Registrierung als Selbständiger in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

peterp

Registrierung als Selbständiger in Schweden

Beitragvon peterp » 21. Februar 2007 13:55

Hallo Leute,

eine kurze Nachfrage zur Registrierung in Schweden. Ich habe mein IT Studium in D abgeschlossen und bin nun in Schweden auf Jobsuche. Aktuell bin ich in D noch als Selbständiger registriert und zahle dort auch Steuern. Ist es mit meiner in D registrierten Selbständigkeit prinzipiell möglich mich in Schweden zu registrieren oder muss ich dazu zwangsläufig sofort mein Gewerbe in D auflösen und in S anmelden?

Wenn ja, wie genau funktioniert dass mit dem Nachweis der Selbständigkeit über Unterschriften der Kunden, wie auf den Informationsseiten dieses Portals aufgeführt?
>Du bist Berater, Dienstleister, Freiberufler (benötigt Unterschrift Deiner Kunden)

Sollte ich besser mein Gewerbe in D erst einmal unberücksichtigt lassen wäre ja der nächste Weg die Registrierung via ausreichender Geldmittel. Welches Vermögen muss man den hierfür nachweisen?

Grüße,
Peter

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2455
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nachfrage - Registrierung in S

Beitragvon Dietmar » 22. Februar 2007 16:22

Hallo Peter,

prima dass Du Dir die Auswanderer-Seiten im Schwedentor vorab durchgelesen hast!

Also, Dein bisheriges Gewerbe würde ich nicht so schnell abmelden... Aber Du kannst ja schon mal eine Firma in Schweden registrieren?

Wieviel Geld genau gefordert wird, kann ich nicht sagen; ich denke, dass das Migrationsverket das prüfen muß.

Schau Dir doch mal das Formular zur Onlineregistrierung an:
http://www.migrationsverket.se/english/eform/index.jsp

Dort steht auch noch mal genau welche Dokumente man mitschicken soll. Für einen "Provider of Services" (consultant, freelancer) sind das eben schriftliche Dokumente, z.B. Verträge mit Kunden.
Kommt halt darauf an, was genau Du machst....?

Viel Erfolg!
Dietmar

unbekannt

Re: Registrierung als Selbständiger in Schweden

Beitragvon unbekannt » 10. März 2007 19:07

INZWISCHEN IST DAS ALLES VIEL EINFACHER GEWORDEN:

Ich habe hier ganz einfach übers Internet beim skatteverk ein Formular für f-skatt ausgefüllt, dies ausgedruckt und unterschrieben abgeschickt. Das wars dann beinahe. Pesonnummer und einen schwedischen Wohnsitz hatte ich ja schon. Eine Woche später kam dann ein Schreiben mit der Bitte eine Bestätigung meines Ursprungslandes nachzureichen, dass keine Steuerschulden bestehen. Die Bestätigung bekam ich dann von meinem alten deutschen Finanzamt und dann hatte ich meine Anmeldung als Selbständiger und ich darf auch bald Steuern zahlen. Kosten der Anmeldung: 5,5 SEK für die Briefmarke.

Man kann auch eine AB gründen. Dafür braucht man ein Grundkapital von 100.000 SEK

Wie ich eben durch Diskussion mit meiner Frau erfahren habe, darf man kein Scheinselbständiger sein. Die Regelungen sind so ähnlich wie in Deutschland. Wenn man also nur einen Kunden hat und bei dem noch seinen Schreibtisch hat, bekommt man keinen f-skattebevis, sonst zahlt man a-skatt. Der Arbeitgeber zahlt Sozialabgaben.

Hier in Östergötland haben die Städte ein nyföretagarcentrum welche Beratung anbieten: http://www.nfc.nu

Ob man die alte Firma in Deutschland behalten sollte, kann am besten ein Steuerberater beantworten. Meiner hat davon abgeraten, damit man nicht unter eine Doppelbesteuerung fällt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste