Schwedische Rezepte

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1897
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon stavre » 14. Juli 2008 19:25

smörrebröd ist dänisch.und das ist ein belegtes sandwich

elke

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 429
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Faxälva » 14. Juli 2008 22:19

Izzy hat geschrieben:Hallo Leute!
Ich habe schon so einige schwedische Kochrezepte gesammelt und nachgekocht,aber was mir noch fehlen
würde ist ein Rezept für einen Eintopf.
Kann mir da jemand behilflich sein?
LG Isabella :danke:


...keiner meiner Bekannten und Arbeitskollegen hier hat je von Eintopf oder Suppe ueberhaupt erzählt... und wir sprechen viel und oft uebers Essen... kann leider nicht helfen...
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Sabine

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Sabine » 14. Juli 2008 22:29

Kenne auch nur Suppen...
Aber vielleicht kommt dem Eintopf ja diese Suppe nahe?:

Grönsakssoppa med räkor:
200gr. Möhren,
200gr. Katoffeln,
250gr. Spargel,
150gr.Blattspinat,
100gr.Ersen,
1l Gemüsebrühe,
1/2 Bund Petersilie,
Krabben nach Belieben,
100gr.Schlagsahne,
1 Eigelb.


Alles schälen und klein schneiden.
Möhren,Kartoffeln und Spargel(später zugeben,braucht ja nicht so lange!)in der Brühe garen.
Spinat und Erbsen später dazu geben und noch mit gar kochen
Sahne mit Eigelb vermischen und erst in die Suppe geben,wenn sie fertig ist.
Nicht mehr aufkochen!
Petersilie und Krabben dazu geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe auch schon Lachs mit reingegeben.Schmeckt auch sehr lecker.
Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Izzy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 12. Juli 2008 16:35
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Izzy » 15. Juli 2008 12:19

Hej Sabine!
Danke für dein Rezept,es klingt köstlich.Morgen werde ich es ausprobieren und dann schreibe ich dir wie es geschmeckt hat. :danke:

LG Isabella

Benutzeravatar
Izzy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 12. Juli 2008 16:35
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Izzy » 18. Juli 2008 14:36

Hej Sabine!
Ich wollte mich nur nochmal melden wegen deines Rezeptes,deine Grönsakssoppa med räkor
ist einfach köstlich.Meine Familie war auch ganz begeistert.
Wenn du mal wieder ein Rezept über hast würde ich mich sehr freuen wenn du es mir zukommen lassen
könntest.

Hjärtliga hälsningar, Izzy :danke:

Sabine

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Sabine » 18. Juli 2008 15:12

:oops:
Freut mich!Ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen.
Egal..lecker ist sie schon sehr :D
Ich gucke mal meine Notizen durch.
Meist habe ich mir jedes Jahr etwas aufgeschrieben.Oder irgendwo im I-Net gefunden.
Viele Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Joschka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 28. Februar 2006 19:46
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Brezel-Rezept

Beitragvon Joschka » 16. August 2008 09:59

Laugenbrezelrezept

Teig:

2 Würfel Hefe (42g)

375 ml Milch

1 Prise Zucker

750 g Weizenmehl Typ 550

2 TL Salz

60 g Butter


Außerdem für die Lauge:

1 L Wasser und ca. 100g HausNatron (ausprobieren, je nach dem wie braun die Brezel werden soll)

oder Bäckerlauge: 100g Lauge / 900 – 1200g Wasser die kommt in kaltes Wasser und ja nicht zum Kochen bringen.

1-2 EL grobes Salz zum bestreuen


Zubereitung:

Die Hefe in Wasser mit Zucker auflösen. Das Mehl in eine Schüssel
sieben, mit Salz und Butter verkneten. Auf einer bemehlten
Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 12 Stücke schneiden. Die
Stücke einzeln weiter formen -- je nach Gebäck (Brezen/Semmel), Dann
diese zugedeckt 10Min. gehen lassen.

Inzwischen Wasser mit Natron zum kochen bringen und die gegangenen
Brezen/Semmel für 30 Sekunden in das kochende Wasser legen (oder nur in die verdünnte Bäckerlauge legen). Dann mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen. Mit groben Salz bestreuen. 30 Min. kaltstellen -- ist sehr wichtig.

Im vorgeheizten Backofen 225°C ca. 20 Min. backen.

Es ist sehr wichtig, das Gebäck vor dem backen unbedingt kalt zu stellen.

Damit das Laugengebäck nicht so aufwendig ist, kann man auch die fertige
Lauge beim Bäcker kaufen. Da reicht es auch aus, wenn man das
Laugengebäck mit dieser bestreicht, anstelle das Gebäck komplett in die
heiße Lauge zu tauchen.
Eine große Klappe ist immer gut zu haben, doch der, der sie hat sollte auch wissen wie er mit ihr umgeht und sie klug einsetzten!

Sabine

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Sabine » 16. August 2008 10:15

Danke Joschka!! :smt006
Habe schon drauf gewartet 8)
Wird nächstes Wochenende ausprobiert!
Viele Grüße
Sabine

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon irni » 16. August 2008 11:13

Eintopf, Gryta gibt´s jede Menge oder soll es eher Kalops sein?

Kalops (Bonniers Nya Kokbok meine Bibel wenn es zu schwedischer Küche kommt)

500-600g beinfreies Rindfleisch (Gulaschfleisch) oder 1 kg mit Knochen (geschmacklich vorzuziehen)
2 EL Butter oder Margarine
1-11/2 TL Salz, Weissen Peffer
10 st Pimentkörner
1-2 Lagerblatt
2st Zwiebel in Scheiben
eventuell eine Karotte in Stücke geschnitten
3 El Weizenmehl

Zuerst schneidet man das Fleisch in Stücke (lagom stora) und bräune sie im Fett. Würze mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer, gib alles andere dazu, pudere mit dem Mehl, rühr um und giesse mit 4-5 dl (ca 1/2l Wasser). Lass alles 11/2-2 Stunden kochen. Eventuell braucht es mehr Wasser. Schmecke die Sosse ab.

Dazu serviert man gekochte Erdäpfel, eingelegte Rote Rüben und Sprossenkohl oder Broccoli.

Guten Appetit, smaklig måltid! :essen:

Benutzeravatar
Joschka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 28. Februar 2006 19:46
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Brezel-Rezept

Beitragvon Joschka » 17. August 2008 09:42

Hej,


Joschka hat geschrieben:Laugenbrezelrezept

Zubereitung:



habe noch eine Kleinigkeit verbessern müssen bitte auch beachten!


Die Hefe in der aufgewärmten Milch mit Zucker auflösen. Das Mehl in eine Schüssel
sieben und mit Salz verkneten. Die Butter am besten Warm und flüssig dazugeben.

Inzwischen Wasser mit Natron zum kochen bringen und die gegangenen
Brezen/Semmel für 30 Sekunden mit dem Schaumlöffel in das kochende Wasser legen (oder nur in die verdünnte kalte Bäckerlauge legen). Dann mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen. Mit groben Salz bestreuen. 30 Min. kaltstellen -- ist sehr wichtig.

Im vorgeheizten Backofen 225°C ca. 12 Min. backen.
Eine große Klappe ist immer gut zu haben, doch der, der sie hat sollte auch wissen wie er mit ihr umgeht und sie klug einsetzten!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast