Registrierung beim Migrationsveket

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Fred

Registrierung beim Migrationsveket

Beitragvon Fred » 23. Juli 2008 17:56

Servus die Herrschaften,

um gleich zur Sache zu kommen. Diesen Herbst gehe ich für ein Auslandsjahr an die KTH, Stockholm. Nun muss man sich als EU-Bürger ja nach drei Monaten beim Migrationsveket melden.
Als Student werden dabei folgende Dokumente von mir verlangt:
1.Nachweiß, dass ich an einer Hochschule eingeschrieben bin
2.Nachweiß, dass ich ausreichend Krankenversichert bin
3.Nachweiß, dass ich für meinen Lebensunterhalt aufkommen kann

Hierzu ein paar Fragen:
Ist für den zweiten Punkt die Europäische Krankenversicherungskarte ausreichend?
Was muß ich mir unter Punkt drei vorstellen. Ist ein Kontoauszug ausreichend? Wenn nein, was dann? Ich habe von einem reichlich ominösen Dokument gehört, welches man seiner Bank schicken kann, die dann hoffentlich bestätigt, dass man flüssig ist. Allerdings scheint keiner zu wissen wo es so was gibt.
Weiß irgendjemand was näheres?
Schon im Vorraus vielen Dank für eure Unterstützung.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Registrierung beim Migrationsveket

Beitragvon tjejen » 23. Juli 2008 18:13

Willkommen an der KTH! Bild

zu 1. Letter of Acceptance
Zu 2. ja, Versicherungskarte einfach beideseitig kopieren
Zu 3. kopierte Kontoauszüge, Statements deiner Eltern ("Unser Sohn bekommt zig Euros von uns pro Monat"), Erasmusunterstützungsbescheid - all solche Dinge - du solltest insgesamt ca. 700 Euro und mehr pro Monat nachweisen können).

Ich hab damals geschrieben (With this letter I declare that I am able to fully finance myself during my stay in Sweden. As financial support I get money from my university (incl. Erasmus) and my parents. This adds up to an amount of 8000 SEK per month.) und die Nachweise in das Dokument eingefügt.

Deinen Pass/Ausweis und Foto verlangen sie aber meines Wissens auch.

Keine Angst, solltest du wegen irgendwas abgelehnt werden, legst einfach du Beschwerde ein und reichst die fehlenden Dinge nach. Räumungskommandos werden wegen Erasmus Studenten eher selten verschickt ...
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste