schwedische Sprache

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
der Juergen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 26. September 2006 13:47

schwedische Sprache

Beitragvon der Juergen » 6. Januar 2007 13:15

Hi,

es ist immer wieder zu lesen das AG in Schweden gute schwedische Sprachkenntnisse voraussetzen aber was heisst das genau?

Seit Mitte vergangenen Jahres pfeife ich mir, stetig wiederholend, fast 2500 Vokabeln rein, aber wenn ich zB svt.se anschaue steh ich wie der Ochs vorm Berg und verstehe kaum etwas! :bahnhof:

Zur Zeit arbeite ich den Langenscheidt durch, von A bis Z. Ich schreibe mir Redewendungen und Vokabeln raus, bilde Sätze im Kopf und wiederhole die Vokabeln immer wieder. Durch die Grammatik quäle ich mich eher. Ich kämpfe richtig.

Auch habe ich mich schon, leider vergeblich, für uns beide nach VHS Lehrgängen und nach anderem schwedischem Sprachgut hier vor Ort umgesehen. Hier gibts NIX dergleichen!

Da meine bessere Hälfte mit meinem Lernen nicht ganz mithalten kann bleibt mir nichts anderes übrig als mit mir selbst in schwedisch sprechen.

Aber ganz ehrlich, mir wird Angst und Bange wenn ich o.g. lese denn im April wird Schweden für uns Realität! :cry: :cry:
________________________________

Viele Grüsse

der Juergen

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1811
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Sprache

Beitragvon jörgT » 6. Januar 2007 13:24

Hej Jürgen, schön dass Du wieder hier bist!
Zum Erlernen der Sprache gehört unbedingt das Sprechen. Deswegen nicht verzweifeln, sondern weitermachen!
Vielleicht findest Du Schweden in Deiner Umgebung, die gerne mal wieder ihre Sprache sprechen würden!
Ansonsten kann ich Dir nur raten, wenn Du hier bist, jede Gelegenheit zur Anwendung der Sprache zu nutzen.
Du schaffst das schon!
Jörg :wink:

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Sprache

Beitragvon Shaka » 6. Januar 2007 13:27

Hallo
Das mit der Sprache ist natürlich sehr wichtig, aber ohne Praxis läuft da nix. Ich habe selber erst bei der VHS Kurse besucht, aber beim Kurs Konversation aufgegeben. Bin dann nach Schweden gezogen und habe nach etwa 3 Monaten Arbeit gefunden. Dann kam vieles von selber. Da ich schwedisch sprechen in Schweden gelernt habe, hört fast niemand, dass ich aus Deutschland komme.
Aber gute Grundkenntnisse muss man natürlich haben. Also lerne deine Vokabeln fleissig weiter.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: schwedische Sprache

Beitragvon Skogstroll » 6. Januar 2007 13:36

Hej,
Sprache besteht nicht nur aus Vokabeln! Den Langenscheidt durchzuackern halte ich für eine eher ungeeignete Methode, man hat beste Chancen, sich alle nur denkbaren Fehler einzuprägen, von der Grammatik ganz zu schweigen.
Es stimmt, es geht nicht ohne Praxis, denn Sprache lebt! Lies Bücher und Zeitungen, hör Radio, sieh fern (dank Internet geht da ja einiges). Bleibt das Problem des Sprechens, da führt wohl kein Weg am Kurs vorbei! Die Vokabeln ergeben sich dann irgendwann von selbst.

Skogstroll

Benutzeravatar
der Juergen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 26. September 2006 13:47

Re: schwedische Sprache

Beitragvon der Juergen » 6. Januar 2007 14:06

Hej,

meine Gattin ist nicht ganz so fleissig im Vokabeln lernen, sie meint auch das wir erst in Schweden selbst richtig schwedisch lernen. In Schweden selbst werden wir auch weitere Lehrgängen besuchen um Kontakte zu knüpfen (sprachlich bedingt dort mit Ausländern) und um uns zu integrieren.

Nebenbei bemerkt, es geht sich bei der Arbeitssuche in Schweden NUR um mich, erstmal. Mein Schatz braucht dringend eine Auszeit und kann daher viiiiiiiiel cooler bleiben. Ich setze mich enorm unter Druck. Nur so gehts bei mir, schon immer!

Ich vergaß ja ganz die SchwedischAktiv CD die ich schon hinter mir habe. Also Grammatik ist mir nicht fremd, ist halt nur nicht meine Stärke. :lol:

@Skogstroll
Wir haben halt hier keine Schweden um uns herum, Du hast es da deutlich leichter. :wink:
Dennoch, Vokabeln pauken kann nicht falsch sein!



Mit den 2500 Vokabeln habe ich in dieser Woche nun mein erstes Ziel erreicht.

Am 04.01.2007 war ich mit den 2500 Vokabeln (35 DIN A4 Seiten) durch und nun will ich das Lernen anders gewichten. Natürlich werde ich weiterhin Vokabeln pauken aber auch eben deutlich intensiver mit dem schwedischen Fernsehen und den Zeitungen 8sidor.se, sesam.nu, dn.se und aftonbladet.se weitermachen.

Heute habe ich frei. :wink:
________________________________



Viele Grüsse



der Juergen

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: schwedische Sprache

Beitragvon Fischkopf » 6. Januar 2007 15:03

Hallo Jürgen!

Schön wieder von Dir zu hören, ich habe gedacht ihr seit schon ausgewandert.
Mein Freund und ich versuchen alles ins schwedische zu übersetzen.
Schwedisch üben gehört bei uns zum Tagesablauf.
Überings Grammatik ist auch nicht ganz meine Stärke, aber ich gebe nicht auf. Beim Reden reicht es immerhin um von Deutschland aus ein Dialyseplatz in Schweden zu bestellen. Auch Telefonate mit Firmen oder
Makler klappen ganz gut.
Hoffe bald von Dir zu hören.

Bis dann
Fischkopf


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast