Schwedische Staatsbürgerschaft annehmen oder nicht?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

VialliKM

Re: Schwedische Staatsbürgerschaft annehmen oder nicht?

Beitragvon VialliKM » 24. April 2008 12:44

Wenn man mit einem Schweden oder einer Schwedin zusammen ist, kann man bereits nach 3 Jahren den Antrag stellen.

Realist
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2010 07:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Staatsbürgerschaft annehmen oder nicht?

Beitragvon Realist » 22. März 2012 14:32

Namensänderung kann auch ganz praktische Gründe haben: Mit meinem Vornamen Jörg haben die Schweden grundsätzlich Probleme! Muss immer buchstabieren usw und dann schreiben oder sagen sie doch Jörgen, Jörge, Göran, Jorgen und was weiss ich.
Habe dran gedacht, deshalb zumindest meinen Vornamen mal zu ändern, weil mir das langsam auf den Geist geht. Das nächstliegende wäre ja Göran oder Jörgen aber die gefallen mir wiederum gar net...

Habe ja bald die fünf Jahre rum und kann im Herbst die (doppelte) Staatsbürgerschaft beantragen.

unbekannt

Re: Schwedische Staatsbürgerschaft annehmen oder nicht?

Beitragvon unbekannt » 22. März 2012 15:32

Hallo Jörg,

hier ein Tipp, um einen gebräuchlichen Namen zu finden, der auch zu deinem Alter passt: http://sv.wiktionary.org/wiki/Appendix: ... mn/Svenska

Ich würde einen ohne Umlaute nehmen. Åke ist in Deutschland zum Beispiel unpraktisch zu buchstabieren.

Realist
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2010 07:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Staatsbürgerschaft annehmen oder nicht?

Beitragvon Realist » 24. März 2012 21:11

Guter Tipp! Aber gerade Åke hatte ich nicht in die engere Wahl gezogen ;-) passt auch nicht gerade altermässig. Die Åkes die ich kenne sind alle Pensionäre oder kurz davor.

Werd erst mal abwarten, was die Botschaft antwortet - wenn sie antwortet. Meine Erfahrungen mit den Landsleuten aus dem Diplomatenvierten in Stockholm sind nicht eben übermässig positiv...

Jörg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste