Rödeby-Täter: Langaufenthalt in Psychiatrie wahrscheinlich

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Rödeby-Täter: Langaufenthalt in Psychiatrie wahrscheinlich

Beitragvon svenska-nyheter » 18. April 2008 10:07

Auf den 50-jährigen Familienvater aus dem schonischen Rödeby, der des Mordes an einem 15-Jährigen verdächtig ist, wartet höchstwahrscheinlich eine lange Verwahrungszeit in der Psychiatrie. Dies hat die ärztliche Leiterin der Psychiatrie in Blekinge, Barbara Sedvalsson, erklärt. Für schwere Verbrechen wie Mord liege die Zeit meist zwischen acht und zehn Jahren, sagte sie. Der Juristische Rat des Amtes für Sozialwesen hatte am Donnerstag erklärt, der Mann sei zum Tatzeitpunkt psychisch krank gewesen und weiterhin krank. Der 50-Jährige hatte im vergangenen Hersbt einen Jugendlichen erschossen und einen weiteren schwer verletzt, nachdem eine Jugendgang nachts auf sein Grundstück eingedrungen war und gedroht hatte, seinen geistig behinderten Sohn zu töten. Zuvor hatte die Gang die Familie jahrelang schikaniert. Die Polizei hatte nicht eingegriffen.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste