SFI-Test

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Nessilein

SFI-Test

Beitragvon Nessilein » 1. Juli 2013 15:04

Hej alle zusammen :)
Da man ohne Sprachzertifikat in Schweden ja keine Arbeit oder Sonstiges bekommt, habe ich mich dazu entschieden einen SFI-Test zu machen. Ich habe beschlossen auf eigene Faust Schwedisch zu lernen und habe mir ein Langescheidt Sprachpaket gekauft, welches zu B1 führen soll, was, wenn ich mich nicht irre, das Niveau zu einem SFI-Test ist.
Nun habe ich versucht mich im Internet über Termine und Orte zu informieren, wo ein solcher Test eventuell in Deutschland angeboten wird, bin aber leider nicht fündig geworden.
Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen :roll:

Liebe Grü?e und tack ! :wink:
Nessi

Benutzeravatar
Freddy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 427
Registriert: 15. März 2008 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: SFI-Test

Beitragvon Freddy » 1. Juli 2013 18:27

Der Test findet in der Komvux deiner zukünftigen Komune statt. Anmeldeschluß war Ende April für die Kurse die Ende August/Anfang September beginnen. Je nach Komune kann man/frau auch Glück haben und wird in einen Kurs gestopft. Die Tageskurse sind easy, der Abendkurs schon heftiger (viel Hausaufgaben).

Vorher benötigt man/frau noch vom Skatteverket einen Personenbevis der für die konstenlose Teilnahme am Kurs benötigt wird.

Der Test fand bei mir in der ersten Stunde des Kurses statt, indem man einige rausgefischt hatten die schon ein Wort schwedisch konnten. Obwohl mir etliche Vokabeln gefehlt hatten, ich musste Tiernamen und Gegenstände aus der Küche aufschreiben, kam ich dann am 2. Tag in die C-Gruppe.


Jetzt mal allgemein gefragt, was mir in letzter Zeit aufgefallen ist.
Warum denken eigentlich soviele das man in D eigentlich alles bekommt???

Ich kann in Schweden auch kein Konto bei der Deutschen Bank eröffnen.
Nirgendwo in Schweden kann ich eine Vodafone geschweige o²-Sim-Karte kaufen.

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: SFI-Test

Beitragvon ekorre » 1. Juli 2013 20:26

Hej Nessi!

Für mich sieht das so aus, als ob Du die diversen Schwedischtests verwechselst:

SFI = Svenska för invandrare (Kurse A-D)
SAS = Svenska som andra språk (neuerdings 3 Kurse)
gibts nur in Schweden für dort gemeldete Ausländer. Man macht einen Einstufungstest (Nivåtest) und dann kann man auf dem dort erreichten Niveau loslegen und sich von Kurs zu Kurs "nach oben hangeln". Dabei beginnt man mit den SFI-Kursen, SAS baut dann darauf auf.

TISUS = Test i svenska för universitets- och högskolestudier
ist heftig, wird aber in vielen Ländern (auch an diversen deutschen Unis) angeboten.

SWEDEX
gibts auf verschiedenen Niveaus (A2, B1, B2) und wird auch in vielen Ländern angeboten. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob man damit in Schweden weiterkommt. Ich selbst habe bloss von SFI/SAS und TISUS in Schweden gehört. Keine Ahnung, ob schwedische Arbeitgeber mit SWEDEX was anfangen können. Aber als Einstieg würde ich erstmal einen SWEDEX (vielleicht B1) ansteuern.

Lycka till med svenska-pluggandet!
ekorre

Benutzeravatar
Nobbi & Caro
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 30. September 2012 12:13
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: SFI-Test

Beitragvon Nobbi & Caro » 18. Juli 2013 20:44

Also ich weiß aus eigener Erfahrung ganz genau das man den SFI-Test (oder auch Swedex) definitiv auch in Deutschland machen kann.
Der letzte SFI-Test in Deutschland war z.B. am 7.Juli in HH.
Ich habe den Test ohne eine Behörde vorab gemacht. Du kannst den SFI def. auch probehalber dir runterladen - die genaue Webseite kann ich dir gerade nicht sagen. (ich habe ihn da mit 96% auf A2-Niveau absolviert)
Nun zu dem Langenscheid-Sprachpaket... tschuldigung es gibt bessere Sachen. ich habe 3 Sachen gleichzeitig gemacht.
- einmal den Sprachkurs bei Svenska Intensiv (wenn du zufällig in der Nähe von HH wohnst)
- dann Babbel (www.Babbel.com - schwedisch)
- und als letztes noch das Buch "Form i Focus"
Das Buch ist echt der Kracher - Aufgaben ohne Ende und du kommst gut weiter. Lass dir das mal aus Schweden mitbringen - in D bezahlt man ein Vermögen dafür.
Unsere neuen Nachbarn in Östhammar sagen wir sprechen sehr gut schwedisch...
und zum Arbeiten braucht man in Schweden nicht überall diesen komischen Test er ist hilfreich mehr nicht. Mein neuer Arbeitgeber verlangt diesen Test nicht, verlangt aber von mir das ich in zügigster zeit fließend schwedisch Spreche. Da bei mir auch ziemlich viel Fachchinesisch mit abverlangt wird mussich wohl noch einen Schlag reinhauen.

Lass dich nicht verunsichern
LG aus Östhammar
Norbert

Benutzeravatar
Gitti
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 6. Juli 2013 12:58
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: SFI-Test

Beitragvon Gitti » 18. Juli 2013 21:11

Ich kenne keinen Arbeitgeber in Schweden, der nach dem SFI-Test fragt. Dagegen erwarten viele gute Schwedischkenntnisse. Aber auch das ist differenziert zu betrachten. Es kommt immer darauf an, was Du für eine Arbeit suchst. Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass Du Schwedisch möglichst gut beherrscht, wenn Du hier wohnen willst. :schwedentor2:
Gitti

Stuguthyrning
Ferienhausvermietung
www.kingman.se
mailto:kingman@telia.com

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: SFI-Test

Beitragvon tjejen » 18. Juli 2013 22:49

Gitti hat geschrieben:Ich kenne keinen Arbeitgeber in Schweden, der nach dem SFI-Test fragt. Dagegen erwarten viele gute Schwedischkenntnisse. Aber auch das ist differenziert zu betrachten. Es kommt immer darauf an, was Du für eine Arbeit suchst. Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass Du Schwedisch möglichst gut beherrscht, wenn Du hier wohnen willst. :schwedentor2:

Ich schliesse mich Gitti an, du brauchst angemessene Schwedischkenntnisse, kein Zertifikat.

Nachgewiesene Schwedischkenntnisse (Zertifikat oder bestandener Schwedischkurs höheren Niveaus an einer schwedischen Uni) brauchst du nur um für einen schwedischsprachigen Kurs/Studiengang angenommen zu werden.

Also lern Schwedisch, aber vergiss den Test. Gib dein Geld lieber für einen Schwedenurlaub aus bei dem du üben kannst ;) Denn: eine ordentliche Bewerbung und ein flüssiges Vorstellungsgespräch sind wichtiger als ein Zertifikat!

Lycka till!
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste