Reisepass in Deutschland

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon zwockelchen » 11. Dezember 2009 09:03

Hej,
wie mich Ende Juli 09 in Deutschland abgemeldet habe, habe ich diese frage an die Beamtin auch gestellt. Wie läuft das ab mit dem Ausweiß. Sie sagte auch es geht nur in Schweden auf der Botschaft. Man kann es nicht in Deutschland machen, da man hier nicht mehr gemeldet ist.


glada hat geschrieben:Danke für eure Antworten! Ich werde mal bei der Botschaft anrufen.

@samweis: ich meine, dass ich es hier irgendwo gelesen hätte, da ich eigentlich ausschließlich in diesem Forum lese. Danke für den Link!


@ glada: Ich hatte es auch hier gelesen, und deswegen hatte ich dann gleich bei uns auf der Gemeinde Nachgefragt.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

hansbaer

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon hansbaer » 11. Dezember 2009 09:18

zwockelchen hat geschrieben:frage an die Beamtin auch gestellt wie läuft das ab mit dem Ausweiß. Sie sagte auch es geht nur in Schweden auf der Botschaft. man kann es nicht in deutschland machen, da man hier nicht mehr gemeldet ist.


Also Ausweis ist wieder ein ganz anderes Thema - das kann man bis 2012 nämlich nur in Deutschland machen, aber nicht in der Botschaft. Danach dann umgekehrt :-)

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon zwockelchen » 11. Dezember 2009 09:39

hansbaer hat geschrieben:Also Ausweis ist wieder ein ganz anderes Thema - das kann man bis 2012 nämlich nur in Deutschland machen, aber nicht in der Botschaft. Danach dann umgekehrt :-)

Hej hansbaer,
sorry habe mich falsch ausgedrückt. Ich habe den Reisepass und den Perso gemeint. Ich kann nur das wieder geben das die Beamtin zu mir gesagt hat.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

Tommy3

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon Tommy3 » 11. Dezember 2009 12:35

Hej,

für Reisepass und Personalausweis gelten ja ganz unterschiedliche Regeln und Vorraussetzungen, deshalb Vorsicht mit Verwechslung.
Was die Beamten in D sagen, würde ich nicht unbedingt glauben, da die das möglicherweise selber nicht genau wissen.

HBär: Was für mich eine Alternative wäre? Die, die bei meinem ersten neuen Pass hier in S galt, nämlich alle Anträge usw. nach Stockholm schicken (per Post) und 6 Wochen später den neuen RP per Post kriegen. Ich weiss, ich weiss, Fingerabdrücke und so, aber die sind ja sowieso ganz unnötig.

hansbaer

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon hansbaer » 11. Dezember 2009 13:11

Tommy3 hat geschrieben:HBär: Was für mich eine Alternative wäre? Die, die bei meinem ersten neuen Pass hier in S galt, nämlich alle Anträge usw. nach Stockholm schicken (per Post) und 6 Wochen später den neuen RP per Post kriegen. Ich weiss, ich weiss, Fingerabdrücke und so, aber die sind ja sowieso ganz unnötig.


Ach so - ich hatte es so verstanden, dass auch eine Fahrt nach Kopenhagen nicht in Ordnung wäre.

Das über die Post zu machen ist vielleicht in deinem persönlichen Interesse. Das kann ich durchaus verstehen. Aber mit den Sicherheitsstandards, die in Europa gelten sollen, ist postalische Beantragung eigentlich nicht vereinbar. Selbst wenn man den Fingerabdruck außer acht lässt, ist es kaum denkbar, wie eine hinreichende Fälschungssicherheit erreicht werden soll, wenn der Antragssteller nirgendwo mehr persönlich auftreten muss.

Übrigens: ein Bekannter von mir bemüht sich gerade um die schwedische Staatsbürgerschaft. Anscheinend kann man per Brief vom Chef um "förtur" bitten, wenn man beruflich oft reist, so dass die Bearbeitung schneller geht. Soweit ich mich erinnere, war das ja dein Hauptbedenken, diesen Schritt zu gehen.

glada

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon glada » 11. Dezember 2009 18:00

Wie, Personalausweis in Schweden? Nach Auskunft des deutschen Generalskonsuls in Jönköping kann ich in Schweden keinen deutschen Ausweis mehr beantragen, sondern muss mir ein entsprechendes schwedisches Dokument besorgen...

hansbaer

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon hansbaer » 12. Dezember 2009 12:10

glada hat geschrieben:Wie, Personalausweis in Schweden? Nach Auskunft des deutschen Generalskonsuls in Jönköping kann ich in Schweden keinen deutschen Ausweis mehr beantragen, sondern muss mir ein entsprechendes schwedisches Dokument besorgen...


Der Konsul hat halb recht. Es ist zwar richtig, dass man von Schweden aus keinen deutschen Perso beantragen kann. Die schwedischen Personalausweise, die man als Ausländer erhalten kann, sind aber kein Reisedokument. Daher sind sie im Inland nützlich, aber ansonsten weitgehend nutzlos.

Was deutsche Personalausweise angeht:

Bis einschließlich November 2010 gilt: die Ausgabe der Personalausweise ist Sache der Bundesländer. Daher können deutsche Auslandsvertretungen, die ja vom Bund betrieben werden, keine Personalausweise ausgeben. Jedoch sehen praktisch alle Personalausweisgesetze der Länder vor, dass Auslandsdeutsche Personalausweise dort beantragen können, wo sie sich aufhalten. Kurz gefasst kann man also zu jeder Passstelle in Deutschland gehen. In der Praxis klappt das nur sehr bedingt, weil die Beamten die Vorschriften selten kennen. Da muss man oft mit dem Gesetz in der Hand zur Passstelle kommen und mit Nachdruck sein Recht einfordern, um Erfolg zu haben.

Ab November 2010 wird dann der neue elektronische Personalausweis eingeführt. Gleichzeitig übernimmt der Bund die Regie in Sachen Personalausweise. Es ändert sich aber erstmal wenig für Auslandsdeutsche, denn als Übergangsregelung geben bis 31. Dezember 2012 die Passstellen in Deutschland Personalausweise für Auslandsdeutsche aus. In der Realität bedeutet das wohl, dass man das neue Gesetz mitnehmen muss :-)

Ab 1. Januar 2013 dann werden dann die deutschen Auslandsvertretungen Personalausweise für Auslandsdeutsche ausgeben.

Benutzeravatar
Freddy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 427
Registriert: 15. März 2008 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon Freddy » 13. Dezember 2009 14:04

hansbaer hat geschrieben:
Was deutsche Personalausweise angeht:

Bis einschließlich November 2010 gilt: die Ausgabe der Personalausweise ist Sache der Bundesländer. Daher können deutsche Auslandsvertretungen, die ja vom Bund betrieben werden, keine Personalausweise ausgeben. Jedoch sehen praktisch alle Personalausweisgesetze der Länder vor, dass Auslandsdeutsche Personalausweise dort beantragen können, wo sie sich aufhalten. Kurz gefasst kann man also zu jeder Passstelle in Deutschland gehen. In der Praxis klappt das nur sehr bedingt, weil die Beamten die Vorschriften selten kennen. Da muss man oft mit dem Gesetz in der Hand zur Passstelle kommen und mit Nachdruck sein Recht einfordern, um Erfolg zu haben.

Also das mit dem sich aufhalten ist meiner Meinung nach gleichzusetzen mit festem Wohnsitz und den hat man ja nicht mehr in D.
Wir haben vor unserem Umzug noch alle schnell einen Reisepass erstellen lassen und haben erst einmal bis 2018 Ruhe. Es steht zwar noch unsere deutsche Adresse drinne, aber sollten wir mal in Stockholm sein werden wir das dann auch mal aktualisieren lassen :wink:
Ich verschicke ungern amtliche Dokumente mit der Post. :?

BildFreddy

hansbaer

Re: Reisepass in Deutschland

Beitragvon hansbaer » 13. Dezember 2009 14:16

Freddy99 hat geschrieben:Also das mit dem sich aufhalten ist meiner Meinung nach gleichzusetzen mit festem Wohnsitz und den hat man ja nicht mehr in D.


Nein, die Vorschrift ist bewusst für Auslandsdeutsche. Als Beispiel hier das Gesetz von Rheinland-Pfalz:

(3) Hat der Ausweisbewerber keine Wohnung im Geltungsbereich des Gesetzes über Personalausweise, so ist die Personalausweisbehörde zuständig, in deren Bezirk er sich aufhält.


Diese Vorschrift ist also bewusst für diejenigen, die nicht in Deutschland leben. Zwischen Aufenthalt und Wohnsitz ist natürlich ein Unterschied.

Das neue Gesetz sieht vor:

§ 8
Örtliche Zuständigkeit; Tätigwerden bei örtlicher Unzuständigkeit
[...]
(2) Im Ausland sind die vom Auswärtigen Amt bestimmten Auslandsvertretungen zuständig, in deren Bezirk sich die antragstellende Person oder der Ausweisinhaber gewöhnlich aufhält. Der Ausweisinhaber hat den Nachweis über den gewöhnlichen Aufenthaltsort zu erbringen.
[...]
(4) Der Antrag auf Ausstellung eines Ausweises muss auch von einer örtlich nicht zuständigen Personalausweisbehörde bearbeitet werden, wenn ein wichtiger Grund dargelegt wird. Ein Ausweis darf nur mit Ermächtigung der örtlich zuständigen Personalausweisbehörde ausgestellt werden.


Allerdings gilt folgender Zusatz:
§ 35
Übergangsvorschrift
Abweichend von [...] ist bis zum 31. Dezember 2012 für Deutsche mit Hauptwohnung im Ausland die Personalausweisbehörde nach § 7 Abs. 1 zuständig, in deren Bezirk er oder sie sich vorübergehend aufhält.


Ein Fehler ist mir oben aber unterlaufen. Das neue Gesetz gilt ab 1. November 2010.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste