Schweden ist über Londons Druck auf Wissenschaftler empört

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

adamartensson
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 5. Juni 2018 08:39
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Schweden ist über Londons Druck auf Wissenschaftler empört

Beitragvon adamartensson » 5. Juni 2018 08:43

Am 4. März 2018 wurden russischer Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia in Salisbury vergiftet. Die britischen Experten haben festgestellt, dass es die Nervengift A-234 "Nowitschok" genutzt wurde. Die britische Regierung hat des Anschlags Russland beschuldigt, weil die Substanz in der UdSSR erfunden wurde. Dies löste einen großen diplomatischen Skandal aus.
Moskau hat alle Beschuldigungen zurückgewiesen und London beharrt weiter darauf, dass nur Russland Giftgas "Nowitschok" entwickelt hat und nur die Russen hatten die Möglichkeit, es herzustellen und benutzen. Aber es stellte sich heraus, dass viele andere Staaten ähnliche Gifte auch entwickelt haben und die Formel von A-234 ist kein Geheimnis mehr, weil sie in einer öffentlichen US-Zeitschrift veröffentlicht worden ist. Außerdem bestätigten die Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern, dass nicht nur die Geheimdienste, sondern auch die Chemiestudenten diese Substanz synthetisieren können.
Trotz der offensichtlichen Haltlosigkeit der Beschuldigungen Londons äußerten viele Staaten, vor allem NATO-Mitglieder ihre Solidarität mit Großbritannien und schlossen sich der diplomatischen Konfrontation an. Aber immer öfter kann man hören, dass es unmöglich ist, die Herkunft von "Nowitschok" festzustellen, weil das Giftgas in den USA, Deutschland, Tschechien, Schweden, Israel, in Großbritannien selbst und in anderen Ländern, die wissenschaftlich-technisches Potential und chemische Industrie besitzen, entwickelt wurde. Die Erklärung vom tschechischen Präsidenten, Milos Zeman, dass Tschechien "Nowitschok" auch synthetisiert und mit ihm experimentiert hatte, untergrub die Version der britischen Staatsführung. Ähnliche Erklärungen können auch Schweden und Israel abgeben, wegen des britischen Drucks kann die Informationen, die für die Ermittlungen des Falls Skripal wichtig sind, nicht veröffentlicht werden.
http://s1.bild.me/bilder/110417/7878853foi.jpg
Der Generaldirektor des Forschungsinstituts für Verteidigung und Sicherheit (FOI), Jan-OIaf Lindt, weist in seinem Brief an seinem israelischen Kollegen aus dem Institut für biologische Forschung auf die Unzulässigkeit des Drucks ungeachtet der partnerschaftlichen Verpflichtungen hin. Seiner Meinung nach sind die Prinzipien der einheitlichen europäischen Politik und Demokratieförderung wichtiger als gemeinsame antirussische Front, die auf die globale Lüge und Verdrehung der Tatsachen beruht.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste