Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweisen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon Pink_Panther » 29. März 2012 13:37

Volker hat geschrieben:Dies mit dem Zuparken ist hier in Östergötland auch normal. Die Leute gehen einfach davon aus, dass niemand da ist, der behindert werden könnte. Meistens ist es auch so. Also wie gesagt Gedankenlosigkeit. Man muss dann die Leute nur freundlich bitten, und der Lastwagen, der Traktor oder das Auto wird umgehend zur Seite gefahren.



Also einen ganzen Parkplatz mit 16 Autos für mehrere Stunden lahmzulegen, das übersteigt in meinen Augen das Wort Gedankenlosigkeit erheblich! Das läuft dann schon unter erhebliche Blödheit oder Rücksichtslosigkeit. Und wenn darauf aufmerksam gemacht, (oder auch nur im Pkw sitzend, und wartend) so erntete ich meist auch nur rüde Reaktionen. Aber Östersund kann da durchaus etwas speziell sein. Hatte ich am Anfang noch Verständnis für alle solche Gedankenlosigkeiten so muß ich nach all den Jahren zugeben, dass sie mir mehr und mehr auf den Geist geht. Ein anderes Beispiel aus dem selben Viertel: Kreuzung, 10 m Gehweg, Einfahrt zum Hinterhof mit Parkplatz, 50 m Gehweg. Wenn man schon auf dem Gehweg (wenn auch nur kurz) parken möchte - wohin würde sich ein vernunftbegabter Mensch NICHT stellen? Doch.....man stellt sich mitten vor die Einfahrt. Obwohl alles andere frei ist.
Aber ich glaube jetzt schweifen wir schon sehr stark ins Verkehrsgeschehen ab - und da ist Östersund nicht nur meiner bescheidenen Meinung nach wirklich allerletzte Kanone :-) Ich denke nicht dass das in anderen Teilen Schwedens gleich schlimm aussieht :-)

/Paul

unbekannt

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon unbekannt » 29. März 2012 13:53

Hallo Paul, das ist schon der Hammer. Die meisten fahren hier vernünftig abgesehen von ein paar Rasern, die ständig überholen. Andere halten sich auf den km an die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Damit muss man leben.

Hallo Heike,

"det är inte mitt fel" findet Google 1.170.000 mal.
"det är mitt fel" findet Google 1.300.000 mal.

Ich weiß, ich weiß, von solchen Zahlenspielereien darf man nicht zu viel halten. Dennoch hat mich das Ergebnis positiv überrascht.

Und weiter:

"Das war meine Schuld": 450.000 Ergebnisse
"Das war nicht meine Schuld": 560.000 Ergebnisse

"Das war mein Fehler": 1.390.000
"Das war nicht mein Fehler": 408.000

So schlimm sind die Deutschen ja auch wieder nicht. :D :D :D :D :D

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon HeikeBlekinge » 29. März 2012 15:33

haha - ja das ist lustig, Volker!
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Murmel
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 26. Februar 2012 22:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon Murmel » 30. März 2012 07:56

Hej,
hat jemand von euch den Film "Schwedisch für Anfänger" gesehen? Es ist ein Film aus Schweden über zwei schwedische Frauen. Es wird sehr ausufernd herumgeschrien gestritten und sich auseinandergesetzt.
Witzig, dass der Film offenbar völlig realitätsfern ist :P .

LG,
Murmel

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon stavre » 30. März 2012 09:02

die frauen in D benehmen sich auch anders,wenn sie unter sich sind,oder?

ich habe den film nicht gesehen. aber wir sind hier eine frauenclique ,die zusammen auch schon mal ablästert ect..ist nicht anders wie in D.

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon meckpommbi » 30. März 2012 14:39

ich mache da eigentlich keine kompromisse mehr ich diskutiere wie ich es fuer richtig halte inzwischen haben sie sich auch schon dran gewöhnt und ich habe nicht den eindruck schief angesehen zu werden aber ich denke ich habe da als deutsche einen gewissen freifahrtsschein :D
das ruelpcen spucken oder an den eiern kratzen ist allerdings echt geohnheitsbeduerftig nun ja wenn sie meine eigenheiten akzeptieren muss ich das wohl auch
gruss birgit

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon Kling » 30. März 2012 15:41

Lästern tut man hier genauso wie in De. Also da gibt es nicht so die Unterschiede. Habe ich schon ein paar Mal mitbekommen in der Gympa-Gruppe.

ellis
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 15. April 2012 16:28
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon ellis » 19. April 2012 22:15

Vieleicht kann man mal darauf hinweisen dass Deutschland und Schweden auch einiges gemeinsam haben:das merkt man wenn man,so wie ich,aus Mecklenburg kommt und Plattdeutsch spricht.Denn es gibt im plattdeutschen Worte die im schwedischen gleich oder ähnlicher als dem hochdeutschen sind.z.Bsp.: up-auf,tid-Zeit,gripen(gripa)-greifen,eten(äta)-essen u.a.m..Am lustigsten ist sicher die Sache mit der Hose.Hose heißt auf schwedisch byxna-und auf plattdeutsch Büx.Die mecklenburger Büx hat also gar nichts mit der hochdeutschen Büchse zu tun.Auch in anderen Dialekten gibt es Gemeinsamkeiten:In Berlin wird das g ebenfalls wie j ausgesprochen (was meine schwedische Freundin sehr erheitert) und das sächsische a klingt dem schwedischen sehr ähnlich.
:schwedentor2:

unbekannt

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon unbekannt » 20. April 2012 08:57

Das ist interessant. Nach genetischen Untersuchungen sind die Schweden hauptsächlich mit den Norddeutschen und nicht so sehr mit den Dänen und den Norwegern verwandt. Dies und der Einfluss des Plattdeutschen spricht für große Einwanderungswellen in vergangenen Jahrhunderten von Norddeutschland nach Schweden. Schweden war also schon sehr lange ein beliebtes Einwanderungsland für Deutsche, besonders aus Norddeutschland.

In Süddeutschland, wo ich aufgewachsen bin, ist Schweden ein weitgehend unbekanntes Land. Ich kann mich noch als Schüler an den Erdkundeuntericht erinnern. Ich hatte den Atlas vor der Nase und sah dieses riesige Land Schweden mit seinen Städten, Seen, Straßen und Eisenbahnlinien auf der Karte. Aber wie es dort aussieht und was die Leute dort machen, wurde nicht im Erdkundebuch oder im Unterricht behandelt. Die Lehrer hatten ja meistens selbst keine Ahnung, weil sie in der Regel noch nie in Skandinavien waren, hingegen oft von Frankreich und den Mittelmeerländern geschwärmt hatten. Das ist schon 40 Jahre her und damals war Schweden auch als Urlaubsland schon etwas exotisch.

Dass Schweden außer kühlen Sommern und vielen Mücken nichts zu bieten hat, ist in Süddeutschland immer noch ein beliebtes Vorurteil. Nun ja, zur Zeit haben wir Schneeregen, der als Schneematsch auf dem Rasen liegen bleibt.

ellis
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 15. April 2012 16:28
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schwedische Eigenarten, Umgangsformen und Verhaltensweis

Beitragvon ellis » 20. April 2012 12:36

Santa hat geschrieben:ufff.. ja kritik geht gar nicht!!! das scheint typisch nordisch zu sein, und das schniefen,schmatzen und suppe schlürfen auch!! wenn mein chef eintopf zu essen hat, esse ich absichtlich in nem anderen raum.. das ist so dermaßen ekelig!!! sorry!


Nein das schlürfen ist nicht nur nordisch.In Korea muss Suppe ebenfalls laut geschlürft werden um anzuzeigen das die Suppe schmeckt.Im Gegensatz zu Skandinavien liegt Korea aber nun nicht gerade "um die Ecke",weswegen mich diese nordisch-koreanische Gemeinsamkeit etwas wundert :)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste