Schweden gehe ich oder gehe ich nicht

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schweden gehe ich oder gehe ich nicht

Beitragvon Skoghult » 22. November 2007 09:24

Hej, :D

es kann ja sein das manchem die Bücher nicht zusagen, es sollte auch nur ein kleiner Hinweis sein.

Man kan nicht genug Informationen sammeln und man kann nachher nicht sagen von nichts gewusst zu haben.

Hej Bettina, :D

stelle hier ruhig Deine Fragen.

Von meinem Wohnort bis nach Kalmar sind es 70 km.

Übrigens, auf der Insel Öland gibt es leckere Erdbeeren.

:idea:
Gruss Marie-Luise

smilyRaedisch32
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 18. November 2007 20:26

Re: Schweden gehe ich oder gehe ich nicht

Beitragvon smilyRaedisch32 » 23. November 2007 13:59

Skoghult hat geschrieben::D
Hej Bettina,

ich kann Dir folgendes Buch empfehlen:

"Mein Schwedentraum - Erfahrungsbericht einer Auswanderung" von Petra Potthoff

http://www.schwedentraum.de

Es kostet so um die 16 Euro. Es enthält viele nützliche Tipps und Ratschläge.

Natürlich gibt es noch einige andere Ratgeber, so z. B.

"Schweden für Einsteiger" von Hiltrud Baier

:)
Ja das habe ich schon danke

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schweden gehe ich oder gehe ich nicht

Beitragvon Imrhien » 24. November 2007 23:59

Hej Bettina,

was die Integration im Kindergarten angeht... ich denke da musst Du Dir nicht so viel Sorgen machen. Ich weiss, das sagt sich leicht. Aber ich stecke jetzt gerade auch in der Situation.
Und die "normalen" Kindergärten hier sind nicht schlecht. Im Gegenteil. Meine Erfahrungen sind sehr sehr gut. Bisher :) Habe aber zugegebenerweise noch nicht viele. Mein Sohn geht erst ganz kurz dahin. Sie sind aber schon sehr bemüht ihm zu helfen. Die Sprache muss er so oder so lernen. Und dass kein Kind ausser ihm Deutsch kann ist nicht soo schlimm. Im Gegenteil, ich denke fast, dass es ein Nachteil wäre, weil er dann sicher nur mit dem Kind spielen würde und das erschwert wieder alles. Ich hatte gehofft, dass ein Kind darunter ist, das Deutsch kann. Aber irgendwie bin ich froh, dass es nicht so ist.... seltsam.
Ich bleibe eben bei ihm und die Eingewöhnungsphase wird länger sein.
Die Erzieherinnen lernen gerade einige wichtige Dinge auf Deutsch damit sie ihn verstehen oder sie ihm alles in zwei Sprachen sagen können und er es so lernt. Ausserdem wollen sie spezielle Spiele machen in denen er viele Wörter lernen kann. Mal sehen wie lange es dauert.
Ich werde sicher darüber berichten.
Aber grundsätzlich würde ich eher empfehlen, wohne in der Nähe der Familie. Das erleichtert einiges sehr. Ich habe keine Ahnung wie weit das weg wäre... aber wenn sie weniger als 30 Minuten entfernt wohnen, wäre das schon toll.
Viele Grüße und viel Erfolg
Wiebke

Benutzeravatar
santaclaus
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 25. Januar 2008 14:49

Re: Schweden gehe ich oder gehe ich nicht

Beitragvon santaclaus » 25. Januar 2008 22:25

Hi,du hast eine wunderschöne chanche. Wen du nein sagst ,bitte sag mir bescheid das ich fliege sofort weg in dein platz. Wieso passiert nicht bei mir so was? :axe: Achso sag nicht nein!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste