Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon svenska-nyheter » 20. April 2011 07:44

Schweden hat den höchsten Anteil von Anzeigen wegen Vergewaltigung in Europa. Wie die Tageszeitung Svenska Dagbladet am Mittwoch meldet, werden in Schweden pro Jahr und 100.000 Einwohner 46 Vergewaltigungsfälle gemeldet. Damit liegt Schweden weit vor den Schlusslichtern Ungarn und Griechenland, wo rund 2 Fälle gemeldet werden.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon Auswanderer » 20. April 2011 10:30

svenska-nyheter hat geschrieben:Schweden hat den höchsten Anteil von Anzeigen wegen Vergewaltigung in Europa. Wie die Tageszeitung Svenska Dagbladet am Mittwoch meldet, werden in Schweden pro Jahr und 100.000 Einwohner 46 Vergewaltigungsfälle gemeldet. Damit liegt Schweden weit vor den Schlusslichtern Ungarn und Griechenland, wo rund 2 Fälle gemeldet werden.


Ohne einen Werturteil abzugeben, muss man prüfen, was in den jeweiligen Ländern als Vergewaltigung überhaupt definiert wird.

Auch muss man prüfen, was als Beweis gilt.

Es gibt ernstzunehmende Hinweise, dass die Anschuldigungen gegen Assange erfunden sind.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon Mark » 20. April 2011 11:55

Das Thema ist ein Tabu in der schwedischen Presse, Amnesty International berichtet schon länger dass die höchsten Vergewaltigungszahlen in Europa ausgerechnet im modernen Schweden sind...

*Schweden hat die höchste Pro-Kopf-Zahl der gemeldeten Vergewaltigungen in Europa
*Vergewaltigungen haben sich in den letzten 20 Jahren vervierfacht
*Anzahl der Verurteilungen haben kontinuierlich abgenommen

Quelle http://www.amnesty.org/en/library/info/ ... 01/2010/en

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon Auswanderer » 20. April 2011 13:45

Mark hat geschrieben:Das Thema ist ein Tabu in der schwedischen Presse


Weil man annimmt, dass es stimmt, dass es mehr Vergewaltigungen gibt, oder weil man Angst hat, dass dabei herauskommt, dass die Definition einer Vergewaltigung in Schweden bzw. die Beweiskraft, die man braucht, weniger ist als sonst wo?

Vielleicht sollte man wirklich darüber nachdenken, ob es sinnvoll war, Prostitution in Schweden zu verbieten.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon tjejen » 23. April 2011 11:29

Über Vergewaltigungen schreibt die schwedische Presse recht viel, über den Fall Assange allerdings wenig.
Auswanderer hat geschrieben: Weil man annimmt, dass es stimmt, dass es mehr Vergewaltigungen gibt, oder weil man Angst hat, dass dabei herauskommt, dass die Definition einer Vergewaltigung in Schweden bzw. die Beweiskraft, die man braucht, weniger ist als sonst wo?
Was willst du damit sagen?

Jemand der sich nicht selber wehren kann soll durch das Gesetz geschützt werden, ich seh da nix falsches dran. Das es zu vielen Anzeigen kommt, hängt doch u.a mit dem stärkerem Mut der Opfer zusammen, die durch Media erfahren können, dass sie nicht allein sind.

Wenn man sich jedoch die Zahlen der Verurteilungen anguckt, dann sieht es da ja eher mau aus... Dagegen wird davon berichtet das die Ausfragung im Gerichtssaal einer erneuten Erniedrung gleichkommen.

Auswanderer hat geschrieben:Vielleicht sollte man wirklich darüber nachdenken, ob es sinnvoll war, Prostitution in Schweden zu verbieten.
Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Vergewaltigung handelt oft um das Ausüben von Macht, prostitution um Sex. Okay, das ist eine starke Vereinfachung aber das Profil von jemandem der sich der Prostitution bedient unterscheidet sich stark von Vergewaltigern. Ob legal oder nicht, Prostitution ist kein Heilmittel gegen Vergewaltigung!

(Im übrigen: nur weil es verboten ist, heisst es nicht dass es nicht vorkommt.)
Gnäll suger, handling duger.

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon Pink_Panther » 23. April 2011 17:59

tjejen hat geschrieben:Über Vergewaltigungen schreibt die schwedische Presse recht viel, über den Fall Assange allerdings wenig.

Jemand der sich nicht selber wehren kann soll durch das Gesetz geschützt werden, ich seh da nix falsches dran.

Das bezweifelt hier wohl keiner. Persönlich finde ich sogar, dass in Schweden das Strafmass dafür zu gering angesetzt ist! Vergewaltigung ist etwas sehr Schlimmes und sollte auf jeden Fall härter bestraft werden als z.B. Steuervergehen!

tjejen hat geschrieben: Das es zu vielen Anzeigen kommt, hängt doch u.a mit dem stärkerem Mut der Opfer zusammen, die durch Media erfahren können, dass sie nicht allein sind.


Das ist aber nicht die einzige Schlußfolgerung, welche man hier ziehen kann, und meines Erachtens auch nicht - oder nur zu geringem Teil - die Richtige! Ich denke eher, dass die schwedische Definition von Vergewaltigung Spielraum für eine Hexenjagd auf Männer läßt. Das ist wohl auch das, was meine Vorredner meinten. Fall Assange: Vergewaltigung, weil Sex ohne Kondom (ein Verrutschen reicht bereits!!!), oder Sex, während der Partner schläft (ist wohl zumindest grenzwertig?). Andere Regeln: Zwei KINDER - eines über, das andere unter 15 Jahre haben Sex miteinander - und das ist dann auch eine Vergewaltigung. Da kann man sich schon an den Kopf langen. So sah es ja die internationale Presse auch .... ;-)

tjejen hat geschrieben:Wenn man sich jedoch die Zahlen der Verurteilungen anguckt, dann sieht es da ja eher mau aus... Dagegen wird davon berichtet das die Ausfragung im Gerichtssaal einer erneuten Erniedrung gleichkommen.

Tja - mögliche Schlußfolgerungen sind wohl
a) Es wird zwischen die Finger gesehen - das hoffe ich nicht
b) Die Beweislast reichte nicht aus - was auch auf eine verleumderische Anklage schliessen lassen kann

Ist letzteres der Fall, so muß die Anklage fallengelassen werden, und das ist ganz wichtig - in dubio pro reo - im Zweifelsfalle für den Angeklagten. Sonst haben wir die oben erwähnte Hexenjagd! Man liest ja immer wieder in den Medien von Fällen, in denen der Partner aus Rache eine Vergewaltigungsanklage erhoben hat - wenn es denn aufgeklärt werden kann. So etwas kann man nicht zulassen. Wer den Fall Tito Betram verfolgt hat, erkennt, wie problematisch so etwas sein kann. Möglicherweise war er ja schuldig - aber es gab keine Beweise! Nach so vielen Jahren eine Verurteilung ohne stichhaltige Beweise, nur aufgrund von Glaubwürdigkeiten von Aussagen.... naja!

tjejen hat geschrieben:Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Vergewaltigung handelt oft um das Ausüben von Macht, prostitution um Sex. Okay, das ist eine starke Vereinfachung aber das Profil von jemandem der sich der Prostitution bedient unterscheidet sich stark von Vergewaltigern. Ob legal oder nicht, Prostitution ist kein Heilmittel gegen Vergewaltigung!

(Im übrigen: nur weil es verboten ist, heisst es nicht dass es nicht vorkommt.)


Ob das Ventilieren von Trieben durch den Besuch von Prostituierten die Anzahl von Vergewaltigungen mindern kann ......... keine Ahnung. Ich halte nichts davon :-)

/Paul

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon Tulipa » 23. April 2011 20:24

Ich lese in schwedischen Zeitungen ständig über Vergewaltigungsanklagen.

Ein ganz typischer Fall läuft etwa so ab:
Frau ist zu betrunken um nach Hause zu gehen und legt sich deswegen zum Mann (Gastgeber der Party oder jemand, mit dem sie mitgegangen ist) ins Bett. Als sie aufwacht, kann sie sich an nichts erinnern. Aber da sie "untenherum so nass" ist, beschuldigt sie ihren Bettgenossen der Vergewaltigung.

Aus deutschen Zeitungen kenne ich solche Darstellungen gar nicht. Ehrlich gesagt habe ich in D auch sonst kaum mal von vergleichbaren Vorkommnissen gehört.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
November
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 38
Registriert: 9. September 2010 11:16
Kontaktdaten:

Re: Schweden meldet am häufigsten Vergewaltigungen

Beitragvon November » 23. April 2011 21:06

Ich kann dazu eigentlich nichts sagen, aber... : Ich befinde mich z.Z. in Halmstad. Hier wohnt eine Freundin von mir und gestern gegen 21.00 Uhr hat sie mich zu meinem Hotel begleitet, das in der Innenstadt liegt. Neben dem Hotel liegt ein Park. Ihr Auto stand auf einem in der Nähe liegenden Parkplatz, sie musste nur einen kurzen Weg durch diesen Park gehen , um dorthin zu gelangen. Wir verabschiedeten uns und plötzlich meinte sie : " Mir ist ziemlich mulmig..., ich mag es nicht abends durch den Park zu gehen, man hört oft von Vergewaltigungen... . "
Ich habe mich ein bisschen gewundert, es war hell, draussen spielten Kinder und ich habe mich gefragt, ob sie vielleicht übertreibt/ein kleiner Angsthase ist... .
Bei mir in Karlstad scheint es irgendwie sicherer zu sein, jedenfalls hab ich dort noch nie jemanden darüber reden hören u.s.w. .
Aber wie gesagt, ich lebe noch nicht lange genug in Schweden... .


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste