Schwedische Rezepte

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Storstadstjej

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Storstadstjej » 26. Januar 2008 03:03

Mädels, "nur ruhig, nur ruhig" ... wie Karlsson vom Dach es schon persönlich sagte - einfach die leckerei mit der Familie teilen und es muss keiner hungern, d.h. natürlich, wenn ihr nicht auf Karlssons Manier teilt ;-)

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Nanna » 1. Februar 2008 17:50

Da sich die Zeit nähert, kommt hier ein Rezept, dass ihr unbedingt probieren müsst. Semlor sind laut deutschen Freunden ungefähr Heisswecken. Gefülltes Hefebrot mit Sahne und Marzipan *mmmm*. Wir haben gerade welche gebaken und die gehen gut weg :D
Nicht so toll für die Figur aber das mus halt sein. Auch wenn man sie eigenltich erst Ende Februar zum "semmeldag" isst ;)


Semlor

5 dl mjölk (Milch)
75 g smält smör (gesch. Butter/Margarine)
2,5 dl socker (Zucker)
1 krm salt (Salz, Messerspitze)
1 msk kardemumma (EL Kardamom)
50 g jäst för söta degar (Hefe, normale tut´s)
1 ägg (Ei)
100 g kesella (Quark)
ca 17 dl vetemjöl + 2 tsk bakpulver (Weizenmehl + 2 EL Backpulver)
ev uppvispat ägg till pensling (verquirltes Ei zum Pinseln)

Smält smör och värm mjölken i smöret till 37 grader. Smula ner jästen i en bunke och häll över vätskan. Rör tills det löst sig.Blanda i socker, salt, kardemumma,kesella och ägget. Tillsätt ca 14 dl vetemjöl och blanda till en deg. Blanda ner 2 tsk bakpulver i 1 dl mjöl och tillsätt detta till degen. Tillsätt de sista 2 dl mjöl (om de behövs) . Jäs övertäckt i ca 30-40 min. Baka ut till bullar som får jäsa till dubbel storlek innan det gräddas i 225 grader varm ugn i ca 10 min. Pensla bullarna med ägg innan gräddningen om du önskar blanka bullar. Låt svalna.

Margarine schmelzen, mit Milch auf 37 Grad bringen, Hefe drin auflösen, Zucker, Salz, Quark, Kardamom und Ei dazu. Dann ca 14 dl vom Mehl einrühren, evtl noch 2 dl hinzufügen, je nach Konsistenz. Zugedeckt aufgehen lassen, ca 30-40 Min. Zu runden Kugeln rollen, die auf die doppelte Grösse aufgehen dürfen. Dann ca 10 Min bei 225 Grad backen. Wenn man glänzende Brötchen wünscht, vorher mit Ei pinseln.
Abkühlen lassen, einen kleinen "Deckel" abschneiden (ca 1/4), das Brötchen ein bisschen aushöhlen (muss man nicht, passt aber mehr Füllung rein dann :D ).
Sahne steif schlagen, etwas Marzipan reiben und drunterheben. Die Mischung in den Brötchen verteilen, Deckel drauf und Puderzucker drüberpudern. Guten Appetit :)

Übrigens macht das mit der Füllung jeder unterschiedlich. Manche mischen das Brot, was man wegnimmt mit dem Marzipan und etwas Milch, legen es zurück und Sahne drauf. Andere legen Marzipan rein und Sahne drauf.
Kan man halten wie ein Dachdecker, ist jedenfalls lecker :D

Sorry für Schreib- und Ausdrucksfehler, wurde ständig gestört ;)

1 dl=100 ml

Nanna

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon zwockelchen » 13. Februar 2008 08:21

Hej,
habe ein Rezept von einem leckeren Schwedischen Kartoffelsalat. Sieht zwar etwas komisch aus, wenn er fertig ist, ist aber voll lecker.
Schwedischer Kartoffelsalat

Zutaten:
1 kg festk. Kartoffeln
3dl Baby Spinat ( Habe normalen eingefr. Blattspinat genommen und
kurz überbrühen)
15 Stck grüner Spargel abkochen ( habe weißen Spargel aus dem Glas genommen)
1 Zwiebel
2 dl Tomaten
2 dl Sprossen ( hatte ich keine bekommen, habe sie dann weck gelassen)

Zubereitung:
Spargel, Zwiebel, Tomaten, Spinat, Kartoffeln klein schneiden

Dressing:
Olivenöl, Balsamicoessig weiß mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing über die noch warmen Kartoffeln geben.

Fertig :essen:
lg zwockelchen

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon zwockelchen » 13. Februar 2008 08:24

Hej,
war bei Ikea und da gab es ein Kochbuch. Es heißt Ikea, Essen in Schweden. Sind tolle Rezepte darin.
Noch eine kleine Info: kauft euch dort einen Messbecher für Zutaten hilft enorm.
lg zwockelchen

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Dietmar » 13. Februar 2008 09:23

zwockelchen hat geschrieben:habe ein Rezept von einem leckeren Schwedischen Kartoffelsalat. Sieht zwar etwas komisch aus, wenn er fertig ist, ist aber voll lecker.

Hallo zusammen!

Ich suche auch noch weitere leckere Rezepte für unsere Seite
http://www.schwedentor.de/land-leute/essen-trinken .

Wer also ein schwedisches Rezept kennt, kann es mir schicken (PN oder Mail), dann füge ich eine entsprechende Seite im Schwedentor ein und veröffentliche es unter Deinem Namen oder Nickname (auf Wunsch auch anonym)!

Wichtig ist nur, dass es nicht einfach irgendwo anders abgeschrieben wurde. Und am besten auch ein Foto mitschicken (vom fertigen Gericht, nicht von Dir... ;-) )

Freue mich auf interessante Vorschläge!

LG,
Dietmar

Alte Schwede

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Alte Schwede » 15. März 2008 21:33

Fischkopf hat geschrieben:Hallöchen!

Habe die Bullar ausprobiert, sind wirklich gut. Habt Ihr noch mehr orginal schwedische Rezepte?

Fehlt Euch eigentlich manchmal was aus der deutschen Küche, oben in Schweden?

Bis dann
Fischkopf :P


Ich bin schwedisch, habe aber eine deutsche Frau. Mir fehlt aber mehrere Sachen die in Schweden nicht gibts. Vor allem Brezeln. Und richtig gutes Brot. Das ist schwierig in Schweden zu finden. Wir geniesen diese Sachen wenn wir in Deutschland sind.

brösmeli
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 30. Mai 2007 09:26
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon brösmeli » 24. März 2008 13:54

probier ich heute am ostermontag gleich mal aus....sieht lecker aus und schmeckt sicherlich auch so!

nur schnell alle zutaten zusammenpacken und dann ab ans werk :smt006


brösmeli
Reise jetzt solange du kannst, du weisst nie wann es zum letzten Mal ist!

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon sinlalu » 27. März 2008 08:56

Fischkopf hat geschrieben:Hallöchen!



Fehlt Euch eigentlich manchmal was aus der deutschen Küche, oben in Schweden?

Vor allem Brezeln. Und richtig gutes Brot. Das ist schwierig in Schweden zu finden. Wir geniesen diese Sachen wenn wir in Deutschland sind.



Das mit dem Brot unterschreibe ich sofort :smt045! Also: selberbacken. Supereinfach mit Brotbackautomat und Backmischungen.

Liebe Grüße
Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon sinlalu » 27. März 2008 08:58

Tschuldigung - das Zitat war falsch :oops:

Das Brot fehlt nicht Fischkopf sondern Alte Schwede.

Ich übe noch

Liebe Grüße
Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

Benutzeravatar
danielsson
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 16. November 2006 09:52

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon danielsson » 27. März 2008 11:23

Ja, Brot, das ist so eine Sache. Majo finde ich taugt in Schweden auch nichts (Deutsche Wurzeln kann man nicht leugnen). Und gezuckertes Poppcorn im Kino. Und gescheite Bratwürstchen.

Als ich in Schweden wohnte ist mir aufgefallen dass mir Süßwaren gefehlt haben, fand die Lösgadis gar nicht so dolle. Kaum wieder in Deutschland fand ich das deutsche Zeug nicht mehr so klasse -> und habe meine Freundin gestern beauftragt mir Lösgadis mitzubringen! An die Dinger habe ich mich wirklich gewöhnt und finde sie sogar lecker!

Was mir zudem in Deutschland fehlt ist Brämhults Orangensaft, Korv med Bröd und Pizzasalat!

Gruss
Danielsson

PS: Wenn ich den Text so lese ist es mir schon wichtig zu erläutern dass ich normalerweise recht gesund lebe und viel Sport mache - aber gelegentlich kann man von dem Zeug einfach nicht die Finger lassen!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast