Schulsystem in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Aurora

Schulsystem in Schweden

Beitragvon Aurora » 24. Februar 2008 23:13

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand fachliche Kenntnisse über das Schwedische Schulsystem geben könnte?
Wie groß sind die üblichen Klassenstärken?
Wie sieht es mit Integrationsschulen aus?
Gibt es auch dort "Flex - Klassen"?
Wann wird eingeschult?
Welche Angebote an Freizeitbeschäftigungen gibt es?
Welche Probleme haben Eltern mit Schule-wie werden sie miteinbezogen in den Prozess?
Wie hoch ist die Stundenzahl der Lehrer?
Wie ist der Unterricht aufgebaut?
und, und, und...?

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon HeikeBlekinge » 24. Februar 2008 23:42

Wie groß sind die üblichen Klassenstärken?


Die scheinen sehr zu variieren innerhalb S!
Bei uns sind es zwischen 12 und auch über weit 20 Kindern bei einer Schule mit über ca. 450 Kindern gesamt (0-9)

Integrationsschulen kenne ich (noch) nicht. Was meinst Du evtl. genauer?
Für beeinträchtigte Kinder gibt es hier Extra-Lehrer/Stunden.

Was sind Flex-Klassen?

Schulpflicht ab 7 Jahren in S. Obwohl man nicht von Pflicht sprechen kann in Bezug zu D.

Welche Angebote an Freizeitbeschäftigungen gibt es?

Hat das was mit Schule zu tun? Meinst Du die Pausen?

Welche Probleme haben Eltern mit Schule-wie werden sie miteinbezogen in den Prozess?


In den Prozess Schule oder den Prozess Probleme?

Wie hoch ist die Stundenzahl der Lehrer?
Wie ist der Unterricht aufgebaut?


Das fragst Du lieber direkt glada!

Falls du Lernziele/Unterrichtsstoff meinst: Dazu haben wir vor einiger Zeit Broschüren erhalten die ich allerdings heut Nacht nicht mehr rauskramen möchte ;-) - klangen allerdings ok!

... und, und, und?


leg los! Auf ehrliche Fragen kann es nur ehrliche Antworten geben.

mh
Heike

bjoerkebo

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon bjoerkebo » 25. Februar 2008 08:11

Also wir wohnen auf dem Land.
Da sind die Klassenstärken etwas kleiner.Die Schule hat um 65 Kids.
Derzeit ist die 3.(14 Kinder).,4. und 5.(1 Kind)Klasse zusammen in einem Raum,werden aber in Mathe usw.getrennt unterrichtet.
Hier gehten sie oft in die Natur.Unsere Schule hat einen skolskog(Wald) wo sie z.B. heute den ganzen Vormittag sind.Da werden Buden gebaut und die Natur erkundet.

In der Freizeit werden versch.Dinge gemacht.Hier oft kreative Sachen oder sie können die Bibliothek nutzen.In den Ferien werden auch Ausflüge gemacht..

Storstadstjej

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 25. Februar 2008 11:31

Und wann lernen die Kinder?

Gast

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Gast » 25. Februar 2008 15:08

Hallo,

man muß doch nicht unbedingt davon ausgehen das Kinder nur lernen wenn sie brav auf einem Stuhl hocken und voller Ehrfurcht dem vor der Klasse dozierenden Lehrer zuhören.
Wobei das sicher auch ab und an sein muß.
Schönen Tag
Udo

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Skogstroll » 25. Februar 2008 15:45

Storstadstjej hat geschrieben:Und wann lernen die Kinder?


Die Frage ist berechtigt. Faktenvermittlung gehört auch nicht unbedingt zu den starken Seiten der schwedischen Schule. Frontalunterricht ist sicher nicht erstrebenswert, aber in Schweden schwingt das Pendel ziemlich weit zur anderen Seite aus.
Meine Frau hat sich erst letzte Woche darüber aufgeregt, dass sie am Gymnasium Schüler hat, denen sie erklären muss, dass man am Satzanfang gross schreibt...

Skogstroll

Storstadstjej

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 25. Februar 2008 17:08

Skogstroll hat geschrieben:Meine Frau hat sich erst letzte Woche darüber aufgeregt, dass sie am Gymnasium Schüler hat, denen sie erklären muss, dass man am Satzanfang gross schreibt...


Oh, mit einem ähnlichen Problem hatte ich bei einem 19jährigen Kollegen zu kämpfen gehabt. Dann gibt es noch Wissenslücken in den Gebieten wie Geografie, "Gesellschaftskunde" u.ä. Ich habe allerdings keine Erfahrung mit deutschen 19-Jährigen, meine aber das alles irgendwann in der Schule gelernt zu haben. Dabei sind die Leute, von denen ich spreche keinesfalls dumme oder nichtswissende "Looser".
Und was mir gänzlich fehlt ist der Sinn für Disziplin, aber der fehlte mir schon in D bei Einigen...

Aurora

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Aurora » 25. Februar 2008 17:08

Hallo Heike,
muss endlich anfangen, auf eure schnellen Antworten zu schreiben.
Die Klassenstärken differenzieren bei uns zwischen 20 - 33 Schüler.
Integrationsschulen dürfen Kinder mit Behinderungen (psch./phys.) aufnehmen. An diesen Schulen arbeiten dann auch Sonderpädagogen und Sozialarbeiter, die sich speziell in bestimmten Stunden( falls sie nicht anderen Unterricht vertreten müsen ), um diese Kinder kümmern und Förderpläne erstellen.
:roll:
Flex-Klassen sind Klassen mit flexibler Eingangsphase. Hier lernen Schüler der 1. und 2. Klasse zusammen. Sie können die 2 Jahre auch in einem Jahr bewältigen, aber auch ein drittes Verweiljahr anhängen, das später nicht gezählt wird. Die Meinungen dazu gehen aber sehr auseinander. Darum war es auch für mich so interessant, ob es bei euch so etwas gibt.
:?:
Die Schulpflicht wird hier nun schon auf "5 Jahre" heruntergefahren. Ob das gut ist, ist bestimmt eine Diskussion wert.

Mit Freizeitbeschäftigungen meine ich die Einführung der Ganztagsschulen bei uns, die am Nachmittag verschiedene Aktivitäten anbieten, aber auch eine Hausaufgabenstunde.

Eltern: Ich wollte gern wissen, ob diese auch die außerunterrichtlichen Veranstaltungen wie auch Klassenfahrten und Wandertage organisieren oder den Unterricht unterstützen durch eigene Kenntnisse oder beim Helfen des Lesenlernens ?

Ja, viele Fragen habe ich schon, aber oftergeben sich diese schon aus der Diskussion.

Aurora

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Aurora » 25. Februar 2008 17:24

bjoerkebo hat geschrieben:Also wir wohnen auf dem Land.
Da sind die Klassenstärken etwas kleiner.Die Schule hat um 65 Kids.
Derzeit ist die 3.(14 Kinder).,4. und 5.(1 Kind)Klasse zusammen in einem Raum,werden aber in Mathe usw.getrennt unterrichtet.
Hier gehten sie oft in die Natur.Unsere Schule hat einen skolskog(Wald) wo sie z.B. heute den ganzen Vormittag sind.Da werden Buden gebaut und die Natur erkundet.


Das hört sich ja toll an.Ich denke, die Erfahrungen aus der Natur kommen in Deutschland einfach zu kurz - einfach zuviel Stoffvermittlung!
Was haltet ihr vom "Klassenübergreifenden Unterricht" ?
Bei uns umstritten, s. Flex, da man zum Unterricht in den Nachkriegsjahren den Vergleich zieht.
bjoerkebo hat geschrieben:In der Freizeit werden versch.Dinge gemacht.Hier oft kreative Sachen oder sie können die Bibliothek nutzen.In den Ferien werden auch Ausflüge gemacht.

Zusammen mit den Lehrern?

Aurora

Re: Schulsystem in Schweden

Beitragvon Aurora » 25. Februar 2008 17:33

Storstadstjej hat geschrieben:Und wann lernen die Kinder?


Ich denke, wie schon erwähnt, ist das Wandern in die Natur, besonders für die Kleineren auch mit Wissensvermittlung verbunden und somit in Ordnung.
Allerdings muss ich dir Recht geben, falls du die heutige Unwissenheit der Schüler meintest.
Ich vermute, dass es viele Faktoren sind, die das beeinflussen.Aber wirklich erschreckend.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast