Schlangen?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Bienenbär

Re: Schlangen?

Beitragvon Bienenbär » 18. Juli 2008 21:41

Mein Mann wäre richtig gut in dieser Runde aufgehoben :D
Er hat nämlich eine panische Angst vor Schlangen :shock: .Letzte Woche waren bei uns im Brunnen zwei Ringelnattern genau auf der Leiter und er mußte dort reinsteigen.Ihr hättet seinen Schrei hören sollen.Ich dachte Godzilla saß darin!!!Er meinte in seiner Panik die Feuerwehr rufen zu müssen.....Dann konnte ich ihn überreden das wir die Leiter herausziehen.Es war filmreif...die Leiter flog dann im hohen Bogen auf den Rasen,mit diesen zwei Ringelnattern,die vor Schock immer noch um die Sprossen geringelt waren..
Das waren Babys! :D Ich mußte die dann mit dem Besen verscheuchen und mein Mann lief rein!
Ich mag ja auch keine Schlangen ,aber er tat so als hätte er Riesen-Kobras vor sich :roll: !
Es war königlich!Also da finde ich Spinnen vielfürchterlicher :shock: :shock: .Da bekomme ich das Laufen!

:smt006 Tanja

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Schlangen?

Beitragvon Fanny » 18. Juli 2008 21:56

Wie schon geschieben, bin ich kein Schlangenfreund.
Aber Schlangen sind auch nicht scharf drauf Leute kennen zu lernen.
Also machen sie sich fort, wenn sie beim Sonnenbaden gestört werden.
Das wars dann.
Also wirklich keine Panik, die sind nicht scharf auf Menschen.
Auch hier hilft die Ignorierfunktion.
Einfach leben lassen. Und im Wald sind sie kaum anzutreffen, sie lieben ja die Sonne.
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Benutzeravatar
floh
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 22. Juni 2007 20:52
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Schlangen?

Beitragvon floh » 18. Juli 2008 22:15

[quote="Dorie"]Wenn sie rotbraun war, könnte das ne Blindschleiche (völlig harmlos) gewesen sein. Schau mal. Die sehen so aus.[/quote]

Hallo Doreen,

nicht ganz so..., sie hatte in der Mitte des Rückens einen ausgeprägten Streifen. Ich habe sie eine Weile gesehen, weil sie einfach nicht raus wollte aus meinem Gewächshaus. ich habe sie Stückchen für Stückchen immer wieder mit dem Spaten ein Stück weiter befördert, bis sie draussen war...

mein Herz hat dabei bis zum Hals geklopft ...
und die 30-35 cm hatte sie auf jeden Fall, wenn nicht sogar größer.

Gruß Tina

Benutzeravatar
Drottning
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 10. Juli 2008 21:12
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Schlangen?

Beitragvon Drottning » 19. Juli 2008 16:03

Also ich habe in jedem Schwedenurlaub Schlangen gesehen, dieses Jahr auch wieder mehrere. Es gibt sie, aber sie sind bis auf die Kreuzottern ungefährlich, und auf "normalen" Wegen begegnet man ihnen eher nicht.
Hälsningar
Dorothea

Manty

Re: Schlangen?

Beitragvon Manty » 24. Juli 2008 07:29

floh hat geschrieben:
nicht ganz so..., sie hatte in der Mitte des Rückens einen ausgeprägten Streifen.



War es vielleicht doch eine Kreuzotter? Deren Grundfarbe ist nämlich meist hellbraun mit mit einem dunkelbraunen Streifen auf dem Rücken. Wenn ja, man, du Heldin mit dem Besen und so! Schulterklopf!

Ich habe hier noch einen interessanten Artikel zum Thema, leider nur auf schwedisch, sind aber auch Bilder bei.

http://www.bioresurs.uu.se/myller/jordb ... ar.htm#mer

Also zusammengefaßt: Es gibt 3 Arten von Schlangen in Schweden:
Hasselnok (Schlingnatter), werden 70 cm lang
Snok (Ringelnatter), bis zu 120 cm lang
Huggorm (Kreuzotter), bis zu 90 cm lang

Die Schlingnatter ist eher selten in Schweden. Schlingnattern und Ringelnatter gehören zu den bedrohten Arten.
Es heißt auch, daß die Ringelnatter sehr schenll flieht, während die Kreuzotter immer gern noch etwas länger liegen bleibt.
Kreuzottern zischen manchmal auch, um "'Feinde" zu vertreiben, während Ringelnatter sich wohl auch auf den Rücken schmeißen, wenn man mit dem Finger auf sie zeigt und tot spielen. Und wenn man sie dann wieder umdreht, drehen sie sich schnell wieder auf den Rücken.
Wenn man eine Schlange im Garten hat und sich traut, soll man sie wegbringen. Man soll Hanschuhe anziehen, aber keine Gartenhandschuhe, die sind zu dünn und werden von den Schlangen durchgebissen. Besser sind wohl Motorradhandschuhe.
Wenn man sich nicht traut, die Schlange zu fangen, soll man sie versuchen solange zu stören bis sie abhaut.
Vorbeugend kann man sein Gras kurz halten im Garten und man soll sich einen Igel zulegen. Die fressen nämlich Schlangen.
Alle Schlangen stehen unter Naturschutz in Schweden.
Kreuzottern können übrigens auch schwimmen und in Bäume "klettern." Sie sind die einzigst giftigen Schlangen und man sollte sie mit Vorsicht genießen.
Wie in Deutschland halt auch.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste