Schwedische Rezepte

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Eier

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Eier » 14. Oktober 2009 15:35

Alex-Art hat geschrieben:Äggstanning (Gestockte Eier)



Oder man macht einfach Ruehreier! Ist genau das selbe!
Nur energie sparender und schneller!

hej

Alex-Art
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 4. September 2009 11:03
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Alex-Art » 16. Oktober 2009 18:15

Hej,

ja, einfach mal probieren, Sardinen scmeckt bestimmt auch, zu Ei passt doch fast alles.

@"Du Ei", du hast wohl noch nie Ruehrei gemacht was? Sieht anders aus, schmeckt totaaaal anders! :D

Hejdå, Alex

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon HeikeBlekinge » 31. Oktober 2009 10:43

Hier ein ganz leckeres Rezept fuer viele Eier ;-(ich mach immer ein ähnliches Rezept fuer 4 Personen mit 8 Eiern)

http://www.matklubben.se/recept/skaansk ... 11218.html

Klassische Beilage sind rimmad fläsk und Lingnon, mit Bacon geht es auch gut.
Statt der Wendung mit einem Teller empfehle ich fuer den ungeubten eine gusseiserne Pfanne die man in den Backofen stellen kann, und dort nach dem ersten Stocken alles fertig backt.

Wer noch orginaler schwedisch kochen will, dem sei das "Vår Kokbok" empfohlen. (Falls es nicht schon hier empfohlen wurde)
Achja: Und die Anchovis fuers frestelse muessen unbedingt gross sein, d.h., die uebleicherweise in D erhältlichen taugen nicht dafuer!

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Nicky24
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 20. August 2010 19:17
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Nicky24 » 25. August 2010 17:59

Hej Danielsson!

Was ist denn bitte ein Pizzasalat?
das würde ich nur zu gerne wissen!
Danke

danielsson hat geschrieben:Ja, Brot, das ist so eine Sache. Majo finde ich taugt in Schweden auch nichts (Deutsche Wurzeln kann man nicht leugnen). Und gezuckertes Poppcorn im Kino. Und gescheite Bratwürstchen.

Als ich in Schweden wohnte ist mir aufgefallen dass mir Süßwaren gefehlt haben, fand die Lösgadis gar nicht so dolle. Kaum wieder in Deutschland fand ich das deutsche Zeug nicht mehr so klasse -> und habe meine Freundin gestern beauftragt mir Lösgadis mitzubringen! An die Dinger habe ich mich wirklich gewöhnt und finde sie sogar lecker!

Was mir zudem in Deutschland fehlt ist Brämhults Orangensaft, Korv med Bröd und Pizzasalat!

Gruss
Danielsson

PS: Wenn ich den Text so lese ist es mir schon wichtig zu erläutern dass ich normalerweise recht gesund lebe und viel Sport mache - aber gelegentlich kann man von dem Zeug einfach nicht die Finger lassen!

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 765
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon blueII » 25. August 2010 18:38

Nicky24 hat geschrieben:Hej Danielsson!

Was ist denn bitte ein Pizzasalat?
das würde ich nur zu gerne wissen!
Danke




Das ist ein meist unsäglicher Krautsalat, der in keiner schwedischen Pizzeria fehlen darf.
Ansonst wäre der schwedische Kunde wahrscheinlich höchst irritiert, da er diesen, als kostenlose Beigabe bei Bestellung einer Pizza, erwartet. :lol:

Ich wuerde ja gerne mal Mäuschen spielen, wenn ein Schwede in Rom eine Pizza bestellt und den italienischen Pizzachef auf das Fehlen des ach so typisch italienischen? Krautsalates hinweist :wink: 8)

LG
Heike

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Imrhien » 25. August 2010 20:26

Oh ja, typisch italienischer Pizzasalat :)

Immer wieder ein Lacher.

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Schneggi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 15. August 2010 15:52
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Schneggi » 10. September 2010 10:13

Sagt mal bitte, hat hier zufällig jemand ein original Rezept für Köttbullar? Ich weiß ja, es sind "nur" Fleischbällchen aber ich fand sie schmecken total anders als unsere herkömmlichen Frikadellen, viel lockerer und weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Was ist da anderes drin?

Drottningen

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Drottningen » 10. September 2010 10:24

das Geheimnis der Köttbullar: zerdrückte Kartoffeln vom Vortag statt Paniermehl.



Drottningen

Benutzeravatar
Schneggi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 15. August 2010 15:52
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon Schneggi » 10. September 2010 10:26

Ach was, das ist alles? Danke.

elamaus

Re: Schwedische Rezepte

Beitragvon elamaus » 12. Oktober 2010 18:16

Hejsan,

hab mal eine frage. Habe hier ein original schwedisches rezept ( auf schwedisch ) für Lussekatter. Nu hab ich bei den mengenangaben ein klitze kleines problem mit dem verständnis. Es handelt sich um die abkürzungen der mengenangaben. Weiss vielleicht jemand für was die abkürzung "frp" steht? kann es sein das es förpackning heisst? bin mir da halt nicht so sicher!

Danke schon mal.

Hälsningar

Daniela


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste