Schweden Road Trip im alten Pontiac

Dein persönlicher Urlaubsbericht. Erzähle uns, was du Spannendes erlebt hast. Fotos willkommen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/reiseberichte
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Badewannen-Wikinger
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 25. Februar 2012 08:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Schweden Road Trip im alten Pontiac

Beitragvon Badewannen-Wikinger » 26. Februar 2012 08:25

Im Sommer 2002 war ich mit meinem alten Pontiac Parisienne auf Tour kreuz und quer durch Schweden. Das war ein fabelhaftes Abenteuer, das ich gerne bald wiederholen moechte. Man wird mit so einem Auto dann doch oft auch angesprochen, und ich lernte eine Menge Leute kennen, auf Parkplaetzen, an Tankstellen, an Seen... nachts parkte ich einfach irgendwo und rollte mich auf der Ruecksitzbank ein, im Schlafsack, oftmals in Naehe eines Cafes, so dass ich morgens gleich zielstrebig fruehstuecken gehen konnte.

Das Schoenste an der Tour war, dass ich sie ohne Landkarte machte. Sobald ich in Malmoe ankam, klappte ich den Atlas zu und fuhr einfach drauflos, nach Gefuehl. So verbrachte ich vier Wochen, badete in Seen, patschte barfuss im Wald durch Pfuetzen, fand mich ganz willkuerlich mal auf diesem, mal auf jenem Dorfplatz wieder... herrlich.

Eines nachts, irgendwo am Vaenern, erlebte ich einen bangen Moment, als ich ein Schnauben draussen vor dem Wagen hoerte, am halboffenen Fenster; ich griff zur Kamera, um das "Untier" per Blitzlicht zu verscheuchen - ich stellte mir alles moegliche vor, von Woelfen ueber Baeren zu Triebtaetern; es blitzte, ich sah etwas Grosses, Unheimliches in der Dunkelheit verschwinden, und verbrachte den Rest der Nacht etwas aufgescheucht bei geschlossenen Fenstern; als ich dann spaeter den Film entwickeln liess (das war noch in den Zeiten vor Digitalkameras), hatte ich lediglich eine verdutzt dreinblickende, verschwommene Kuh abgelichtet.
:)

Moskitos muss man zu lieben lernen, habe ich damals festgestellt, wenn man's ernst meint mit Schweden. Wenigstens bekommt man von ihnen keine Malaria. Sie scheinen einen weniger appetitlich zu finden, wenn man sich mit Koffein und Zucker zurueckhaelt, war nach der Tour mein Eindruck.

Ich weiss nicht, wie's Euch geht, aber ich habe beobachtet, dass eine Ernaehrung, die auf Kalle's Kaviar, Senapsill, Knaeckebrot, und Kaffee basiert, jedwede Verdauung innerhalb von ca. vier Tagen zum Erliegen bringt. Ein Abstecher nach Norwegen, wo ich in Bergen den vermutlich kompaktesten und teuersten Salatteller der Welt zu mir nahm, verschaffte keine Abhilfe.

Ich frage mich, ob es noch mehr solche Leute gibt, die nach amerikanischem Vorbild auf Tour gehen im eigenen Wagen und sich ueber ihre Verdauung wundern. Regelmaessige Salat-Oasen waeren vielleicht eine gangbare Geschaeftsidee, strategisch verteilt ueber ganz Schweden...

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden Road Trip im alten Pontiac

Beitragvon HeikeBlekinge » 26. Februar 2012 11:44

Hahaha - Klasse! Besonders das mit der Kuh!
Ich nehme an deine Verdauungsprobleme kamen eher daher dass du so viel im Auto gesessen hast. Bei mir bringen lange Autofahreten auch alles zum erliegen.
Oder du hast schlichtweg zu wenig getrunken ;-)
Naja - so ausgewogen war deine Ernährung aber auch nicht.

Stelle ich mir toll vor, mit einem alten Schlitten ohne Ziel durch die Gegend zu fahren. Hier in Schweden gibt es ja sehr viele Oldtimer. Ich sag immer wenn ich den ersten sehe (oder höre): "Jetzt ist der Sommer da!"

vh
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Badewannen-Wikinger
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 25. Februar 2012 08:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schweden Road Trip im alten Pontiac

Beitragvon Badewannen-Wikinger » 26. Februar 2012 16:04

Alte Amischlitten, die Vorboten des Sommers... da kommen mir die Freudentraenen, was fuer eine schoene Idee.
:)
Und die Idee mit dem Trinken macht Sinn - war mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Ist vielleicht einfach zu angenehm in Schweden, man wird nicht von selbst durstig.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste