Schwedenkinder und Elterngeld

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedenkinder und Elterngeld

Beitragvon HeikeBlekinge » 13. Januar 2013 18:32

Das dies stimmt glaube ich.
Wenn jemand in den ersten zwei Jahren seiner Selbsständigkeit in Schweden krank wird, bekommt er auch den angemessenen Betrag, dem ein vergleichbarer Beruf zusteht, als sjukpenning berechnet. Egal, ob schon ein nachweisbares Einkommen da ist, oder nicht!
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schwedenkinder und Elterngeld

Beitragvon Imrhien » 14. Januar 2013 13:23

Also vielleicht kann ich auch noch was beitragen...

Nach schwedischem Recht:
Bist Du nicht in Schweden gemeldet und bekommst hier kein Lohn, bekommst Du keine Elternzeit nach schwedischem Recht.
Kindergeld kann man nur einmal bekommen! Das ist aber ja an das Kind gekoppelt. Also bekommt die schwedische Mutter einfach ohne Probleme in Schweden das Kindergeld.

Elterngeld:
Die Mutter bekommt nach schwedischem Recht das ihr zustehende Geld, was ja vom Gehalt abhänig ist.
Du wirst da Probleme haben in Deutschland. Ich vermute mal, dass Du da bei der Familienkasse nachfragen musst ob Du da was bekommst. Aber da Du in der Zeit, in der Du Elternzeit nimmst, in Schweden bist, denke ich, dass das schwer wird. Die deutschen Regeln sind ja ganz anders als die Schwedischen.

Wohnst Du in Schweden und bist da gemeldet, kannst Du ohne Probleme Elterngeld nehmen und auch Elternzeit. Dazu musst Du nachweisen, dass Du bis zur Geburt des Kindes gearbeitet hast. Dazu musst Du Diene deutschen Lohnbescheide einreichen. Wie das ist, wenn Du weiterhin in Deutschland arbeitest und hier keine Steuern zahlst, weiss ich nicht. Da musst Du mal beim skatteverket fragen und bei försäkringskassan.
Es kann aber sein, dass Du dann auch anders besteuert wirst, da Du ja in Schweden leben willst und aus Deutschland Gehalt bekommst.... Du musst die entsprechenden Behörden direkt fragen.

Mein ultimativer Tipp:
Frag die Behörden, schwedisch und deutsch und lass Dir von allen alles schriftlich geben!!!
Das kann teuer werden, wenn Du einer mündlichen Aussage traust und sich später rausstellt, dass es falsch war. Dann erinnert sich von denen keiner mehr dran, dass es nicht Dein Fehler war. Spreche aus Erfahrung...

Grüsse
Imrhien


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste