Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Arrikarakannsichnichtanme

Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon Arrikarakannsichnichtanme » 25. Mai 2007 19:05

Hallo Leute,

zunächst mal eine ganz unspezifische Frage. Ich habe mich zwar registriert, kann mich aber nicht einloggen- "inaktiver Benutzer bzw. falsches Passwort" kommt sinngemäß als Antwort.
Kannst Du, Admin, das bitte ändern oder mir meinen Fehler aufzeigen?

Jetzt zu mir/uns, damit Ihr wisst, mit wem Ihr es zu tun habt.

Wir waren noch nie in Schweden, sprechen, schreiben und verstehen bis dato noch kein Wort schwedisch. Das wird sich aber demnächst drastisch ändern. Zunächst mit Hilfe von Sprachprogrammen für den PC, da die hiesige VHS in unserer Gegend in absehbarer Zeit keine Kurse anbietet.

Tatsache ist, wir haben schon seit längerer Zeit den Entschluss gefasst, Germanien für immer den Rücken zu kehren. Das hat private, ideelle, politische und auch finanzielle Gründe. Im Einzelnen werde ich bestimmt noch darauf eingehen.

Warum Schweden? Das hat folgende Gründe: Wir haben unser Leben dem Schutz von Tieren verschrieben und haben neben Katzen und Hunden auch einen sogenannten "Kampfhund", einen Pitbull Terrier. Vom kämpfen versteht sie zwar nur so viel, wie sie verstehen muss, um den besten Platz im Bett (dort schläft sie) zu ergattern, trotzdem gehören wir ihretwegen in Germanien zu einer diskriminierten Minderheit. Schweden, Finnland und Österreich sind die einzigen europäischen Länder, in die man mit einem Pitbull noch einreisen bzw. einwandern darf. Österreich kommt wegen der Bevölkerungsdichte und Finnland wegen der Lebenshaltungskosten und der Sprache (Frauchen hat etwas Probleme mit Fremdsprachen) nicht in Frage.
Der nächsten Punkte sind die Landschaft, das Klima und die Bevölkerungsdichte. Reizvoll wären für mich selbst noch Alaska, Grönland und Sibirien. In jedem Fall möchten wir so nahe wie möglich an den Polarkreis.
Wir sind in erster Linie Menthalitätsflüchtlinge, kommen und kamen hier in Germanien nie wirklich zurecht. Mit Inuit bzw. Samen sieht die Sache mit Sicherheit schon ganz anders aus.
Damit wären wir beim Lebensstandard, persönlichen Ansprüchen, Wohnraum und natürlich den Finanzen. Wir brauchen nicht viel, nur viel Platz, Freiraum und Ruhe. Von daher verstehe ich auch die Probleme einiger Foris mit dem Grund- und Hauserwerb nicht. Alles Zivilisationsjunky's (nicht böse gemeint)? Was wir suchen und brauchen ist ein Objekt mitten in der Wildnis, zumindest an deren Rand. Alles zwischen 3 und 300 ha, am/im Wald, gerne am See/Fluss/Wildbach. Der nächste Nachbar sollte nicht zu weit entfernt sein, aber deutlich weiter als Wolf, Bär, Elch oder Ren.
Damit haben wir ein Problem. Wir haben derzeit null Kapital. Wir brauchen also alles gleichzeitig. Ein Grundstück mit geeigneter Wohnmöglichkeit für Frauchen, Hunde und Katzen- die werde ich zusammen in der Wildnis "aussetzen" und "irgendwo" Arbeit (arbet ?!?) suchen, ggf. nur alle 4 Wochen nach Hause fahren, bis wir eine tragfähige Erwerbsmöglichkeit vor Ort "gefunden haben werden". Dabei ist es mir egal, was und wo. Ich mache alles. Ich habe Jahre lang für Schenker Luftfracht LKW (7,5 to) gefahren, darf bis 12,00 to Sattelzüge fahren, kann und darf mit dem Gabelstapler umgehen, fahre nach Einarbeitung alles was Räder und einen Motor hat, habe Lager und Hochlagererfahrung, habe jahrelange Einzelhandelserfahrung (Motorradbekleidung und Zubehör), repariere jede Harley Davidson, mache KFZ- Aufbereitung und Oldtimerrestauration (Demontage und Katalogisierung), komme am PC zurecht und wenn garnichts mehr geht, mache ich auch den Rausschmeißer in einem "Club" in Stockholm.
Mit heutigem Datum habe ich in Schweden, Dänemark,Norwegen und Finnland, via Internet ca. 200 mögliche Jobs gefunden. Nur mit der Sprache hapert es- noch. Das ist also nicht meine größte Sorge. Wie gesagt, ich werde so wieso woanders arbeiten müssen und 100Km Radius ist für meine Verhältnisse "gleich um die Ecke" und am WE nach Feierabend noch 500 Km zu fahren ist zwar nicht toll, stört mich aber nicht wirklich. Hauptsache, die Spritkosten neutralisieren nicht meinen Wochenlohn.
Frauchen ist ausgebildete Tierarzthelferin, Drogeriefachverkäuferin und Kosmetikerin (für den Verkauf, Parfümerie etc. reicht die Erinnerung noch. :wink:

Was wir suchen:
Ein Objekt, auf dem wir ausgedienten Polar- und Herdenschutzhunden einen Altersruhesitz bieten können, Bären und Wölfe zusammenflicken:wink: und wieder auswildern können, die Energieversorgung (Heizung/Warmwasser) durch Holz/Fällarbeiten sichern können, das Hunde- und Katzenfutter zu 50% erjagen und fischen können, zum Haupt- oder Nebenerwerb Abenteuerurlaub, Mushertraining, Rentierschlittenfahrten, Survivaltraining o.ä. anbieten können unsw.
Ich habe von dem kuriosen Baurecht in Schweden gelesen. Es empfiehlt sich also eine Grundstückslage, die es unwahrscheinlich macht, dass in den ersten 10 Jahren nach Baubeginn von "was auch immer", ein böser Nachbar vorbei kommt.

Das war es für's erste. Ich/wir werden mit Sicherheit noch viele Fragen haben. Vielleicht hat auch jemand antworten und Informationen zu Fragen parat, die wir noch nicht gestellt oder haben oder auf die wir noch garnicht gekommen sind.

Viele Grüße
Arrikara und Gang

bjoerkebo

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon bjoerkebo » 25. Mai 2007 19:49

Hej!
Erst mal välkommen hier!
Wir wohnen in Västra Götaland in der Region Skaraborg.
Zu deinem Job bei Schenker fällt mir ein,das in der Stadt Skara ein grosser Fuhrpark von Schenker steht.
Unter http://www.schenker.se findest du auch Infos auf englisch.

Sprache ist das wichtigste,also lernen lernen,lernen

Viel Glück

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon snickare » 25. Mai 2007 19:53

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!
Eure Idee klingt wunderschön! Ich wünsche euch bei der Umsetzung alles erdenklich gute.

Große Grundstücke im Abseits kann man unter
http://www.areal.se (dann unter fastigheter), http://www.hemnet.se oder auch unter http://www.schweden1.de/schwedenhaus/immobilien.html und
http://www.schweden-immobilien.net/nord ... ilien.html

finden.

Bewerbt euch einfach wie verrückt, habe nun schon 2 Leute kennengelernt, die anfangs ohne jegliche Sprachkenntnisse einen Job ergattert haben. (gut, das ist eher die Ausnahme, aber vielleicht gehört ihr ja dazu :D )

Wenn ihr eine Idee habt wie man mit 0 Kapital ein 300ha Grundstück erwirbt und bis zu seinem Lebensende den Kredit abzahlen kann - lasst es uns wissen.
300ha brauchen wir nicht, aber so zwischen 10 und 30 würden wir uns auch wünschen- denn wir sind Österreicher und wie du richtig erkannt hast, ist die Bevölerungsdiche echt zu hoch hier und wir sind schon total geschädigt. :lol:

Ach ja, und was ist mit dem Baurecht in Schweden? Was hast du da gelesen, bzw. wo kann ich das nachlesen?

Sodala, das wars für den Anfang,

alles Gute euch derweill!

Arrikarakannsichnicht..

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon Arrikarakannsichnicht.. » 25. Mai 2007 20:11

Hej,

vielen Dank für das "välkommen".

Nene, ohne Kapital geht gar nichts. Das müssen wir erst haben, zumindest ein zweites Auto (eins in dem ich notfalls einige Tage leben kann und das Grundstück muss bar bezahlt werden.

Wir haben uns auch schon etwas umgesehen, in Nord- und Mittelschweden.

So in der Richtung wäre schon richtig als Domizil.
Schau mal. http://www.schweden-immobilien.net/nord ... or206.html , http://www.schweden-immobilien.net/nord ... or103.html , http://www.schweden-immobilien.net/mitt ... it222.html , http://www.schweden-immobilien.net/mitt ... it211.html

Wie sieht das überhaupt mit Baugenehmigungen für Zwingeranlagen, Ausläufen und Grundstücksbegrenzungen aus?

In Schweden sind die Gemeinden für Tierschutzfragen zuständig und ein Beamter der Gemeinde kontrolliert die Einhaltung der Vorschriften. Allerdings gibt es, mit Stand von 2005 nur ein Tierheim für Hunde in der Gegend um Stockholm. Und das auch nur mit 6 Plätzen.
Kennt jemand die Rechtslage, Privat- und Tierschutzhunde? Ein Verein der 6 Großstadthunde aufnimmt ist sicher etwas anderes,als zwei unabhängige Leute, die vermutlich langfristig bis zu 100 alte, kranke und verhaltensauffällige Hunde halten und diese wenn möglich, weiter vermitteln.

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon oka-kate » 25. Mai 2007 20:21

hej,

auch ich sag herzlich willkommen hier beim schwedentor.

grüße katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon snickare » 25. Mai 2007 21:07

100 Hunde? Das grenzt ja schon an Massentierhaltung.

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon Fischkopf » 25. Mai 2007 21:22

Hallo!

Herzlich Willkommen im Forum!
Eure Pläne hören sich echt gut an und ich hoffe für euch das sie in Erfüllung gehen werden.
Kann euch noch einen deutschsprachigen Markler empfehlen:
Hans Gering. Dieser hat viele Objekte in norden von Schweden, schaut euch doch mal seine Angebote an.

Bis dann
Fischkopf

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1897
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon stavre » 25. Mai 2007 21:48

hans gering makelt nur für västernorrland

gruß elke

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon Fischkopf » 26. Mai 2007 08:27

Hallöchen!

Västernorrland zählt doch schon zu Nordschweden oder?

Ich habe dort eine sehr gute Beratung erhalten, um erstmal zu sehen wie überhaupt der Immobilienmarkt in Schweden ist und wo man sich besser bei steht mieten oder kaufen. Kann ich nur empfehlen, wenn man der schwedischen Sprache noch nicht mächtig ist.

Bis dann
Fischkopf

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Schweden- Traumland!? - Uns mal vorstellen

Beitragvon snickare » 26. Mai 2007 09:22

Hat Hans Gering auch eine Website?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste