt.
Dazu lese ich noch diverse Newsseiten und versuche mich da mit Wörterbuch durchzuschlagen.
Wenn es dann klappt, werde ich meinen Bachelor in Schweden machen bzw. noch ein Semester in Schweden studieren.
Bin optimistisch das zumindest das lesen und schreiben somit schnell auf ein gutes Niveau kommt...sprechen ist dann wieder eine andere Geschichte :lol:

Ach ja...und sprichmalschwedisch.com nutze ich auch noch für input. Die geben sich da richtig Mühe das lernen abwechslungsreich zu gestalten und man lernt auch noch viel über Kultur und den täglichen Wahnsinn :)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Imrhien » 19. August 2011 17:53

Hm, irgendwie wird hier immer nur über die VHS Kurse geschimpft und alle wollen auf eigene Faust lernen. Kann ich ja einerseits verstehen. Die Kurse sind teilweise wirklich langsam, man muss sich ja an allen anderen orientieren. Aber andererseits ist man so gezwungen zu gehen und was zu tun. Man hat mehr Freude am Lernen in Gesellschaft und kann nette Leute treffen. Mir jedenfalls hat damals der Schwedischkurs in Deutschland gefallen. Klar, ich hab hier mehr gelernt und schneller. Da war ich aber auch gezwungen. Etwas, das man in Eigenregie nämlich schlecht lernt, ist die Aussprache. Dafür ist doch der Austausch mit anderen, vor allem auch einem Lehrer, sehr gut.
Vielleicht liegt es ja daran, dass ich auf der anderen Seite stehe, jetzt jedenfalls, und Deutschkurse gebe. Da freue ich mich immer wieder, dass es Schweden gibt, die nicht nur auf eigene Faust lernen wollen, sondern bei und mit mir. Ich verdiene ja auch daran und habe sehr viel Freude daran. Mit den Jahren hab ich selber viel dazu gelernt und meine Lernmethode verändert. Nun reden wir viel mehr und ich lege weniger Wert auf perfekte Grammatik, wenn ich sie auch doch erkläre. Würden wir nach Deutschland gehen, würde ich dort wohl versuchen einen Schwedischkurs zu machen. Eher im Anfänger und SAS-Bereich, da ich selber ja kein Muttersprachler bin und immer noch dazu lerne. Aber das traue ich mir dann schon zu, mit der Erfahrung der Deutschkurse und so weiter. Ich würde aber vermutlich andere Bücher wählen und deutlich mehr reden als wir das damals in unserem Kurs gemacht haben. Man kann ja schon mit recht wenig viel erzählen.

Ich wünsch allen, die Schwedisch lernen wollen, viel Erfolg, egal ob allein oder im Kurs.

Grüsse
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „På svenska“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste