schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

sakko
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 29. Oktober 2008 08:07
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon sakko » 1. Mai 2009 21:19

Hej an alle,
wir werden in nächster Zeit unseren Wohnsitz nach Schweden verlegen.

Deshalb habe ich zwei Fragen in Sachen Zoll:

1. Wie sind die Öffnungszeiten des schwedischen Zolls an der Grenze Kopenhagen / Malmö, also direkt nach der Öresundbrücke?
Ist dieser auch am Wochenende / oder abends erreichbar?
Denn gemäß der Zollvorschriften müssen wir beim Grenzübertritt dem schwedischen Zoll die Einfuhr der Katzen melden, die lt. den schwedischen Bestimmungen geimpft, gechipt etc. sind.

2. Gibt es da Einfuhrvorschriften was man von seinem Hausstand wie Möbel, Elektrogeräte etc. mitbringen darf und was nicht?
Ob Listen erstellt sein müssen, was sich in den Kisten im Transporter/ LKW befindet.
Oder vorab etwas beim Zoll eingereicht / angemeldet werden muss, bzw. muss man die Einfuhr seines Hausstandes beim Zoll vor Ort melden, wie dir Einfuhr der Haustiere?

Viel Grüße aus der Pfalz von Sandra

hansbaer

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon hansbaer » 1. Mai 2009 22:18

Das Zollbüro in Malmö hat an Werktagen von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Am Samstagen nur von 8 bis 14 Uhr. Sonntags ist es geschlossen. (siehe http://www.tullverket.se/kontaktaoss/besokharfinnsvi/tullklareringsexpeditioner/klareringsexpeditionmalmo.4.4ab1598c11632f3ba9280004213.html). Wie das aber genau abläuft, kann ich dir nicht sagen.

sakko hat geschrieben:2. Gibt es da Einfuhrvorschriften was man von seinem Hausstand wie Möbel, Elektrogeräte etc. mitbringen darf und was nicht?
Ob Listen erstellt sein müssen, was sich in den Kisten im Transporter/ LKW befindet.
Oder vorab etwas beim Zoll eingereicht / angemeldet werden muss, bzw. muss man die Einfuhr seines Hausstandes beim Zoll vor Ort melden, wie dir Einfuhr der Haustiere?


Da die EU eine Zollunion ist, sind Listen für die eigene Übersicht sicherlich hilfreich, aber beim Zoll nicht erforderlich. Du kannst für den privaten Gebrauch im Prinzip alles einführen, was sich auch schon in Deutschland legal im Land befand. Einfuhrbeschränkt sind lediglich Tiere, Waffen (bzw. andere gefährliche Gegenstände), Medikamente, Fisch (maximal 15 Kilo), Alkohol und Tabak. Bei den Medikamenten dürfen es maximal Eigenbedarf für 3 Monate sein - Narkotika werden getrennt behandelt. Alkohol und Tabak dürfen auch nur für den Eigengebrauch sein.

Bieber

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon Bieber » 2. Mai 2009 18:25

moin
ich bin '08 mit Pick-Up & riesen Anhänger bei der einfahrt ins land gefragt worden, was ich den dort drinn hätte. Flyttsak ! hab ich nur gesagt.

... ok weiterfahren!

BettinaZ
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 3. Dezember 2008 09:10
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon BettinaZ » 6. Mai 2009 11:42

Hi,
fahrt ihr mit eigenem Auto (Anhänger) oder habt ihr eine Spedition? Ich hatte letzteres (und auch keine Liste), der Spediteur hatte mich nur gebeten, keinen Alkohol in die Umzugskisten zu packen. Das wäre dann Schmuggel gewesen - ER darf meinen Alkohol (selbst meinen Eigenbedarf) nicht mitbringen, ich selber dagegen schon. Der Kofferraum in meinem PKW war dann entsprechend voll :-)
Gruss Bettina

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon Imrhien » 6. Mai 2009 16:15

Hm, dann hab ich da wohl was falsch gemacht? Von dieser Regelung, dass die Spedition meinen Eigenbedarf an Alkohohl nihct mitnehmen darf, hab ich nie was gehört. Auch nihct von der Spedition, die viele Auslandsachen macht. Und er wusste ganz sicher, dass wir sowohl Wein als auch Whisky im Gepäck haben...
Naja, wäre auch etwas eng geworden im Auto. So Flaschen lassen sich ja schlecht verpacken in Kisten... Man braucht so viele Handtücher und so, damit sie die Reise überleben... Und eins ist ziemlich peinlich: Am Zoll stehen und eine kaputte Flasche Whisky im Auto haben. Das ist mir mal bei ner normalen Polizeikontrolle passiert. Die glauben einem niemals, dass man nichts getrunken hat, wenn das Auto so riecht :)

Dr.Wander

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon Dr.Wander » 13. Mai 2009 06:20

Hallo

Am Freitag ist es nun bei uns so weit und wir wandern von der Schweiz nach Schweden ein. Ich habe mich schon länger durch das Forum gelesen und bin mir in ein paar Sachen nicht sicher.

1. Umzugsliste (deutsche Spedition hat sie mir in Auftrag gegeben, nun schreibe ich jede Kiste an und auf der Liste ist vermerkt was in etwa drin ist, z.B. Bücher oder Dvds. Ist das so richtig?)

2. Pflanzen (kein Problem bei der Einfur, ist das richtig?)

3. Alkphol (haben zu zweit ca. 60 Flaschen Wein und etwa 30 Flaschen Wiysky (Sammlung), jede Whiskyflasche ist offen und einige zum Teil schon fast leer. Ist das ein Problem? es handelt sich im ganzen um ca. 20 Liter Hochprozentigem)

Für eine rasche und hilfsreiche Antwort währe ich dankbar.

Gruss

Tommy3

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon Tommy3 » 13. Mai 2009 06:55

Hej,

die Schweiz ist in vielen Sachen den EU-Ländern gleichgestellt, aber nicht bei der Zollfreiheit. D.h. es können Einfuhrzölle erhoben werden.
Umzugsgut ist im allgemeinen zollfrei, aber Listen haben noch nie geschadet und sind hier wohl inerster Linie für die Speditionsversicherung wichtig.

Es gibt Begrenzungen für die Einfuhr von pflanzen, wegendes Washingtoner Artenschutzabkommens.

Alkohol: du darfst Alk für den eigenen Bedarf mitführen (Richtlinie: 10 L Schnaps, 90 Liter Wein) WENN der in einem anderen EU-Land gekauft und versteuert ist. Ansonsten liegt die Grenze bei 1 Liter pro Person. Hast du den Whisky in CH oder sonstwo ausserhalb der EU gekauft, kannst du grosse Schwierigkeiten kriegen (Nachsteuer, Strafsteuer).

Viel Glück

hansbaer

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon hansbaer » 13. Mai 2009 08:21

Tommy3 hat geschrieben:Alkohol: du darfst Alk für den eigenen Bedarf mitführen (Richtlinie: 10 L Schnaps, 90 Liter Wein) WENN der in einem anderen EU-Land gekauft und versteuert ist. Ansonsten liegt die Grenze bei 1 Liter pro Person. Hast du den Whisky in CH oder sonstwo ausserhalb der EU gekauft, kannst du grosse Schwierigkeiten kriegen (Nachsteuer, Strafsteuer).


Kleine Anmerkung dazu: bei aus der EU stammendem Alkohol gibt es seit einiger Zeit keine festen Richtlinien mehr. Man muss nur glaubwürdig machen können, dass man das wirklich privat verzehren wird. Siehe hier http://www.tullverket.se/sokordao/a/alkohol/alkoholfranettannateuland.4.4ab1598c11632f3ba928000525.html

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon Imrhien » 14. Mai 2009 11:19

Bei dem Whisky denke ich nicht, dass es ein riesen Problem wird, da die Flaschen eindeutig als Eigengut erkennbar sind. Man kann schlecht Gewinn machen mit einer Flasche die schon geöffnet ist. Da ist auch schwer die genau Menge zu errechnen...
Wir haben ähnliche Mengen Alkohol dabei gehabt. Die Cocktailbar, der Wein, der Whisky, ebenfalls eine Sammlung, wenn auch halb so gross. Die Sachen will man nicht zurück lassen. Da steckt ja auch ein Wert dahinter. Wir haben die Flaschen damals gut zwischen den Handtüchern verpackt. Jede Flasche einzeln. Die mussten ja auch noch aufrecht transportiert werden, weil sie schon offen waren. Das war etwas ungeschickt. Ging aber gut.
Ich drück Euch die Daumen, dass alles gut geht. Mit dem Zoll und dem Transport.

Schönen Umzug und noch schöneres Einleben.

Liebe Grüsse
Wiebke

p.s. hast Du schon mal bretonischen Whisky probiert?

Benutzeravatar
dr_hase
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 2. August 2007 09:21
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: schwedischer Zoll Einfuhrvorschriften / Öffnungszeiten

Beitragvon dr_hase » 19. Mai 2009 12:24

also nich dass du das falsch verstehst hier....

hast du dein whiskey in der schweiz gekauft?

dann solltest ihn auf keinen fall über de grenze schmuggeln, sonst kanns sehr teuer werden.

wenn de ihn in der eu gekauft hast, kann ich nur imhrien zustimmen :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste