schwedische Ostern

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

schwedische Ostern

Beitragvon Tulipa » 30. März 2009 21:35

Hallo ihr Lieben,

wie erlebt ihr eigentlich das schwedische Osterfest ?
Wer hat schon Vorbereitungen getroffen; wenn ja, welche ?

Seit mir einmal eine schwedische Bekannte sagte, für sie sei Ostern das schönste Fest - also viel schöner als Weihnachten, Mittsommer usw. - nehme ich das auch besonders wichtig.

In D ist mir nie so aufgefallen, dass Ostern GELB ist, oder habe ich das nur vergessen ?
Beeindruckend fand ich letztes Jahr den Gründonnerstag in der Schule, wo fast alle SchülerInnen für mich unerwartet phantasievoll verkleidet waren. Mit allen denkbaren Utensilien ausstaffiert als Osterhexe, Hahn, Küken, Katze ... nur der Osterhase scheint hier völlig unbekannt zu sein.

Wir haben bisher einen Haufen ausgeblasene Eier bunt angemalt und rund um die Haustür aufgehängt. Ein echter Blickfang für Spaziergänger, die sich oft gegenseitig darauf hinweisen oder uns deswegen ansprechen.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem schwedischen Osterfest ?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon tjejen » 30. März 2009 21:48

Das mit dem Osterhase habe ich auch lange gedacht.

Aber neulich habe ich meinen Nachbarn drauf angesprochen, wie denn nun Ostern in Schweden eigentlich wirklich geht. Und da erklärte er mir, dass es zwar etwas merkwürdig sei, aber das ein Hase hier die Eier bringen würde. Es gibt ihn also doch, meinen geliebten Osterhasen!!

Ich glaube unsereiner ist so von der Osterhexe verwirrt, dass er den Hasen glatt übersieht.

In D ist es auch viel gelb (laut meiner Erinnerung) aber eben in Kombination mit den anderen Frühlingsfarben.
Gnäll suger, handling duger.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon Tulipa » 30. März 2009 21:57

Irgendwie scheint mir Ostern in Schweden viel fröhlicher zu sein als in D, kann das sein ?
Dieses Verkleiden; und eines der wenigen Osterlieder, die ich öfter mal höre, geht etwa so " ... och vi firar påsk med glädje ..." = und wir feiern Ostern mit Freude.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon HeikeBlekinge » 31. März 2009 09:52

Ja!! Osternist gelb!
Ich sehe oft Zeiten in Farben - musste gerade grinsen als ich das las ;-)

Bei aufgehängten Eiern gucken die Schweden wirklich seltsam. Sie hängen halt mehr bunte Ferden auf. Haben wir und nach und nach auch angewöhnt. Und ich hoffe, das diese bunten Plastikeier die ich noch aus D kenne, nicht den Weg an schwedische Vorgartenbuesche finden! Obwohl, hier und da sah ich auch schon kleine bunte in den Läden :cry:

Als die kleine Tochter und der kleinere Sohn (!) unserer Nachbarn vor 3 Jahren das erste Mal als Osterhexen an der Tuer klopften und Suesses in ihren Kessel verlangten, war das ja soooo suess! Besonders er !

Meine Vorbereitungen:
Habe in flache Schuesseln Moos ausgelegt und darunter kleine Blumenzwiebeln und Obstbaumzweige in Wasser gestellt - ich hoffe alles blueht rechtzeitig.
Dann sammel ich schon länger Zwiebelschalen, denn es gibt keine Ostereier die schöner (schokoladenbraun!) sind als mit Zwiebelschalen gefärbte!
Und gut, das du den Thread eröffnet hast Tulipa. Das erinnert mich daran, das ich Lachssteaks in Vägga vorbestellen wollte - sonst steht man da stundenlang an zur Osterzeit.
Ansonsten gibt es bei uns jetzt Ostern immer eine dicke Smörgåstårta, und naja, zwei Kaninchen aus dem Stall muessen auch dran glauben (nicht meckern! Das sind keine Hasen -lol!)

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon Tulipa » 31. März 2009 10:23

HeikeBlekinge hat geschrieben: Lachssteaks in Vägga


Was ist das denn ? :D

Wir müssen heute nachmittag aber unbedingt Osterwiesen aussäen. Suppenteller o.ä. mit etwas Erde, und wir nehmen der Einfachheit halber statt Grassamen einige Weizen- oder Roggenkörner. Frisch und grün gewachsen dekoriert sich dann jeder seine Wiese selbst und die kommen auf den Ostertisch.

In einem Bastelgeschäft hier haben wir eine "Eieranmalmaschine" erworben. Einfach und genial, eine kleine Kurbel in die man ein ausgeblasenes Ei einspannt und dann mit Wassermalfarbe bemalen kann. Die sind dann natürlich nicht regenfest, für draussen und zum Aufessen nehmen wir immer Wachsmalkreide.

Mittte/Ende nächster Woche basteln wir dann Kartoffelosterhasen aus gekeimten Kartoffeln mit Erdnussohren und Rosinenaugen. Und wir suchen Moss im Wald und bauen im Garten schöne weiche Nester für die Osterhaseneier. Ostersamstag wird gebacken, aus Hefeteig kleine Häschen und Ostermäuse, die gibts dann auch zum Sonntagsfrühstück :)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon HeikeBlekinge » 31. März 2009 11:56

In Vägga bei Karlshamn gibt es eine tolle Räucherei und frischen Fisch@ Tulipa
Gut fuer Osterwiesen geeignet sind auch Kressesamen. Geht ganz fix und lässt sich sogar aufessen

LG
Heike
... die mal aus Versehen Kressesamen mitgewaschen hat, und ihr blaues - äh, gruenes Wunder erlebte :lol: :lol: :lol:
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon Tulipa » 31. März 2009 12:12

HeikeBlekinge hat geschrieben:In Vägga bei Karlshamn gibt es eine tolle Räucherei und frischen Fisch@ Tulipa
Gut fuer Osterwiesen geeignet sind auch Kressesamen. Geht ganz fix und lässt sich sogar aufessen


Wieder etwas gerlernt ... ich dachte, "in Vägga" sei eine kreative Soße oder so.

Ja, und frische Kresse schmeckt ja gut auf Eibrot, also zwei Fliegen mit einer Klappe :)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

priscilla
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 19. November 2008 13:52
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon priscilla » 31. März 2009 17:39

Tulipa hat geschrieben:Wir haben bisher einen Haufen ausgeblasene Eier bunt angemalt und rund um die Haustür aufgehängt. Ein echter Blickfang für Spaziergänger, die sich oft gegenseitig darauf hinweisen oder uns deswegen ansprechen.


Vielen Dank! Das erleichtert mich sehr. Wir haben am Wochenende einen Strauch vor unserem Haus mit Federn geschmückt. Allerdings hatte ich deshalb so einige Befürchtungen schief angeschaut zu werden, da ich auf keinem Grundstück in der näheren Umgebung (wir wohnen in einem Dorf) etwaigen Osterschmuck gesehen habe. Hatte mich schon gefragt, ob ich das zeitlich vielleicht übertrieben habe. Nun bin ich aber ganz erleichtert, das Ihr alle auch schon angefangen habt mit dem Osterschmuck.

Gibt es eigentlich auch ein typisches Gericht, was hier in Schweden zu Ostern aufgetischt wird?

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: schwedische Ostern

Beitragvon Tulipa » 31. März 2009 17:51

[quote="priscilla
Hatte mich schon gefragt, ob ich das zeitlich vielleicht übertrieben habe. Nun bin ich aber ganz erleichtert, das Ihr alle auch schon angefangen habt mit dem Osterschmuck.
[/quote]

Wann man "lagom" damit anfängt, weiss ich auch nicht. Diesen Federnschmuck sieht man eigentlich hier zu Ostern herum ganz viel in Gärten und Blumenkübeln, aber bisher hat noch kaum jemand etwas angebracht.

Gibt es für den Zeitpunkt des Schmückens eigentlich einen historischen Hintergrund ? Fastenzeit - Palmsonntag - Karwoche - und danach fängt man ja eigentlich erst mit Feiern an. Diese speziellen Ostersüßigkeiten sind ja auch kaum verbreitet, aber auf Kindergeburtstagen wurden auch schon welche verteilt.

Diese bunten Federn scheinen auch ziemlich in Verruf zu kommen, sind wohl größtenteils aus grauslicher Tierhaltung. Große Mengen davon finde ich auch ganz schön teuer, unsere über 100 bunten Eier in den Kletterrosen haben ja nix extra gekostet :)

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: schwedische Ostern

Beitragvon Rwitha » 8. April 2009 17:24

Tulipa hat geschrieben:Irgendwie scheint mir Ostern in Schweden viel fröhlicher zu sein als in D, kann das sein ?


Wie wär's denn damit? :wink:
Dateianhänge
DSC00375.JPG
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste