Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon Lapplandinfiziert » 25. März 2008 15:29

Die Geschwindigkeitskontrollen über "Starenkästen", die optisch sehr gut aussehen, finde ich in Schweden eigentlich sehr fair, denn es wird vor diesen Anlagen eigentlich immer gewarnt. Ob es noch verdeckte Geräte gibt weiss ich nicht, habe auch keine gesehen.


André

Wieso rasen eigentlich alle Porsche-Fahrer? Vorurteil!
Einmal Lappland - immer Lappland

glada

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon glada » 25. März 2008 15:33

nordmann5444 hat geschrieben:Da sollte D sich mal nach Norwegen umschauen, da wird nach Einkommen abkassiert.


Ist das in Norwegen aus so? Ich weiß nur, dass in Finnland die Strafsätze nach dem Einkommen berechnet werden. Ein finnisches Nokia-Vorstandsmitglied wurde zu einem Bußgeld von 116.000 Euro verdonnert, weil er mit seinem Motorrad in Helsinki mit 75 km/h statt der vorgeschriebenen 50 km/h erwischt wurde.

Oliver

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon Mark » 25. März 2008 15:34

glada hat geschrieben:Das kommt nur auf den Blickwinkel des Betrachters an. Fakt ist, dass die meisten Menschen, die in Deutschland eines unnatürlichen Totes sterben, Opfer von Verkehrsunfällen sind - immerhin rund 5000 jährlich. Das sind 5000 Familientragödien! Jedes Jahr!


Gutes Argument, ich bin ja auch notorischer Schnellfahrer und immer genervt von Schwedens schlechtem Autobahnnetz (haha Autobahnnetz, der war gut).... aber was du sagst stimmt.

/M

glada

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon glada » 25. März 2008 15:45

Mark hat geschrieben:(haha Autobahnnetz, der war gut)


Der war wirklich gut!

Oliver :D

Uwe Ernst
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 21. Januar 2007 09:11
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon Uwe Ernst » 25. März 2008 15:47

Letzte Worte eines Beifahrers:
"Rechts ist alles frei!"
Jazz we can!

glada

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon glada » 25. März 2008 15:54

Uwe Ernst hat geschrieben:Letzte Worte eines Beifahrers:
"Rechts ist alles frei!"


Ich kann mir denken, wie du den Spruch meinst. Aber guck dir doch mal das Video an

http://link.brightcove.com/services/lin ... 1433980099

Man kann sich darüber streiten, wen welche Schuld trifft. Tragisch ist es vor allem für die Hinterbliebenden.

Oliver

PS: @Lapplandinfiziert: Leider bewahrheitet sich in dem Video Andrés Vorurteil...

nobse

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon nobse » 25. März 2008 16:05

Lapplandinfiziert@ Finde ich auch real und wer dann noch erwischt wird, kann ruhig bluten.

Glada@ Jetzt kommt mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und die sind mehr als makaber! Die 5000 Tote sind zwar real,schlimm genug, aber sie werden uns als Grund für"Erziehungsmaßnahmen" vorgegaukelt ,um zu verdecken ,dass das Staatsäckel damit aufgefüllt wird.
Ebenso erscheinen regelmäßig die schlimmsten Bilder zu Weihnachten ,von verhungernden Kindern der Welt .
Wo dieses Geld bleibt, wissen wir ja jetzt.
Aber sehe diese Sache doch mal von einer ganz anderen Seite. Erzähle dieses Argument mal einen Bestatter , einem Chirurgen , einer Krankenschwesten, einem Autoschlosser , einem Schrotthändler,den Abschleppdienst, der Autobahnpolizei,der Versicherung und ,und ,und. Und setzte dich mal mit ihnen zu einem Bier zusammen.
Sie werden dir bestimmt bestätigen ,dass sie freiwillg zum Arbeitsamt gehen.
Wie gesagt ,makaber aber wahr!

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon Lapplandinfiziert » 25. März 2008 16:06

Glada

Naja Autorennen, da gibt es sicherlich auch andere Beispiele.
Ford/Opel, Mercedes/BMW usw.

Aber hast Du auf deutschen Autobahnen jemals erlebt das ein Porsche Dich bedrängt hat oder zu dicht aufgefahren ist?
Einmal Lappland - immer Lappland

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon nordmann-5444 » 25. März 2008 16:15

Zu denn (5000) Toten, jeder Tote ist eine Tragödie ist klar, aber wenn manche
Menschen denken sie müssten bei rot über die Ampel gehen, oder manche Fahrradfahrer
rot einfach ignorieren, oder wie jetzt am Wochenende wenn Chaoten irgend welche Dinge
von Brücken werfen, dann haben die Tragödien nichts mit Raserei zu tun.


Ich habe nix gegen Porsche und Co. (Habe selbst schon mal einen mit meinen Bike verheizt
"Grinse Grinse" natürlich auf der Autobahn 3 Spuren und alles frei).
Aber es gibt halt auch von denen solche die ihre Potenz mit PS zeigen wollen, und
manschmal ihr Gehirn ausschalten. :sorry:


Gruß André
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schnellfahrer freuen sich über verschmutzte Radarfallen

Beitragvon nordmann-5444 » 25. März 2008 16:23

Lapplandinfiziert hat geschrieben:Glada

Naja Autorennen, da gibt es sicherlich auch andere Beispiele.
Ford/Opel, Mercedes/BMW usw.

Aber hast Du auf deutschen Autobahnen jemals erlebt das ein Porsche Dich bedrängt hat oder zu dicht aufgefahren ist?



OH JA! Ich mit Motorrad vorn und zwei Meter hinter mir ein 911 bei Tempo 180.
Der hatte in sein Oberstübchen wahrscheinlich nix mehr. :patsch:
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste