Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Beitragvon Imrhien » 8. Januar 2009 14:48

Bie der medborgarskolan ist das wie in Deutschland mit der VHS. Man bucht einen Kurs und zahlt am Anfang. Nach etwa 10 Wochen, oder was halt im Programm steht, endet der Kurs. Zum nächsten muss man sich wieder aktiv anmelden.
Was den SFI angeht, von der Kommune aus, da kannst Du ja unter http://www.skolverket.se nachschauen wie Du liegst. Da gibt es unter nationella prov irgendwo den link für SFI. Dort sind alte Prüfungen. Die kannst Du immer wieder als Übung machen. Die neuen Tests sind genauso aufgebaut. Es gibt einen Text mit Fragen. Ein Hörverstehensteil, einen Teil mit Grammatik und eine mündliche Prüfung. Manchmal darf man die ausfallen lassen, wenn die Lehrer merken, dass man sich unterhalten kann, denn nichts anderes machen die da. Sie unterhalten sich mit Dir. Das Thema wird dann halt frei gewählt. In der schriftlichen Prüfung muss man noch einen Text schreiben. Das lernt man aber ja alles im Kurs. Texte können vaiieren zwischen: Du hast einen defekten MP3-Spieler gekauft, schreibe an die Firma. Oder: Eine Freundin die Du lange nicht gesehen hast, hat ein Kind bekommen, schreibe ihr einen Brief. Oder: Jemand den Du kennst ist in einer Entziehungsklinik, schreibe ihm eine Karte. Oder: Lade Deine Nachbarn zu einer Feier im Haus ein oder oder oder. Das kann mal ganz kurz sein oder auch mal etwas länger. Je nach Jahr und Aufgabenstellung. Nicht schwer jedenfalls.

Mir hat der Kurs Spaß gemacht. Ich war bei Komvux im SFI. Das ist aber in jeder Kommune anders. Man muss auch einfach Glück haben mit dem Lehrer.

Grüße
Wiebke

tilmann

Re: Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Beitragvon tilmann » 8. Januar 2009 17:21

Hej!

Bekommt man von der folksuni denn auch ein Zeugnis oder Zertifikat und hat das nen gewissen Stellenwert in SE, dass man damit bei einem Vorstellungsgespräch vielleicht auch punkten kann ?


Man bekommt eine Bescheinigung, aber ich weiss nicht, ob man damit punkten kann.

Wenn ja, gibts da auch eine Abstufung nach Noten/Punkten oder kann mans einfach nur bestehen oder eben nicht ? :wink:


Es gab Punkte bei den Abschlußtests, aber ich glaube man konnte entweder bestehen oder nicht. Allerdings denke ich, dass es auf dem Niveau b1 keine Rolle spielt, welche Note Du hast. Außer natürlich für Dich selbst.


Wie zahlt man das, vermute mal in einer Summe vor Beginn, oder ?


Die meisten haben es so gemacht.

...und endet es autom. oder muss man irgendwie kündigen, weil man ansonsten gleich zum nächsten Kurs angemeldet wird... ;-)


Man muss sich jedesmal neu anmelden.

Tschuldige wegen der vielen Fragen, aber das gefällt mir vom ersten Eindruck mit Abstand am besten von allem...


Warum?
Frag' ruhig weiter ;-)
Tilmann

kledaric
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 14. Mai 2008 17:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Beitragvon kledaric » 8. Januar 2009 19:52

Hallo,
ich habe heute in der Zeitung diesen Kurz gefunden und werde ihn auch besuchen. Er ist für deutsche und holländer die schwedisch lernen möchten.

http://www.medborgarskolan.se/templates ... tav01&so=4

vg Sebastian

wölffin
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 18. Juli 2007 19:02

Re: Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Beitragvon wölffin » 9. Januar 2009 11:13

Kurze Anmerkung zu meinem SFI Kurs: er hat auf D-Niveau geendet und wurde auch benotet.
Die Lehrbücher des SFI und des Komvux sind nahezu deckungsgleich, wie ich gesehen habe.

Gruß
Carmen

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Beitragvon Imrhien » 9. Januar 2009 13:38

Nur eine kleine Anmerkung. Hier wird meist zwischen Komvux und SFI unterschieden. Aber das ist nicht unbedingt richtig. Komvux ist ja eine Art Schule ganz grob sowas wie die, von der Kommune geführte Volkhshochschule. Grob gesagt, schon klar. Mein SFI wurde bsp von KOMVUX gemacht. Das ist nicht überall so aber eben in manchen KOmmunen. Das war kein spezieller Komvux-Kurs oder ein anderer SFI. Das war der normale SFI den auch alle anderen anbieten. Eben nur von Komvux abgehalten. Meiner hat auch D-Niveau geendet und danach bietet Komvux sas an. Danach dann svenska a und svenska b. Bzw. seit diesem Jahr hat die Kommune manche der Kurse an private Anbieter vergeben und von Komvux weggenommen.

Grüße
WIebke

tilmann

Re: Schwedisch-Kurs für Einwanderer - wer weiss Details ?

Beitragvon tilmann » 9. Januar 2009 13:48

Hej!
Komplizierte Systeme sind das. Wenn man sich in Stockholm zu staatlichen Sprachkursen anmeldet, kann man das bei vuxenutbildning. Stockholm (http://www.stockholm.se/ForskolaSkola/V ... Stockholm/) machen und da gibt es zwei Schalter, einen für SFI und einen für komvux. In Stockholm scheint also SAS Teil von komvux zu sein. Naja, das spielt vermutlich keine große Rolle; sfi und sas wird jedenfalls an der gleichen Schule durchgeführt.
Grüße,
Tilmann


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste