Schneechaos in Deutschland

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

derkleinebarsch
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 30. August 2011 18:12
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Schneechaos in Deutschland

Beitragvon derkleinebarsch » 20. Dezember 2011 19:44

Wieder einmal zeigt es sich, das Deutschland aus den letzten Jahren nichts gelernt hat. Hat
man in Deutschland 5cm Schnee, so ist überall das Chaos.
Im Moment haben wir hier gut 10cm Schnee, die Strassen sind frei und alles wird getan, das gar
kein Chaos aufkommt. So wird schon bei 2 Grad Plus Salz gestreut. Und das bei Autobahnen, Bezirksstraßen wie auch auf Kreisstraßen. Wenn es auch einige Nachteile mit sich bringt. So kann ich doch alle Zeit mit meinen Auto unterwegs sein und brauche unter anderen kein Blitzeis wie auch vereiste
Brücken antreffen. Es ist eben ein Unterschied, was der Staat zur Sicherheit für seine Bürger tut.
Wenn es auch heißt, Salz schädigt die Umwelt. Ich glaube, das stimmt so nicht. Schaut man in die Straßengräben hier in Schweden, so kann man die Vielfählt der Pflanzen erleben. Und es gibt auch seltene Pflanzen, die vielleicht ohne Salz garnicht hier anzutreffen wären.
Mein Fazit:
Deutschland tut zu wenig für die Sicherheit der Autofahrer. Man denkt ja, der Autofahrer hat ja eine Versicherung, die dann bezahlt?
Man könnte aber mehr Unfälle vermeiden und speziell tötliche Unfälle?
Ich habe es in Deutschland erlebt, der Wetterbericht hat Blitzregen angesagt, was hat man unternommen, nichts? Erst als das Chaos da war, wurden Maßnahmen ergriffen. Das habe ich als ehemaliger Busfahrer in Hamburg erlebt.
Das sind eben die Unterschiede zwischen Schweden und Deutschland?
LG derkleinebarsch

GF.Skaraborg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 11. Oktober 2011 15:47
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon GF.Skaraborg » 20. Dezember 2011 20:54

So gross sind die Unterschiede aber nicht, auch wenn du etwas anderes uns glauben machen willst. Wenn du mal in Schweden einige Winter im Gueterfernverkehr gefahren wärst, wuerdest du etwas anderes berichten, nicht geräumte Strassen, vereiste Strassen, unsichtbare (verdreckte oder verschneite) Schilder und Wegweiser, nicht gestreut, nicht mal an Anhöhen usw. Vielleicht mag in deiner Gemeinde der Winterdienst gut funktionieren, dass ist aber bei weitem nicht ueberall die Regel. Wenn ich an deutsche Autobahnen denke waren die meist einigermassen geräumt. Das Chaos in DE hat mit dem Winterdienst wenig zu tun, die Hauptursachen fuer das Chaos auf winterlichen Strassen in DE sind die Verkehrsteilnehmer, die sich einfach nicht auf eine winterbedingte Fahrweise einstellen können oder wollen. Das ist aber bei Wintereinbruch hier kaum anders, auch hier werden die meisten vom Winter "ueberrascht", nur das wesentlich geringere Verkehrsaufkommen hier bewahrt uns vor einem Chaos.
Im uebrigen haben die allermeisten Kommunen den Gebrauch von Salz heruntergefahren, da das Salz die Strassen im Zusammenspiel mit Spikesreifen zu grosse Schäden anrichtet.
Wenn alle ihre Fahrt dem Strassenzusatnd anpassen wuerden und ein winterfestes Auto nutzen wuerden mit guten Winterreifen, ob mit oder ohne Spikes (in Schweden), dann wuerde auch kein Chaos ausbrechen, aber dem steht leider die Unvernunft vieler Autofahrer entgegen.

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon Petergillarsverige » 21. Dezember 2011 08:33

Bei uns in Süddeutschland, wohin es mich leider verschlegen hat, leider, wegen der Entfernung nach Schweden, ist bei 5 cm Schnee eigentlich noch keine Panik. Gute Winterreifen und entsprechender Fahrstil. Vor zwei Jahren holten wir unseren Sohn aus Frankfurt ab. Dort fielen 5 cm Schnee und es ging nichts mehr. Viele Straßen warwen sogar gesperrt.
Ich denke es kommt viel auf den Autofahrer an. auch hier treffe ich Leute die übervorsichtig und deshalb unsicher fahren.
Spikes gibt es in Deutschland nicht mehr. Vielleicht gut so, denn die Autofahrer würden dann einfach noch schneller fahren und der Sicherheitsvorteil ist für die Katz.

Ich denke das Verhalten der Autofahrer ist regional sehr unterschiedlich.

Bei Fußgängern nicht anders. Ich hab in Jülich studiert, wo es nur wenig gescheit hat. Als dann doch mal Schnee lag, brachen sich viele die Knochen. Eine Bekannte aus der Schweiz zog Winterschuhe an und war gut gerüstet. Sie sagte die meisten Frauen hatten einfach keine dem Wetter entsprechenden Schuhe an.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

derkleinebarsch
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 30. August 2011 18:12
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon derkleinebarsch » 22. Dezember 2011 21:32

GF.Skaraborg hat geschrieben:So gross sind die Unterschiede aber nicht, auch wenn du etwas anderes uns glauben machen willst. Wenn du mal in Schweden einige Winter im Gueterfernverkehr gefahren wärst, wuerdest du etwas anderes berichten, nicht geräumte Strassen, vereiste Strassen, unsichtbare (verdreckte oder verschneite) Schilder und Wegweiser, nicht gestreut, nicht mal an Anhöhen usw. Vielleicht mag in deiner Gemeinde der Winterdienst gut funktionieren, dass ist aber bei weitem nicht ueberall die Regel. Wenn ich an deutsche Autobahnen denke waren die meist einigermassen geräumt. Das Chaos in DE hat mit dem Winterdienst wenig zu tun, die Hauptursachen fuer das Chaos auf winterlichen Strassen in DE sind die Verkehrsteilnehmer, die sich einfach nicht auf eine winterbedingte Fahrweise einstellen können oder wollen. Das ist aber bei Wintereinbruch hier kaum anders, auch hier werden die meisten vom Winter "ueberrascht", nur das wesentlich geringere Verkehrsaufkommen hier bewahrt uns vor einem Chaos.
Im uebrigen haben die allermeisten Kommunen den Gebrauch von Salz heruntergefahren, da das Salz die Strassen im Zusammenspiel mit Spikesreifen zu grosse Schäden anrichtet.
Wenn alle ihre Fahrt dem Strassenzusatnd anpassen wuerden und ein winterfestes Auto nutzen wuerden mit guten Winterreifen, ob mit oder ohne Spikes (in Schweden), dann wuerde auch kein Chaos ausbrechen, aber dem steht leider die Unvernunft vieler Autofahrer entgegen.

Ich kann ja nur aus meiner Komune berichten. Schon bei + 2 Grad wird meine Kreisstraße mit Salz bestreut. Eis oder Schnee kann garnicht erst aufkommen. Das hat sich auch vorigen Winter gezeigt.
Allzeit gut geräumte Straßen. In anderen Komunen kann es aber auch anders sein?
Hier in dem Land Jönköping tut man alles, um durch Vorbeugung alles zu tun, um die Anbindung zur E4 nach
Gränna her zu stellen.
Obwohl ich vorigen Winter eingeschneit war und meine kurze Anbindung an die Straße nur durch einen Bagger hergestellt werden konnte, war die Straße frei. Die Straße war aber auch nur 15m von mir entfernt.
Das meine Erfahrungen.
LG derkleinebarsch

Flikka
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 17. Dezember 2011 17:41
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon Flikka » 23. Dezember 2011 15:33

Bei uns hat es noch gar keinen richtigen Schnee gehabt. Ja gut für einen Tag, der ist aber gleich wieder weggeschmolzen...

LG

pippilangstrumpf2010
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 19. Oktober 2011 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon pippilangstrumpf2010 » 26. Dezember 2011 15:43

Letztes Jahr um diese Zeit lag in Südschweden so viel Schnee und die Straßen
waren eisglatt, so dass man das Autofahren nur auf das notwendigste
beschränken konnte.

Somit kann man sagen, es ist wie in Deutschland, die eine Kommune macht mehr
und die andere weniger. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie viel Geld
zur Verfügung steht.

Wenn alle etwas vorsichtiger fahren würden, egal ob hier oder in Deutschland,
bei Schneechaos und die richtigen Reifen drauf hätten, wäre vieles leichter.

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon Kling » 9. Januar 2012 13:30

Also letztes Jahr waren im Jönköpings Län auch nicht alle Straßen so super geräumt wie du es schilderst. Vielleicht mögen sie ja bei euch weiter oben im Län schon früh streuen, aber im Restlichen war es nicht so. Sie streuten nicht bei plus 2 Grad die Straße. Ich kann mich an eine Fahrt nach Jönköping erinnern wo wir auf der Fahrt dorthin mit Tempo 40-50 nur fahren konnten weil die Straße spiegelglatt war.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon stavre » 9. Januar 2012 14:06


Benutzeravatar
Sverige-Fan
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 612
Registriert: 24. Oktober 2011 15:06
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon Sverige-Fan » 9. Januar 2012 14:29

bei uns in Holland gibt es nur zwei Möglichkeiten Panik zu sähen und das Land in höchster Aufregung zu bringen:
ab "leise rieselt der Schnee" und dann auch noch 1 cm oder mehr oder es gibt Hochwasser wie z.Z. teilweise.
Dann ist Holland wirklich in NOT !! :snow: :wflagge:
Lebenskünstler ist, wer einen Sommer so erlebt, daß er ihm noch den Winter wärmt (A.Polgar 1873-1955)

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Schneechaos in Deutschland

Beitragvon Rwitha » 9. Januar 2012 18:50

Sverige-Fan hat geschrieben:Dann ist Holland wirklich in NOT !! :snow: :wflagge:


Och, das ist nun wirklich kein schöner Winter. :goodman:

Wir sind vorgestern aus D zurück gekommen. Es war schon so, daß wir in Südschweden viele Streufahrzeuge
im Einsatz gesehen haben (auf der Autobahn) bei Temperaturen von 1 bis 2 Grad.

Wie es hier in Mittelschweden aussieht, ist ja auf Stavre's Fotos zu sehen. :snow: :snow: :snow:
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste