Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

glada

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon glada » 25. März 2008 16:28

Lapplandinfiziert hat geschrieben:Glada

Naja Autorennen, da gibt es sicherlich auch andere Beispiele.
Ford/Opel, Mercedes/BMW usw.

Aber hast Du auf deutschen Autobahnen jemals erlebt das ein Porsche Dich bedrängt hat oder zu dicht aufgefahren ist?


Das hatte ich auch gar nicht so Ernst gemeint.

Allgemein kann ich nur sagen: Ich gehöre nicht zu der Fraktion der Autohasser; ich finde es aber immer wieder sehr interessant, wie schnell eine Diskussion mit Deutschen kippen kann, wenn man Kritik am Auto übt.

Ohne, dass ich hier irgend etwas vergleichen oder gar verharmlosen will: Aber neulich stand in allen größeren Zeitungen, dass der 4000. US-Soldat im Irak gefallen sei. Wir Deutschen geben uns als Moralapostel; aber im gleichen Zeitraum sind rechnerisch 25.000 Menschen auf Deutschlands Straßen ums Leben gekommen.

Das die Wirtschaft an den Unfalltoden irgend ein Interesse haben soll, kann ich nun beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Oliver

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon Lapplandinfiziert » 25. März 2008 16:35

André

So, 180 Km/h, wie geschrieben Autobahn leer, 3 Spuren, warum war der Porsche dann hinter Dir und Du nicht auf der rechten Spur?

Ausserdem halt ich diese Geschwindigkeit mit einem Motorrad für lebensgefährlich und wenn man Familie hat, auch noch verantwortungslos.
Einmal Lappland - immer Lappland

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon nordmann-5444 » 25. März 2008 16:57

Lapplandinfiziert hat geschrieben:André

So, 180 Km/h, wie geschrieben Autobahn leer, 3 Spuren, warum war der Porsche dann hinter Dir und Du nicht auf der rechten Spur?

Ausserdem halt ich diese Geschwindigkeit mit einem Motorrad für lebensgefährlich und wenn man Familie hat, auch noch verantwortungslos.



Es gibt in D schließlich mehr Autobahnen und noch mehr Porsche Fahrer, und die eine Geschichte hat mit der anderen nix zu tun. Und wie schon geschrieben "vor längerer Zeit
mal Rennen gefahren" ich denke zu wissen wo meine Grenzen liegen. Und wenn man mit dieser
Geschwindigkeit auf die Fr.... fällt dann kann das schon verda... weh tun, aber wenn bei diesen abstand noch ein PKW über ein rollt dann tut einen schlagartig nix mehr weh.
Aber nun gut das Thema wahr ein anderes.


Es grüßt André
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

nobse

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon nobse » 25. März 2008 17:29

Aber es ist doch nun egal, ob ich einen Organspenderausweis beantrage oder potentielles Ersatzteillager bin.
Was wirklich schlimm ist, ist der Fakt ,dass Unbeteiligte darunter leiden.

nobse

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon nobse » 25. März 2008 17:43

glada hat geschrieben:Aber neulich stand in allen größeren Zeitungen, dass der 4000. US-Soldat im Irak gefallen sei. Wir Deutschen geben uns als Moralapostel; aber im gleichen Zeitraum sind rechnerisch 25.000 Menschen auf Deutschlands Straßen ums Leben gekommen.

Das die Wirtschaft an den Unfalltoden irgend ein Interesse haben soll, kann ich nun beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Oliver


Dafür würde ein Schrei der Entrüstung durch die Massen gehen , wenn ein Elch die Ursache für einen Unfalltoten wäre.

Kein Interesse ? Man kann es sogar schon als Industrie mit mafiosen Strukturen bezeichnen. Bei uns haben sich zwei konkurrierende Beerdigungunternehmen die Leichen gegenseitig aus der Pathologie geklaut.
Wie bezeichnest du das ?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste