Roadtrip durch Südschweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

hanna_
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 14. April 2017 21:29
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Roadtrip durch Südschweden

Beitragvon hanna_ » 14. April 2017 23:46

Hallo! :)

Mein Freund und ich möchten im August für knapp einen Monat durch Südschweden reisen.
Mit Zelt, Auto und was da eben alles dazu gehört. :D
Da es der erste Roadtrip und auch das erste Mal in Schweden wird, würde ich mich riesig über eure Geheimtipps freuen.

Bis jetzt wissen wir nur, dass wir gerne mit der Fähre von Kiel aus nach Göteborg fahren wollen (aber auch da bin ich gerne offen für andere Tipps)

Anschließend stehen momentan die Routen zur Auswahl:
-Einmal von Göteborg aus quer durchs Land auf die andere Seite (höhe Västervik) und dann an der Küste entlang bis man in malmö rauskommt und dann über dänemark zurück
-oder die Westküste von Göteborg aus nach Malmö und auf dem Weg vielleicht ins Landesinnere
Schafft man das in nem Monat ohne Stress und mit Zeit an manchen Orten mehrere Tage zu verbringen? :)

Allerdings weiß ich nicht welche Route schönere Orte hergibt? Ich hoffe ihr möchtet eure Erfahrungen mit mir teilen und könnt mir verraten wo die schönsten Plätze zum Zelt aufstellen (in der Natur), entspannen, wandern, Kanu fahren, usw. sind! Ich freue mich auch sonst über alle Geheimtipps die ihr mir zu Südschweden (also bis auf die Höhe von Göteborg) und prinzipiell der Ausrüstung (Zelt, Zubehör fürs Auto, Dinge die man auf jeden Fall einpacken sollte,...) geben könnt :lol:

Liebe Grüße
Hanna :smt006

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 929
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Roadtrip durch Südschweden

Beitragvon Infosammler » 15. April 2017 12:24

Hej Hanna,
eine gute Idee einmal Schweden zu bereisen. Aber ich kann euch sagen, es wird dann nicht das letzte mal sein :D . Vier Wochen sind ausreichend für diesen Trip. Ihr werden viel sehen.

Kiel - Göteborg ist eine gute Fährverbindung. Je nachdem von wo ihr aus Deutschland kommt ist die Finnlines von Travemünde nach Malmö auch eine gute Lösung. Sie ist meist etwas billiger, allerdings hat sie keinen Komfort. Aber die Kabinen sind sauber aber einfach eingerichtet. Wenn ihr die Tagesfahrt nehmen solltet, dann nehmt euch Essen und Trinken mit. Es gibt nur beim Auslaufen und Einlaufen in den Häfen ein geöffnetes Restaurant. Die restliche Zeit gibt es nur die Bar. Dort gibt es was zu trinken und Snacks (Chips oder nen Schokoriegel). Und was zum lesen, die 9 Stunden können sehr lang werden.

Nehmt auf jedenfall die Westküste mit. Halland liegt zwischen Malmö und Göteburg, die Küste ist sehr schön. Dann auf jedenfall Buhuslän. In der Höhe von Stenungssund Richtung Westen über die Straße 160. Diese Straße ist der Wahnsinn, für uns auf jedenfall. Lysekil, Smögen, Hunnebostrand und Tanumshede. Natur und Kulturerlbnisse sind einfach toll.

Wenn ihr dann an der Ostküste seid, vergesst nicht Stockholm. Es ist eine Großstadt, aber trotzdem schön. Wenn Ihr Zeit habt dann fahrt etwas nördlicher nach Gävle.

Nun zu der Strecke zwischen Stockholm und Malmö
Wenn Ihr die Ostküste befahrt dann nehmt doch auch Öland mit. Einmal herum ist in einem Tag zu schaffen, aber ich Rate zu zwei Tagen. Im Süden ist ein Vogelschutzgebiet mit dem Lång Jan. Im Norden ein Trollwald. Noch ein Tip, wenn ihr Öland umrundet. Fahrt erst in den Süden und dann erst in den Norden. Der Beifahrer sieht mehr :D .

Unten im Süden von Schweden ist Bleckinge, ein schönes Fleckchen. In Ystad kann man auf Wallanders Spuren wandeln und Kivik solltet ihr auch nicht auslassen.

Das wäre mal außen herrum. Es gibt auch viel im Land zu sehen. Dalsland kann ich noch empfehlen und den Vännern und Vätter nicht vergessen.

Ob ihr jetzt die Westküste oder Ostküste zuerst nehmt ist total wurscht. Vielleicht kann man es sogar Wetter abhängig machen wenn ihr in Schweden ankommt. Denn die Ost und die Westküste haben teilweise unterschiedliches Wetter. Ihr seid ja autark und habt kein Haus oder Hütte gebucht. Das hat Vorteile.
Ich wünsche euch viel Spaß in Schweden.
Wenn ihr noch mehr Fragen habt dann immer mal her damit.
Gruß aus NRW von Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste