So ist mein Schwedisch Kurs!

Här får du prata som hemma i Sverige. Du kan även läsa och diskutera svenska nyheter.
Hier wird schwedisch + deutsch gesprochen und über die schwedische Sprache diskutiert. Auch Anfängerfragen sowie kleine Übersetzungstipps sind willkommen!
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Liadan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 19
Registriert: 27. Mai 2010 15:58
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Liadan » 6. Oktober 2010 12:18

Also, meine bisherigen Erfahrungen (vor dem aktuellen Kurs) an der VHS waren durchaus nicht unbedingt positiv! Umso mehr freu ich mich ja jetzt ;)
Die Kurse waren zwar nicht Schwedisch, sondern zwei Semester Finnisch und eins Russisch, allerdings traf ich folgende auf Problematik: Die Dozenten für (ich nenn sie mal so) 'exotische' Sprachen an der VHS waren Muttersprachler, die ihre Sprache nicht studiert haben, sondern sie nur neben dem normalen Beruf vermittlelten. Damit waren sie sich häufig nicht der Problematik bewusst, die eine unterschiedliche Struktur der Sprachen nun mal mit sich bringt, weil sie es ja immer als gegeben hingenommen hatten. so konnten sie Fragen der Schüleroft gar nicht verstehen oder gar zufriedenstellend beantworten. Da verliert man halt sehr schnell die Motivation.
Oder vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich ein Sprach-Nerd bin und möglichst viel aufsaugen will? ;) Die besten Erfahrungen mit dem Erlernen von Fremdsprachen hab ich paradoxerweise IMMER mit deutschen Lehrern gemacht, die entsprechend ausgebildet waren, wie auch jetzt.
Und ganz ehrlich - ich bewundere jeden, der versucht, Erwachsenen eine neue Sprache beizubringen! Hab's auch schon gemacht und weiß, wie schwer es ist und wie viel Geduld es braucht - Hut ab! :)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Imrhien » 6. Oktober 2010 16:43

Liadan hat geschrieben:
Und ganz ehrlich - ich bewundere jeden, der versucht, Erwachsenen eine neue Sprache beizubringen! Hab's auch schon gemacht und weiß, wie schwer es ist und wie viel Geduld es braucht - Hut ab! :)



Hehe, danke :)
Aber ehrlich? Ich machs total gern. Klar, es ist Arbeit und manchmal stressig. Aber im Ganzen gesehen ist das echt schön. Mir macht das total viel Freude, vor allem wenn was bei raus kommt. Allerdings hab ich im letzten Jahr auch selber soooo viel gelernt und ich engagiere mich auch recht viel. Ich besorge ständig neues Material, damit es nicht langweilig wird und spiele Spiele mit denen und so. Jede neue Gruppe ist eine Herausforderung aber gerade wenn die Gruppe als Fortsetzung läuft, was ich jetzt ganz oft habe, dann macht das richtig Spass. Mein Abendkurs ist sogar richtig lustig. Die lachen sich alle selber schlapp über ihre Fehler. Das ist echt schön. keiner fühlt sich doof oder so. Alle haben Spass und freuen sich am Erfolg. Manche kommen nun zum 4. Mal in den gleichen Kurs und es ist eine richtig gute feste Gruppe geworden. Da kann ich halt auch mal was anderes machen, was vom Buch abweicht oder so und dadurch wirds halt auch spassiger für alle.
Aber ich weiss auch was Du meinst. Man sollte selber schon halbwegs Ahnung haben oder zumindest sich dafür interessieren. Sicherlich bin ich keine Grammatikexpertin und ich mache meine Fehler in der Rechtschreibung. Da bin ich allerdings ehrlich. Ich schaue daheim natürlich genau was ich schreibe und wie man das schreibt, und wenn ich unsicher bin, dann geb ich es zu und schau gemeinsam mit denen nach. Manchmal steht auch im Buch was ganz anders als ich es gelernt habe, kann an mir oder dem Buch liegen. Da schäm ich mich dann auch nicht für.
Und wenn ich wirklich eine Frage nicht beantworten kann, was zum Glück bisher nicht oft kam, dann schreib ich es auf, schau nach und erklär es in der nächsten Stunde.
Aber zum Glück weiss ich ja vorher was wir machen und kann selber noch mal nachschauen wie das denn so geht :)
Und die Meisten wollen gar nicht zu viel Grammatik. Die sind froh wenn ich das nicht zu tief mache, bzw. ihnen sage, dass es nichts macht, wenn sie nicht wissen wann Dativ und wann Ackusativ kommt. Wichtig ist viel mehr, dass sie ein Gehör dafür entwickeln. Nicht, dass sie wissen warum sie etwas so sagen. Sehe ich jedenfalls so. Die wollen ja meist für den Urlaub lernen oder weil sie in Deutschland dienstlich unterwegs sind und mit den Kollegen essen wollen.

Grüße
Wiebke

stjärna
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 12. Oktober 2010 23:32
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon stjärna » 12. Oktober 2010 23:53

sasa hat geschrieben:Zum Thema Rosetta Stone:

http://yfrog.com/nfsim0001j
http://yfrog.com/mmsim0003j

Ich hab dir mal zwei Screenshots vom laufenden Programm gemacht.
Also wie schon gesagt, zum Vokabeln lernen ist es ok, nur ob sich der Preis dafür rechtfertigt weiß ich nicht...


Wenn ihr Schwedisch mit Hilfe von Bildern lernen wollt, dann schaut euch http://www.livemocha.com an. Das ist kostenlos. Leider bekommt man auch da keine Grammatik vermittelt.

Ich bin auch seit kurzem in einem VHS-Kurs. Da ich vorher schon Schwedisch per Selbststudium gelernt hatte, bin ich in den Anfängerkurs 2 eingestiegen. Unser Kursleiter ist Schwede, das finde ich sehr gut. Dann hört man "echtes" Schwedisch (auch wenn es sehr langsam ist :smt003 )

maria

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon maria » 14. Oktober 2010 08:31

Hallo Leute,
hab mir jetzt alle Beiträge durchgelesen,aber leider hilft mir das alles nicht weiter.Entweder ihr macht die Kurse in Deutschland oder in Schweden die SFI-Kurse.
Ich bin zur Zeit Urlauberin in Stockholm(bis ende Nov) und versuche verzweifelt einen schwedisch Kurs zu finden,weil ich keine Personennummer habe kann ich SFI-Kurs machen.
Ansonsten gibt es dann noch Sprachreisen-die mir ja auch nix nutzen, da ich schon in Stockholm bin.
Nunja langsam läuft mir die Zeit davon.
Ich hoffe mir kann jemand helfen.

lg maria

tilmann

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon tilmann » 14. Oktober 2010 13:01


Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Imrhien » 14. Oktober 2010 15:29

Hej Maria,

da ich selber gute Erfahrungen mit der medborgarskolan gemacht habe, kann ich Dir die empfehlen. Vermute aber mal, dass die folksuniversitet ähnlich ist. Schau mal nach den Kursen. Gheört habe ich mal, weiss aber nicht ob das stimmt, dass die folksuniversitet eher für Akademiker sei und die medborgarskolan mehr der VHS in Deutschland entspricht. Wie gesagt, ich weiss nicht ob das stimmt. Aber auf alle Fälle solltest Du bei beiden Schulen genug Kurse finden um für Dich das Richtige zu bekommen. Die medborgarskolan hier bietet auch einmal in der Woche so ein Kommunikationstreff in der Bibliothek an. Da geht man freiwillig (kostenlos) hin und redet einfach mit ein paar Schwedinnen, die das ehrenamtlich machen. Das ist aber eher für Einwanderer, die kaum die Gelegenheit haben zu sprechen und daher Training brauchen. Könnte aber ja trotzdem interessant sein, falls es sowas in Stockholm gibt.

Grüsse
Wiebke

VrethLillmans
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 3. Dezember 2009 20:08
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon VrethLillmans » 14. Oktober 2010 18:37

Was ich an mir selbst ein weng feststellen musste war die Tatsache, dass ich ja mit verschiedenen Lehrmitteln gearbeitet habe.
Da man dann ja ein wenig an Vokabeln und dergleichen konnte, dann aber das Lehrbuch wechselt, denkt man sich " ach, dass kenn ich ja schon..pff" und ich denke dass gerade dieses schon am anfang auftretene "überheblichkeitsgefühl" (ach, dass kann ich ja schon...) schädlich ist für die weitere lernmoral.
preis hin oder her.oder gerade bei so teuren kursen :D

Hej då
Vreth

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Imrhien » 15. Oktober 2010 12:21

Oh ja, das ist es, ein Überheblichkeitsgefühl. Das hatte ich auch damals als ich den C Kurs vom SFi nicht machen wollte. Das war sooo langweilig und ich konnte einfach nicht einsehen wieso ich mich mit so was "rumschlagen" sollte. Ich wollte doch endlich "richtig" schwedisch können. Im D Kurs kam ich gut mit. Aber meine Basislücken bei bestimmten Vokabelbereichen werden wohl noch eine Weile bestehen bleiben. Zum Glück fällt es nicht so auf, denn ich werde (als Beispiel) beim Vorstellungsgespräch eher nicht Küchenutensilien benennen müssen :)

Grü0e
Wiebke

Psychologiestudentin
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 13. August 2010 09:07
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon Psychologiestudentin » 29. Oktober 2010 15:10

Hej!

Also wir haben nun einige Stunden hinter uns und meine Begeisterung hält sich in Grenzen.
Vor zwei Wochen nahmen wir die Präteritumsform durch und was soll ich sagen: wir mußten die Grammatikregeln vorlesen und das war es. Keine großen Erklärungen nur ein :" Laßt das mal sacken und schlaft drüber!"
Ansonsten machen wir nur Übungen aus dem Buch und dem Arbeitsbuch. Keine großartigen Vokabeln mit Mehrzahl usw. (muß man sich nach vorgelesenen Regeln auch selbst erarbeiten), keine großartigen Verbesserungen bei der Aussprache...etc.
Was mich aber am Meisten stört: wir lernen oft nur umgangssprache. Die Lehrerin kommt aus Dalarna und bringt uns ihren "Slang" bei. Wenn ich frage wie da so ist mit dem "Rikssvenska", dann bekomm ich nur zu hören :"Naja, so kannste das auch sagen wenn du meinst..."
Ich stell mir immer vor, ich bring einem Ausländer Hessisch bei (mein Slang) und der steht irgendwann in Oberbayern oder in Hamburg und alle schauen ihn nur dumm an... Nehmen wir mal das Brötchen: ich bring ihm doch auch nicht Brötla, Semmel, etc. bei, sondern Brötchen als Wort an sich. Da weiß man Deutschlandweit was gemeint ist. Die bringt uns Dalarna Slang bei und keine Sau in Halland oder Norrland weiß was ich will...
Sowas finde ich echt dumm und da merkt man mal wieder: an der VHS kann echt jeder Arbeiten (kann ich so behaupten, habe da auch schon Kurse gegeben und vorher hat keiner groß nach meinen Qualifikationen gefragt).
Schade echt ums Geld, wenn ich nur nicht so scharf auf den SWEDEX und später auf den TISUS wäre, würde ich mir das echt schenken.
LG Psychologiestudentin
Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig!

tilmann

Re: So ist mein Schwedisch Kurs!

Beitragvon tilmann » 29. Oktober 2010 17:51

Einerseits geht Deine Lehrerin nach dem Buch vor und andererseits verwendet sie Wörter, die man nur in Dalarna versteht? Hast Du mal ein Beispiel?
/Tilmann


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „På svenska“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast