Schweden und Atomkraft

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Schweden und Atomkraft

Beitragvon Mark » 23. Juni 2011 20:16

Hi! Laut einer Umfrage von 2011 sind die meisten Menschen weltweit gegen Atomkraft eingestellt.

Schweden gehört zu den größten Atomkraftbefürwortern, Deutschland zu den größten Atomkraftgegner, mit 79% Prozent der Deutschen gegen Atomenergie eingestellt. Interessant finde ich an der Umfrage, dass Schweden mit einer 50-50 Aufteilung in der Bevölkerung (also 50% gegen Atomenergie), schon zu den Top-Befürworter weltweit gehört. Scheinbar ist die Unterstützung für die friedliche Atomkraft, mit ihren hohen Erzeugungskosten und ungelösten Langzeitproblemen, deutlich geringer als ich dachte.

Quellen:
http://knowledgecenter.ipsos.de/docdeta ... e3bbf1fe83
http://www.heise.de/tp/blogs/2/150033

Bild

skerry
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 16. Juni 2011 11:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Schweden und Atomkraft

Beitragvon skerry » 24. Juni 2011 10:07

Das ist sehr merkwürdig,zumal die schwedischen Atomkraftwerke ja gröbere Sicherheitsmängel aufweisen :x

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Schweden und Atomkraft

Beitragvon Mark » 20. September 2011 15:37

Aus der beliebten Serie bei uns ist Atomenergie SICHER: Die schwedische Atombehörde stellt das Atomkraftwerk Ringhals ab nachdem Mängel im Notkühlsystems gefunden wurden. Die waren vermutlich 20 Jahre land unentdeckt, laut Betreiber hatte das gar keinen Einfluss auf die Betriebssicherheit.

Quellen: TAZ, SR, Fefe

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden und Atomkraft

Beitragvon Imrhien » 24. September 2011 10:34

Oha, ein weiterer Fefe-Leser :)

Aber mal im Ernst, ich finde es schon immer noch erschreckend wieviele Schweden nicht gegen Atomkraft sind. Also, wievielen es mehr oder minder egal ist. Sie sind schon dagegen irgendwie, aber auch nicht so richtig. Selbst in Japan, die eher dafür waren, und auch viel Propaganda dafür hinter sich haben, gibt es nun eine Atomgegnerbewegung. Die Schweden sind da sehr zögerlich und glauben oftmals noch, dass ihre Atomkraftwerke schon sicher genug sind. Schlimm finde ich dabei auch, dass es ja letztlich keine Rolle spielt wo das AKW steht. Die Franzosen bauen auch immer schön an der Grenze zu Dtl. Da bringt uns der eigene Ausstieg nicht viel, wenn deren Dinger hochgehen. Und das soll nicht heissen, dass ich gegen den Ausstieg bin. Im Gegenteil. Ich wäre dafür, dass man wenigstens EUweit damit aufhört und ein Zeichen setzt.
Dass das nicht einfach ist und wir durchaus Energieprobleme hätten, das weiss ich und nehme ich in Kauf. Ich kann auch ein paar Pfenige mehr zahlen oder von mir aus auch mal eine Lampe auslassen oder nicht alle Geräte gleichzeitig laufen lassen oder was auch immer. Unbequemheit zahlt sich aus, wenn wir am Ende länger und gesünder leben. Klingt kitschig, gelle? Ist aber so :)

Grüsse
Imrhien


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste