Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Beitragvon svenska-nyheter » 14. März 2008 17:39

Schweden soll hauptverantwortlich sein für die Ausformung der zukünftigen Strategie der europäischen Union im Bereich Arbeit und Entwicklung. Dies sagte Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt im Anschluss an das Treffen der europäischen Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Schwedens niedrige Arbeitslosigkeit und stabilen Staatsfinanzen sollten als Modell für andere Länder stehen, so der Ministerpräsident.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Beitragvon oldschwede » 15. März 2008 20:49

na dann viel spaß :lol: :shock:

karlskronit
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 21. Februar 2008 20:42

Re: Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Beitragvon karlskronit » 16. März 2008 11:25

tjena oldschwede, meinst du das jetzt ironisch? ist doch nicht falsch, schliesslich ist die arbeitslosenzahl hier rueckläufig. vielleicht wäre finnland noch ein guter kandidat.

mvh torsten

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1796
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Beitragvon jörgT » 16. März 2008 11:59

Tja, Karlskronit, ich kann oldschwede gut verstehen ...
Jörg :roll:

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Beitragvon oldschwede » 17. März 2008 14:50

ironisch ja teilweise jaein
auch erschreckend

es ist schwierig da das richtige zu schreiben
das ist eine gratwanderung
ohne eine unnötige falschartende diskussion vom zaun zu brechen :danke:

anderseits Thorsten

ich halte es für wichtig das auch schwedische gesichtspunkte da ins gesamt Europäisch einfließen aber nur schwedisch wäre fatal.
das muß ein europäischer prozess werden
rückläufige arbeitslosen zahlen sind nicht aussagekraftig wenn wir alle nicht wissen wie sie entstehen

wir wissen nur, das dies ziffer zum teil kleiner wird weil mehr leute in arbeit kommen
es gibt bestimmt auch schönungsmaßnamen dieser ziffer
wann wird man nicht mehr als arbeitloser gerechnet?? krank sozialfall in einer aktivität stöd, komvux umschulung studieren.....????
einwanderer aus nicht eu staaten kommen erst gar nicht in den genuss eines arbeitslosen status die fallen ganz woanders hin (sklavenarbeit für 15skr in der stunde letztens in stv1)
diese zahlen ergründen sich so: wer nicht in den vollgenuss von also 100% arbeitlosen geld kommt und das für den vollen zeitraum wird als nicht arbeitslos geführt
bist nicht arbeits los ca länger als 3 monate kommst auch nicht in die statistik.

er kommt in eine andere schublade desen zahlen nicht so beachtet werden

oder es mal ohne emotionen zu schreiben
ändert man den multiplikator ändert sich auch die summe
sperrt man viele aus werden es auch weniger

viele gehen hier für einem lohn arbeiten von dem sie sich nicht ernähren könne und damit hinten raus noch sozialsütze zum überleben brauchen
der schwedische staat geht auf einem sehr schmalen brett die letzen jahre die sozis wie die bürglichen ich sehe das politisch neutral.

ich könnte noch einiges schreiben ich will aber erst schauen wie sich das hier entwickelt

gruß anders

nysn

Re: Schweden Vorbild in Sachen Arbeit und Entwicklung

Beitragvon nysn » 17. März 2008 15:07

Hej Anders!

Finde deinen Beitrag sehr gut - und du zeigst ja genau die Schwachstellen im schwedischen System auf!
Dass diese kritischen Worte von schwedischer Seite kommen finde ich auch positiv - oft (so finde ich persönlich) versucht man in S doch Kritik zu vermeiden. Das empfinde jedenfalls ich, wenn ich die schwedischen Zeitungen lese - und nach außen will Schweden ja immer gerne ein Beispiel abgeben.

So habe ich auch die obige Nachrichten-Einlage verstanden.

Diese Schwachstellen gibt es in anderen europäischen Ländern natürlich auch und je nach Land auch unterschiedliche Ausgangslagen. Es wird wohl unmöglich sein, ein europäisches Patentrezept gegen Arbeitslosigkeit zu finden. Italien/Frankreich/Spanien haben z. B. ganz andere Probleme als Schweden, da dort die Einwanderung aus Nordafrika ja um einiges höher ist.

Schweden mit seiner niedrigen Einwohnerzahl und seiner Randlage im Norden hat ja schon dadurch Vorteile, die man auch wieder nicht auf die anderen übertragen kann.
Eher könnte man Schweden noch mit einzelnen Bundesländern in D vergleichen - aber wenn man dann hier z. B. Bayern oder Baden-Württemberg nehmen würde (mit ähnlicher Einwohnerzahl, ähnlichem BNP), dann haben/hatten diese Länder immer schon niedrige Arbeitslosenzahlen, sogar niedriger als Schweden.

S-nina


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast